News aus dem Stadtteil

Sie möchten wissen, was sich im Stadtteil tut? Hier erfahren Sie Neuigkeiten zu unserer Stadtteilarbeit, Updates zu Entwicklungen und interessante Projektnews.

2.1.2023 /
  • Gut wohnen
  • alle Bezirke

GB*Stadtteilpartnerschaft:
Neues Bewegungstraining im Schlingerhof

Im Rahmen unserer Initiative Stadtteilpartnerschaft gibt's jeden Mittwoch ein neues, kostenloses Trainings-Angebot im GB*Stadtteilbüro am Schlingermarkt: "Aufwärmen" - ein sanftes, aber nachhaltiges Bewegungstraining.

Wo:
GB*Stadtteilbüro, Brünner Straße 34-38/8/R10, EG, 1210 Wien
Wann:
11.1. - 31.12., 18-19.30 Uhr
Öffnungszeiten:
Jeden MI, 18-19.30 Uhr
mehr Informationen:
Stadtteilpartnerschaft

Mit Unterstützung von Musik arbeitet die offene Gruppe an Kräftigung, Dehnung, Balance und Verbesserung der Koordinationsfähigkeit. Natürlich gibt es auch Entspannungs- und Atemübungen, damit der Alltag etwas leichter fällt. Und ein bisschen Massage gehört auch dazu.

Der Workshop ist kostenlos und richtet sich an alle AltersgruppenEgal, welches Alter, welche Figur, wie trainiert oder untrainiert Sie sind: Bringen Sie Freude und ein bisschen Mut mit, etwas Neues auszuprobieren! Ganz nach dem Motto „Geht‘s dem Körper gut, tanzt auch die Seele.“

Sie benötigen:

  • eine Matte, da sehr viel am Boden gearbeitet wird,
  • bequeme Kleidung (am besten im Zwiebel-Look)
  • und Socken.
  • Keine Schuhe!

Workshop: Jeden Mittwoch von 18-19.30 Uhr 
Rückfragen und Anmeldung: richten Sie bitte an Brigitta Knotek unter beekaye@gmx.at

6.12.2022 /
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

GB*Stadtteilpartnerschaft:
Vernissage "Verzauberte Farben" der Floridsdorfer Künstlerin Ingrid Hend

Im Rahmen unserer GB*-Initiative Stadtteilpartnerschaft stellt Malerin Ingrid Hend bis 14. Jänner 2023 ihre stimmungsvollen Bilder bei uns im GB*Stadtteilbüro aus. Kommen Sie zur Vernissage am Samstag, 17. Dezember ab 18 Uhr!

Wo:
GB*Stadtteilbüro, Brünner Straße 34-38/8/R10, EG, 1210 Wien
Wann:
17.12. - 14.1., 18-22 Uhr
Öffnungszeiten:
MO, MI, FR 14-18 Uhr, DI 9-13 Uhr und DO 9-18 Uhr
mehr Informationen:
Stadtteilpartnerschaft

„Verzauberte Farben“
Vernissage

SA, 17.12.2022, 18-22 Uhr

Ausstellung
17.12.2022 – 14.1.2023 zu den GB*-Öffnungszeiten
GB*Stadtteilbüro, Brünner Straße 34-38/8/R10, EG, 1210 Wien

Ingrid Hend versteht es meisterhaft, Farben in zauberhafte Motive umzuwandeln. Sie erzählt:

Trotz meines malerischen Talents entschied ich mich für ein naturwissenschaftliches Studium und einen Berufsweg in der Privatwirtschaft.

Vor fünf Jahren entdeckte ich meine Liebe zur Malerei wieder, die ich nie wieder loslassen möchte. 

Die manchmal fast unheimliche Schönheit der Natur und das Wechselspiel zwischen Natur und Zivilisation verzaubern mich, genau diesen Zauber fange ich in meinen farbenfrohen Bildern ein.

Neugierig geworden? Schauen Sie vorbei!

zwei GB*-MitarbeiterInnen präsentieren die Fleckerl
Maschen für den Schlingermarkt (© GB*)
5.12.2022 /
  • Gut wohnen
  • alle Bezirke

Maschen für den guten Zweck:
Großspende für die größte Gemeinschafts-Picknickdecke Floridsdorfs gesucht!

Erinnern Sie sich noch an die "Maschen für den Schlingermarkt"? Aus dem Lockdown-Projekt ist die größte gemeinschaftliche Picknickdecke Floridsdorfs entstanden. Jetzt kann man sie ersteigern! Der Erlös geht zu 100 % an die Wiener Frauenhäuser.

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben viele fleißige Hände in Floridsdorf über 800 Stoffstücke gestrickt, gehäkelt und zu einer riesigen Picknickdecke vernäht. Das bunte Gemeinschaftsprodukt sucht nun eine*n Großspender*in – der Erlös geht an die Wiener Frauenhäuser, und damit an Frauen und ihre Kinder, die Schutz und Hilfe brauchen.

Interessierte an der Decke und Spende nehmen bitte Kontakt mit der Gebietsbetreuung Stadterneuerung auf:

Fabian Mayrhofer
Stadtteilbüro für die Bezirke 21 und 22
Brünner Straße 34-38/8/R10, EG 1210 Wien
T: (+43 1) 270 60 43-110
fabian.mayrhofer@gbstern.at

Ein Nachbarschaftsprojekt der besonderen Art – die Vorgeschichte.

Als in Österreich nach Ausbruch der Corona-Pandemie der erste Lockdown begann, entwickelten wir alternative Ideen für die Nachbarschaft. Denn eigene Veranstaltungen, wie die monatlichen Kochrunden am Schlingermarkt oder kostenlose Angebote von GB*Stadtteilpartner*innen, mussten auf Eis gelegt werden – damit fielen Treffpunkte für viele Floridsdorfer*innen weg.

Stattdessen wurde noch im März 2020 das Vorhaben „Maschen für den Schlingermarkt“ geboren. Sabine Gehmayr, Leiterin der GB*, erklärt, wieso:

„Wir wollten in ungewissen Zeiten Mut spenden, nachbarschaftliche Teilhabe trotz Abstandhalten ermöglichen und eine Perspektive auf die Zeit nach den Ausgangsbeschränkungen bieten.“
 

Groß, größer, am größten!

Dank der großen Beteiligung sammelte die GB* von März bis Juli 2020 über 800 Fleckerl zu je 20 x 20 Zentimeter. Damit konnte das ursprüngliche Ziel von 600 Fleckerl weit übertroffen werden. Die einzelnen gestrickten und gehäkelten Stücke wurden zu einer 35 m2 großen Decke vernäht, die im Sommer 2021 fertiggestellt wurde. Die GB* lud alle Beteiligten und Interessierten ein, sich bei einem gemeinsamen Picknick am Schlingermarkt kennenzulernen und das erfolgreiche Gemeinschaftsprodukt in feierlichem Rahmen zu bestaunen.

Von Frauen für Frauen

Das Besondere am Projekt „Maschen für den Schlingermarkt“ ist, dass ausschließlich Frauen zum Gemeinschaftsprojekt beigetragen haben. Das betont auch Fabian Mayerhofer von der GB*, der die Aktion begleitet hat:

„Dass sich an der Picknickdecke nur Frauen beteiligt haben, ist bezeichnend. Ihr großer Einsatz steht stellvertretend für den leider immer noch überproportional großen Anteil an unbezahlter Arbeit, den Frauen in unserer Gesellschaft tagtäglich leisten.“

Daher soll die Gemeinschaftsdecke letztlich auch Frauen zugutekommen. Dafür kooperiert die GB* mit einer gemeinnützigen Organisation mit niederschwelligen Hilfsangeboten und Services für Frauen: dem 1978 gegründeten Verein „Wiener Frauenhäuser“. Er betreibt vier Frauenhäuser mit etwa 175 Plätzen für Frauen und Kinder in Not.

100 % des Erlöses werden gespendet

Um die Einrichtung mitsamt Beratungsstelle finanziell zu unterstützen, sollen die „Maschen für den Schlingermarkt“ versteigert werden. Der erzielte Erlös wird vollständig an den Verein weitergegeben, als Spende, die laut Spendenbegünstigung gemäß § 4a Z 3 und 4 Einkommensteuergesetz steuerlich absetzbar ist.

Andrea Brem, Geschäftsführerin vom Verein Wiener Frauenhäuser, sagt:

„Wir freuen uns sehr über diese GB*-Initiative, die dem Thema Gewalt gegen Frauen Aufmerksamkeit schenkt, und bedanken uns bei allen beteiligten Frauen sowie allen Spender*innen.“

Sie möchten spenden? So geht’s!

Die Gemeinschaftsdecke geht an den oder die Höchstbietende. Der Rufpreis beträgt € 1.000.-. Die einzigartige Decke kann, muss aber im Falle einer Großspende nicht übernommen werden. Falls der oder die Käufer*in keine Verwendung dafür hat, soll sie Teil eines Kunstprojekts des Kulturankerzentrums „Red Carpet Art Award“ am Schlingermarkt werden.

Zur Abwicklung bzw. bei Fragen melden Sie sich bei Fabian Mayrhofer von der GB*:
T: (+43 1) 270 60 43-110
fabian.mayrhofer@gbstern.at

1.12.2022 /
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

Das GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau informiert:
Der Gaswerkpark ist eröffnet!

Wir freuen uns: Im Stadtteil Neu Leopoldau wurde eine fast 9.000 m² große Parkanlage mit spannenden „Aktivitätsinseln“ und 70 Bäumen eröffnet!

Wo:
Neu Leopoldau (südlich der Tauschekgasse zwischen Menzelstraße und Richard-Neutra-Weg)
mehr Informationen:
Lesen Sie die Geschichte dazu auf der Lebendigen Stadtteilkarte!

Im August dieses Jahres war der Spatenstich. Ende November eröffneten Stadtrat Jürgen Czernohorszky und Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Astrid Pany den neuen Park am Gelände des ehemaligen Gaswerks.

Der Rasen muss noch bis zum Frühjahr wurzeln, daher sind vorerst „nur“ die drei großen Spielbereiche zugänglich.

In die Ausgestaltung des Parks sind viele Wünsche aus einer Bürger*innenbeteiligung eingeflossen (Fitnessgeräte, großzügige Aufenthaltsmöglichkeiten, Sprühnebler und Spielelemente für alle Altersgruppen).

Gestalterisch wird auf die historische Nutzung des Geländes als Gaswerk Bezug genommen. Das Herzstück ist eine gelbe Pipeline, die sich in verschiedenen Höhen durch die Parkanlage schlängelt. Die gelbe Röhre kann als Sitzplatz, Kletterelement, Schaukel oder als Entspannungsort mit Hängematten genutzt werden.

Durch den Röhrenverlauf entstehen „Aktivitätsinseln“: hier ein Outdoor-Fitnessbereich mit Sitzbänken, da ein „Brunnenplatz“ mit Trinkbrunnen, Wasserlauf und Schattenpergola, dort ein „Wasserplatz“ mit Nebel- und Bodendüsen sowie Boden-Trampoline. Es gibt für alle etwas zu entdecken!

Lesen Sie im Blog der „Lebendigen Stadtteilkarte“ für Neu Leopoldau nach, was Frau Nachbarin vom neuen Park hält!

30.11.2022 /
  • Zusammen wachsen
  • 22. Bezirk

Das GB*Stadtteilmanagement lädt ein:
Adventpunsch in der Berresgasse

Vor den Feiertagen laden wir am Donnerstag, 22. Dezember, von 14 bis 18 Uhr herzlich zu Punsch, Keksen und Weihnachtsmusik zu uns ins Stadtteilmanagement Berresgasse ein. Vorbeikommen lohnt sich!

Wo:
GB*Stadtteilmanagement Berresgasse, Ziegelhofstraße 36/12/7R (Ladenzeile auf Höhe Berresgasse 2), 1220 Wien
Wann:
22.12., 14-18 Uhr
mehr Informationen:
Lebendige Stadtteilkarte

In der Berresgasse lassen wir das Jahr 2022 nachbarschaftlich ausklingen: Am 22. Dezember gibt's im GB*Stadtteilmanagment nicht nur wie gewohnt allerhand Informationen, sondern auch kostenlosen Beerenpunsch, Glühwein, Spekulatius und Musik. Besuchen Sie uns!

Das GB*Stadtteilmanagement ist danach von 23. Dezember 2022 bis 2. Jänner 2023 geschlossen.

Bezirksvorsteher Nevrivy mit den "Geschichtenerzähler*innen" aus der Berresgasse.
18.11.2022 /
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

Lebendige Stadtteilkarte:
Virtuell durch die Berresgasse

Sie wollen alle Infos zum wachsenden Stadtteil in der Berresgasse erhalten? Sie möchten wissen, wo Sie was finden und wie Sie Ihre Nachbarschaft mitgestalten können? Ein Klick auf unsere neue „Lebendige Stadtteilkarte" genügt!

mehr Informationen:
Lebendige Stadtteilkarte

Hier entlang zur Lebendigen Stadtteilkarte!

Mit unserem neuen digitalen Angebot können Sie die Entwicklungen im neuen Stadtteil Berresgasse in der Donaustadt mit neuen Augen erkunden: Folgen Sie den Spuren von vier fiktiven Personen, die aus dem „Nähkästchen“ plaudern! Von ihnen erfahren Sie Wissenswertes und spannende Geschichten aus der Nachbarschaft und können sich viele Tipps für ein gutes Miteinander holen.

Die Lebendige Stadtteilkarte informiert auch über Standorte von Bildungseinrichtungen, Nahversorgungsmöglichkeiten, Freizeitangebote sowie zu Terminen und Veranstaltungen unseres GB*Stadtteilmanagements vor Ort.

Viel Spaß beim digitalen Erkunden!

Die Lebendige Stadtteilkarte bietet darüber hinaus Gelegenheit, sich selbst einzubringen: Ortskundige können etwa Tipps verfassen und ihre Lieblingsplatzerl direkt auf der Karte veröffentlichen. Auch wer eine persönliche Geschichte, eine schöne Erinnerung oder interessante Erfahrungen teilen möchte, kann selbst mitschreiben.

Interessierte wenden sich dazu einfach an das GB*Stadtteilmanagement Berresgasse:
Ziegelhofstraße 36/12/7R (Lokal auf der Höhe Berresgasse 2), 1220 Wien
T: (+43) 0676/8118 64 683
nord@gbstern.at

10.11.2022 /
  • Selber mitreden
  • 21. Bezirk

Wir arbeiten am Miteinander in der Stammersdorfer Kellergasse:
Gemeinsame Exkursion zu anderen Weinbauorten

Seit 2021 unterstützen wir den Veränderungsprozess der Kellergasse. Ein halbes Jahr nach unserer Planungswerkstatt mit Anrainer*innen wurden nicht nur Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung umgesetzt, sondern auch für ein besseres Miteinander.

mehr Informationen:
Stammersdorfer Kellergasse

Um 9.45 Uhr an einem sonnigen Donnerstag im November startete unsere Exkursion mit Winzer*innen und Anrainer*innen der Stammersdorfer Kellergasse Richtung Niederösterreich. Am Programm standen ein Besuch im vinoversum Poysdorf, Kellergassenführungen und die Besichtigung des Gemeindekellers in Wolkersdorf. An oberster Stelle stand der Ideenaustausch und die Vernetzung mit lokalen Akteur*innen.

In Poysdorf empfingen uns die Geschäftsführerin des vinoversum Susanne Reidlinger und der Vereinsobmann des Weinmarktes Martin Hirtl. Zuerst gab es eine Präsentation des umfangreichen Erlebnis-Angebotes in Poysdorf rund um das Thema Wein und Sekt. Dann hatten unsere Teilnehmenden viele Fragen zum Thema Organisation, Vereinsstruktur und Finanzierung. Ein zertifizierter Kellergassenführer brachte uns später in die Kellergasse Radyweg, die mit einem Selbstbedienungs- und einem Erlebniskeller mit Chip-Zugang für Besucher*innen aufwarten kann.

In Wolkersdorf erzählte der Stadtrat für Sport und Freizeit Stefan Streicher über die Besonderheiten der örtlichen Kellergasse. In der Gasse selbst gibt es hauptsächlich private Keller, aber auch einen frisch sanierten „Gemeindekeller“. Dieser wurde von der Gemeinde angekauft und vom Verein der Köllamauna und Köllaweiba angemietet. In viel Eigenleistung und in Kooperation mit ansässigen Dienstleister*innen wurde mit Förderung der Gemeinde ein Ort des Zusammenseins geschaffen. Jeden Mittwoch gibt es die „Kollastund“, bei der regionale Weine und kleine Schmankerl in einer offenen Runde verkostet werden.

Um 17 Uhr traten wir die Heimreise zum Senderparkplatz an - mit dabei im Gepäck viele neue Ideen und Inspirationen für die Arbeit in der Stammersdorfer Kellergasse. Im Dezember geht's gleich weiter, bei einem gemeinsamen Stammtisch mit den Anrainer*innen.

Mehr Fotos von der Exkursion gibt es hier zu sehen!