NEWS AUS DEM STADTTEIL

© Dutkowski
13.1.2021 /
  • Gut wohnen
  • alle Bezirke

Die GB* sagt:
Danke, Christiane!

Neues Jahr, große Veränderungen: Christiane Klerings übergibt die Projektleitung.

Das neue Jahr bringt für das Team der Gebietsbetreuung Stadterneuerung für die Bezirke 6, 12, 13, 14, 15 und 23 eine große Veränderung mit sich: Die langjährige Projektleiterin Christiane Klerings übergibt die Leitung an ihren bisherigen Stellvertreter Markus Steinbichler und scheidet aus dem Team aus.

Eines lässt sich über Christiane Klerings wohl eindeutig sagen: Die Gebietsbetreuung Stadterneuerung war ihr (halbes) Leben! Denn 1982 startete sie ihre Tätigkeit bei der "Gebietsbetreuung Gumpendorf",  seit 1989 bis Ende 2020 hatte sie in mehreren Auftragsperioden die Projektleitung diverser GB*-Teams inne. Dabei war sie in Stadterneuerungsgebieten in den Bezirken 6, 7, 8, 9, 12, 13, 14, 15 und 23 aktiv und konnte hier vielfach sichtbare Impulse für Aufwertung und Erneuerung setzen. Im Mai 2015 wurde Christiane Klerings mit dem goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet - als eine von fünf Persönlichkeiten, die federführend die Wiener Stadterneuerung gestalteten.

Mit viel Umsicht, Wissen, Erfahrung und Humor leitete sie ein interdisziplinäres, zuletzt zwölfköpfiges Team mit sicherer Hand durch viele Jahre und unterschiedlichste Herausforderungen. Eines war Christiane Klerings dabei immer wichtig: Ihre persönlichen Stärken wie Kommunikation auf Augenhöhe und gezielte, strategische Projektarbeit auch im Team zu verankern. Gerade in einem vielfältigen Aufgabenbereich wie der Stadterneuerung müssen viele Disziplinen gut und harmonisch zusammenwirken – fachlich wie auch persönlich.

Uns bleibt zum Abschied nur eines: Ein großes DANKE zu sagen - für viele schöne, erfolgreiche Jahre guter Zusammenarbeit und Freundschaft! Wir zählen auch weiterhin auf den spannenden Austausch zu Themen der Stadterneuerung und freuen uns schon auf künftige Begegnungen.

© GB*
5.1.2021 /
  • Freiraum mitgestalten
  • Selber mitreden
  • 14. Bezirk

Gemeinsam für
mehr Reinlpark!

Der Reinlpark soll auf Initiative der Bezirksvorstehung Penzing verbessert und erweitert werden. Kurz vor Weihnachten haben wir gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner die weiteren Planungsschritte besprochen.

mehr Informationen:
Mehr Reinplark

Nach der großen Beteiligung im Herbst 2020 vor Ort im Park, werden die Ergebnisse der Beteiligung ausgewertet. Über die Ergebnisse werden wir hier informieren. Aber soviel steht schon mal fest: 

Der Park wird vergrößert! Die Goldschlagstraße wird im Bereich des Parks verkehrsberuhigt und neu gestaltet. Autos werden diesen Abschnitt nicht mehr nutzen können. Der neue Freiraum schafft Platz für neue Möglichkeiten, die Zeit im Park zu verbringen.

Auch der bestehende Park wird punktuell verbessert. Angedacht ist auch ein neuer Eingang zum Kinderfreibad direkt vom Park aus. 

Als nächsten Schritt werden die Wiener Gärten (MA42) ein Planungsbüro beauftragen. Dann können wir bereits im Sommer einen ersten Entwurf präsentieren.

Stadtschriften Ausstellung im GB*Stadtteilbüro
© GB* / Steinbichler
4.1.2021 /
  • Rundum beraten
  • alle Bezirke

Wir sind für Sie da!

Sie erreichen uns derzeit telefonisch und per E-Mail zu unseren Öffnungszeiten. In dringenden Fällen beraten wir Sie auch persönlich, nach vorheriger Terminvereinbarung und unter Berücksichtigung geltender Sicherheitsmaßnahmen.

Bis auf Weiteres sind alle unsere Veranstaltungen abgesagt oder finden online statt. Aktuelle Infos dazu finden Sie in unserem Terminkalender.

Nutzen Sie auch unser digitales Serviceangebot und stellen Sie uns Ihre Fragen online auf fragdiegbstern.at.

© GB* / Dutkowski
22.12.2020 /
  • Freiraum mitgestalten
  • Selber mitreden
  • Gut wohnen
  • Zusammen wachsen
  • 23. Bezirk

Ihre Wünsche und Ideen
für den Stadtpark Atzgersdorf

Der Campingplatz „Wien-Süd“ in Atzgersdorf wird zu einem öffentlichen Park umgestaltet. Wir haben die Liesingerinnen und Liesinger von August bis Oktober 2020 zum Mitreden und Mitgestalten eingeladen. Das sind die Wünsche und Ideen!

In vielen Gesprächen - von Angesicht zu Angesicht und online - haben wir über 600 Ideen und Wünsche gesammelt und Meinungen eingeholt.

Möglichkeiten zum Mitreden gab es viele! Wir organisierten Infostände, Spaziergänge und weitere Veranstaltungen, um mit möglichst vielen Leuten ins Gespräch zu kommen.
Viele Vorschläge und ausgefüllte Fragebögen fanden ihren Weg in unseren Ideen-Briefkasten am Campingplatz vor Ort. Auch die digitalen Beteiligungsangebote wie Video-Stammtische oder der Online-Briefkasten wurden sehr gut angenommen.

Die wichtigsten Aussagen und Ergebnisse präsentieren wir nun hier.

Im Jahr 2021 werden wir weiterhin regelmäßig über den Planungsstand berichten und zu spannenden Mitmachformaten einladen. Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!