NEWS AUS DEM STADTTEIL

Eine Frau sitzt auf einem Lastenrad und fährt entlang einer Straße.
Probieren Sie es aus!
8.7.2024 /
  • Gut wohnen
  • alle Bezirke

E-Transportrad kostenlos ausleihen!
Mit dem Nordsternmobil durch den Sommer!

Vielleicht haben Sie das „Nordsternmobil“ der GB* bereits durch die Straßen von Floridsdorf flitzen gesehen. Das E-Transportrad kann kostenlos bei uns im GB*Stadtteilbüro ausgeliehen werden.

Wo:
GB*Stadtteilbüro für die Bezirke 19 und 21 Brünnerstraße 34-38/8/R10 1210 Wien
Öffnungszeiten:
Verleihzeiten: MO, MI und FR von 14-17.45 DI von 9-13 Uhr DO von 9-13 Uhr und 14-17.45 Uhr 

Unser Multitalent auf Rädern ist nicht nur umweltfreundlich und nachhaltig, sondern auch unglaublich vielseitig. Egal, ob Sie mit Ihren Freunden einen Ausflug zur Donauinsel machen möchten, den Wochenendeinkauf erledigen wollen oder etwas vom Baumarkt nach Hause transportieren möchten – unser „Nordsternmobil“ ist Ihr Begleiter!

Probieren Sie es aus, der Verleih ist kostenlos und einfach!

Wie funktioniert der Verleih?

  1. Das angebotene E-Transportrad kann maximal 24 Stunden sowie über das Wochenende von Freitag bis Montag ausgeborgt werden. Die Reservierung erfolgt über den Grätzlrad-Online-Kalender. Steht das Transportrad im gewünschten Zeitraum zur Verfügung, wird die Reservierung von uns bestätigt.
  2. Zum vereinbarten Datum kann man das E-Bike zu folgenden Zeiten abgeholt und zurückgebracht werden:
    MO, MI und FR von 14-17.45
    DI von 9-13 Uhr
    DO von 9-13 Uhr und 14-17.45 Uhr 
  3. Dazu braucht es einen Ausweis, eine Unterschrift der Nutzungsbedingungen und eine Kaution von € 50.
  4. Das „Nordsternmobil“ steht bei uns im GB*Stadtteilbüro in der Brünner Straße 34-38/8/R10. 

Der Verleih ist kostenlos, das Mindestalter beträgt 18 Jahre!

Das „Nordsternmobil“ mit Elektromotor

Das E-Bike ist ein Christiania Event Lastenfahrrad mit einer Ladekapazität von 75 Kilogramm. In der abschließbaren Transportkiste können Kleinmöbel, Lebensmittel, Übersiedlungskartons oder Getränkekisten transportiert werden. Die Beladung darf maximal 88 cm lang, 60 cm breit und 60 cm hoch sein, da das Rad mit geschlossenem Deckel gefahren wird.

E-Lastenräder für einen aktiven und umweltfreundlichen Transport

Radfahren macht Spaß, ist umweltfreundlich, praktisch und gut für die Fitness. Beim Heimbringen von Einkäufen oder für den Transport für ein Picknick im Grünen stößt ein klassisches Fahrrad aber an seine Grenzen. Lastenräder können Abhilfe schaffen, da sie sich gut für kleinere Transporte eignen. Wer kein eigenes Transportrad besitzt, aber dennoch in den Genuss kommen will, kann sich das Lastenrad einfach bei uns ausborgen.

Teilen Sie Lesefreude!
3.7.2024 /
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

Eröffnung der „Lesestoff-Ecke“
Büchertausch im Donaufeld

Literaturgenuss für alle! Sie möchten Ihren ausgelesenen Büchern eine zweite Chance geben? Wir eröffnen am 19. Juli eine neue "Lesestoff-Ecke" in der Nordmanngasse in Floridsdorf zum Tauschen von Bücherschätzen!

Wo:
GB*Stadtteilmanagement Donaufeld Nordmanngasse 88, 1210 Wien
Wann:
19.7., 16-18 Uhr
mehr Informationen:
Donaufeld

Im Donaufeld können Nachbar*innen jederzeit und ganz einfach Bücher in der neuen „Lesestoff-Ecke“ tauschen. Wir haben ein Büchertausch-Regal in der Nordmanngasse 88 gestaltet, das zum Tauschen und Teilen von Bücherschätzen einlädt.
Kommen Sie zur Eröffnung mit Kinderbuch-Lesung und Nachbarschaftscafé!

FR, 19.7.2024, 16 -18 Uhr
Nordmanngasse 88, 1210 Wien
Bei Regen entfällt die Veranstaltung.

Büchertausch: So einfach geht’s!
Ein Büchertausch-Regal ist ein Ort im öffentlichen Raum, an dem Bücher kostenlos ausgeliehen oder gegen andere Bücher ausgetauscht werden können. So lädt auch die neue „Lesestoff-Ecke“ in der Nordmanngasse 88 zum Tausch von Literatur ein.  Wer mag, nimmt sich ein Buch heraus, wer mag, stellt eines oder mehrere hinein – kostenlos, unverbindlich und rund um die Uhr.

Entdecken Sie unsere anderen Angebote zum Tauschen und Teilen

24.6.2024 /
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

Kreativ-Workshops für Kinder
Es tut sich was in Neu Leopoldau!

In den Sommermonaten können Kinder und Jugendliche bei zwei Workshops am Neu Leopoldau ihrer Träume basteln und ein Logo für den neuen Stadtteil entwerfen. Hier sind die Termine!

Wo:
Quartiersraum "Raum am Park" Menzelstraße 10/2 1210 Wien
Wann:
31.7., 10-16 Uhr
mehr Informationen:
GB*Stadtteilmanagement

Im Sommer ist Kreativität in Neu Leopoldau gefragt!

Am MI, 31. Juli gibt es zwischen 10 und 16 Uhr die Gelegenheit für Kinder und Jugendliche den Stadtteil ihrer Träume zu gestalten. Einfach in den Raum am Park (Menzelstraße 10/2, 1210 Wien) kommen und mitmachen. Bastelmaterialien und viele Tipps gibt's von Maria Schönswetter und der „Upcycling Werkstatt“.

Wer im Juli keine Zeit hat, kann am MI, 28. August, ebenfalls zwischen 10 und 16 Uhr ein „Neu Leo"-Logo gestalten. Einfach vorbeikommen, ein Logo für den Stadtteil designen und auf Sticker oder Buttons drucken. Damit glänzen die Hefte im neuen Schuljahr bestimmt. 

Die Kreativ-Workshops sind kostenlos. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer*innen!

GB*Stadtteilmanagement in Neu Leopoldau
Auf dem Areal des ehemaligen Gaswerks Leopoldau entstand auf 13,5 ha ein neuer Stadtteil zum Wohnen, Arbeiten und Leben, viele neue Bewohner*innen sind eingezogen. Wir unterstützen mit unserem GB*Stadtteilmanagement die Bewohner*innen bei Fragen und Anliegen zum Stadtteil und beim Aufbau von nachbarschaftlichen Initiativen.

Wohnsituation in einem Wiener Zinshaus © Adrian Talmon
21.6.2024 /
  • Gut wohnen
  • alle Bezirke

WIE WIR (NICHT) LEBEN
Gemeinsam gegen Verdrängung –Fotoausstellung

Die Stadtausstellung der AK Wien in Kooperation mit der Klasse für Angewandte Fotografie führt Besucher*innen an mehrere Orte in Wien. Adrian Talmon stellt seine Arbeiten zum Thema Wohnen und Verdrängung bei uns im GB*Stadtteilbüro aus.

Wo:
GB*Stadtteilbüro, Brünner Straße 34-38/8/R10, 1210 Wien
Wann:
1.7. - 1.9.
Öffnungszeiten:
MO, MI, FR von 14-18 Uhr, DI 9-13 Uhr und DO 9-18 Uhr

20 Foto- und Filmprojekte für eine gerechtere Stadt versammelt die Arbeiterkammer Wien gemeinsam mit der Klasse für Angewandte Fotografie in der übergreifenden Stadtausstellung „WIE WIR (NICHT) WOHNEN“
An mehreren Orten in Wien werden dabei Foto- und Filmprojekte der Studierenden gezeigt, die sich kritisch und individuell mit den Themen Wohnbedingungen, Gleichberechtigung im öffentlichen Raum, Leerstand, Immobilienspekulation, Nachbarschaft und Solidarität beschäftigen. 

Adrian Talmon zeigt in seiner Fotoausstellung im GB*Stadtteilbüro Fotografien von Menschen in ihren Wohnungen, die sich seit Jahren gegen eine mögliche Verdrängung wehren. In „Gemeinsam gegen Verdrängung“  liegt der Fokus seiner Arbeiten auf den Wohnsituationen und dem Leben in einem Wiener Zinshaus. 

Ausstellungsdauer
„Gemeinsam gegen Verdrängung“ 

1.7. – 1.9.2024

Begleitend zur Stadtausstellung erscheint eine Website als Leitsystem und eine Sonderedition der AK Studienreihe „Stadtpunkte“, die auch als Katalog für die Stadtausstellung dient.

Mehr Informationen zu Projekten und Standorten finden Sie hier: www.wiewirnichtleben.at 

Themen und Projekte