Alles rund ums Wohnen
Bildung und Versorgung im Nordbahnviertel

Ein Lokal im Erdgeschoss, davor sitzen Leute, Fahrräder parken daneben
Greisslerei und Café "Salon am Park" (© GB*)

Im Nordbahnviertel werden nicht nur Wohnbauten errichtet. Hier entstehen auch zahlreiche Infrastruktureinrichtungen, die es für einen qualitätsvollen, lebendigen Stadtteil braucht, wie z.B. Schulen und Angebote zur Nahversorgung.

Seit Beginn der Bebauung hat sich eine vielfältige Struktur an sozialen Einrichtungen, Sport- und Freizeitangeboten, Dienstleistungen, Handel und Gastronomie entwickelt. Unser Übersichtsplan (PDF) zeigt Ihnen, wo Sie was finden.

Viel Platz für Bildung

Auf Bildung wird im Nordbahnviertel großer Wert gelegt. 2010 eröffnete der erste Bildungscampus „Gertrude-Fröhlich-Sandner“ mit Kindergarten und Volksschule. 2020 nahm der zweite Bildungscampus "Christine Nöstlinger" in der Taborstraße seinen Betrieb auf.

Bildungscampus "Christine Nöstlinger" (© GB*)

Der Bildungscampus „Christine Nöstlinger“, errichtet nach Plänen des Architekturbüros Klammer*Zeleny beherbergt 64 Bildungsräume – von Kindergarten und Volksschule bis zur Neuen Mittelschule. Auch die Musikschule hat hier ihren Hauptstandort.

Seit Oktober 2020 führt die verlängerte Straßenbahnlinie O durch die Unterführung "Am Tabor" mitten ins Viertel und bringt die SchülerInnen zum Bildungscampus.

Mehr zum Thema „Mobil im Nordbahnviertel“

Flanieren in der Bruno-Marek-Allee

Bruno-Marek-Allee mit Austria-Campus (© GB*)

Die Bruno-Marek-Allee wird zum Nordbahnviertler Flanierboulevard.  Die von Baumreihen beschattete und mit breiten Gehsteigen ausgestattete Einkaufsstraße führt vom Austria Campus bis zur Freien Mitte und lädt zum Bummeln ein. Hier finden sich unter anderem eine Bäckerei, eine Drogerie, ein Postamt und ein Eisgeschäft.

Sie möchten nähere Infos zu den Geschäften in der Bruno-Marek-Allee erhalten oder Sie interessieren sich für ein Erdgeschoßlokal?
Die Nordbahnviertel Service GmbH informiert Sie gerne!

Die Büros des "Austria Campus" sind seit 2018 bezogen. Auf dem Areal befinden sich unter anderem ein Supermarkt, ein Kindergarten und ein Ärztezentrum.