NEWS AUS DEM STADTTEIL

Schulhof
Bildungscampus Berresgasse (© GB*)
21.10.2019 /
  • Zusammen wachsen
  • 22. Bezirk

Entdecken Sie mit uns den Bildungscampus Berresgasse!

Der Bildungscampus Berresgasse umfasst einen 12-gruppigen Kindergarten, eine 17-klassige Ganztagsvolksschule und eine 12-klassige ganztägige Neue Mittelschule. Wir führen Sie gemeinsam mit der IBA_Wien durch die neue Bildungseinrichtung!

Wo:
Treffpunkt: beim Bus vor dem Bildungscampus (Scheedgasse)
Wann:
7.11., 16 Uhr
mehr Informationen:
Bildungscampus Berresgasse

Nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden Sie gemeinsam mit uns und der IBA_Wien (Internationale Bauausstellung Wien) den neuen Bildungscampus Berresgasse! Wir besichtigen die Kindergarten- und Schulgebäude und werden dabei von ExpertInnen der städtischen Abteilung Wiener Schulen und den PSLA Architekten, die den Bau geplant haben, begleitet.

Im Anschluss an die Führung lädt die IBA-Wien ab 18 Uhr zum Filmabend. Gezeigt wird  "The Infinite Happiness", ein Dokumentarfilm über ein besonderes Wohnhaus in Kopenhagen, der glückliche Gesichter verspricht. 

Ansicht der Floridsdorfer Moschee mit Vorhof und Minarett
Islamisches Zentrum Wien im 21. Bezirk (© Bwag/Commons)
17.10.2019 /
  • Gut wohnen
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

Interreligiöser Grätzelspazierung
Entdecken Sie Ihre Nachbarschaft!

Am 20. November veranstalten wir mit der Abteilung für Integration und Diversität der Stadt Wien einen Grätzelspaziergang im Floridsdorfer Bruckhaufen. Unser Ziel: Das Islamische Zentrum und die katholische Pfarre St. Elisabeth im Stadtteil.

Wo:
Treffpunkt: U6 Neue Donau 21., Georg-Danzer-Steg
Wann:
20.11., 17.30-20 Uhr

Treffpunkt:  U6 Neue Donau, Georg-Danzer-Steg, 1210 Floridsdorf

Imam Salim Mujkanovic stellt das Islamische Zentrum vor, anschließend beantwortet Pfarrmoderator Gottfried Klima gerne all Ihre Fragen. Herzlich willkommen!

 

Foto der Taijigruppe
© Robert Plaschke
15.10.2019 /
  • Gut wohnen
  • 21. Bezirk

Taiji am Sonntag
StadtteilpartnerInnen stellen sich vor

Ab Oktober nutzt die Taiji-Gruppe aus der Nachbarschaft rund um die Steinheilgasse das GB*Stadtteilbüro als Übungsort für den Winter. Neugierig geworden? Dann machen Sie mit!

Wo:
GB*Stadtteilbüro, Brünner Straße 34-38/8/R10 (Floridsdorfer Markt), 1210 Wien
Wann:
27.10., Jeden Sonntag 10-11 Uhr

Sie suchen geistige sowie körperliche Entspannung? Dann schnuppern Sie rein und machen Sie mit! Denn jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, wird wieder Taiji im Stadtteilbüro geübt. Für alle Interessierten stehen drei kostenlose „Nachbarschafts-Plätze“ zur Verfügung.

Das Taiji Yang Stil Pekingform wird von Trainingsleiter Robert Plaschke auf Ihr Können abgestimmt. Übungsabfolgen und theoretisches Hintergrundwissen fügen sich harmonisch zusammen, um das Wesen des Taiji wirklich verstehen zu können.

Bitte in bequemer Bekleidung erscheinen! Weitere Infos gibt´s bei Trainingsleiter Robert Plaschke: office@lingdao.at oder 0676/3972589

Werden Sie Stadtteilpartner/in!
Unsere Initiative Stadtteilpartnerschaft vernetzt Menschen im Grätzel - im Mittelpunkt steht der gemeinsame Einsatz für ein lebenswertes Stadtviertel. Auch Sie haben eine Idee? Alle Informationen dazu finden Sie hier!

©GB*
4.10.2019 /
  • Rundum beraten
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

"Das Donaufeld machen"
Saisonabschluss mit Maroni

Holen Sie sich bei unserem Saisonabschluss bei gebratenen Maroni und Tee ein Exemplar unserer neuen Publikation "Das Donaufeld machen" - mit spannenden Infos zu Vergangenheit und Zukunft zum Donaufeld im 21. Bezirk.

Wo:
GB*Infopoint Donaufeld Ecke Dückegasse/An der Schanze, 1210 Wien
Wann:
29.10., 16-18 Uhr
mehr Informationen:
GB*Stadtteilmanagement in Neubaugebieten

Am 29. Oktober treffen Sie uns, das GB*Stadtteilmanagement-Team vor Ort im Donaufeld. Wir feiern den Saisonabschluss mit gebratenen Maroni und Tee und präsentieren Ihnen unsere brandneue Publikation "Das Donaufeld machen".

„Das Donaufeld machen“ ist Teil einer Magazin-Serie zu den Stadtentwicklungsgebieten in Floridsdorf und der Donaustadt, wo wir mit GB*Stadtteilmanagements aktiv sind.

Das Magazin zeigt die räumlichen Entwicklungen im Donaufeld auf und macht diese lesbar und damit begreifbar. Wir zeigen, wie zwischen bestehenden Quartieren und neuen Nachbarschaften Brücken geschlagen werden können und dokumentieren die jüngste Chronik des Donaufeldes.

Wir freuen uns, Sie vor Ort zu treffen!