NEWS AUS DEM STADTTEIL

Baum
© YEWO LANDSCAPES GmbH
1.3.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 3. Bezirk

Bäume im Village im Dritten: erhalten – fällen – neu pflanzen

Im Village im Dritten entstehen nicht nur Wohnungen, sondern auch ein neuer Park. Für die Infrastruktur und Parkerrichtung müssen Bäume gefällt werden. Ein Drittel der Bäume im Parkbereich bleibt aber erhalten und über 100 Bäume werden neu gepflanzt.

Baumfällungen für einen neuen Park? Das ist in diesem Fall notwendig, weil Bäume geschädigt oder zu alt sind und damit ein Sicherheitsrisiko darstellen oder sie dort stehen, wo Infrastruktur geplant ist. Diese Bäume werden jetzt gefällt und durch Neupflanzungen ersetzt. Gesunde Bäume bleiben bestehen.

Konkret heißt das: Von den bestehenden Bäumen im Parkbereich bleibt ein Drittel erhalten; über 100 Bäume werden neu gepflanzt. Zusätzlich wird im Bereich des zukünftigen Parks bestehendes Gehölz ausgelichtet und mit neuen Baumpflanzungen ergänzt, sodass hier ein kleines Stadtwäldchen entsteht. Der Teil der Gehölzstruktur im Südwesten des Areals, der im Bereich der zukünftigen Bebauung liegt, wird entfernt. Als Ersatz wird eine Fläche in der Lobau aufgeforstet.

Sie haben noch andere Fragen? Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie unter Fragen und Antworten. Gerne informieren wir Sie auch per E-Mail oder telefonisch (+43) 0676/8118 50 624

Innenraum im Grünen Markt
© ÖHTB Arbeiten GmbH
22.2.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 10. Bezirk

Arbeitsplätze statt Aquaponic

Quartiershäuser beleben das Viertel durch verschiedene Angebote, aber nicht alle Ideen und Projekte können umgesetzt werden. Jetzt gibt es ein neues Angebot: Im Quartiershaus Grüner Markt betreibt die ÖHTB Arbeiten GmbH seit kurzem eine Werkstätte.

Diese Tagesstruktur-Einrichtung des Österreichischen Hilfswerks für Taubblinde und hochgradig Hör-und Sehbehinderte bietet 55 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen - für die der allgemeine Arbeitsmarkt (noch) kein passendes Beschäftigungsangebot zur Verfügung stellt, die (noch) nicht am allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können oder wollen - in unterschiedlichen Bereichen an.

Mit dem Angebot werden die Kompetenzen der KlientInnen durch individuelle Unterstützung erhalten und erweitert z.B. Kochen, Nähen, Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten, Musizieren und Tanzen. Dabei wird unter anderem in den Bereichen Handwerk, Selbstständigkeit, lebenspraktische Fertigkeit, Kommunikation, Arbeitsplangestaltung, berufliche Weiterentwicklung und persönliche Krisenbewältigung Hilfestellung geboten.

Sie haben Fragen zum Sonnwendviertel? Gerne informieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch (+43) 0676/8118 50 624.

Abbruch einer Halle auf den Aspanggründen
© Anna Rauchenberger
9.2.2021 /
  • Gut wohnen
  • 3. Bezirk

Start der Abbrucharbeiten auf den Aspanggründen

Die Absiedlung der Forschungseinrichtungen der TU war eine Voraussetzung für den Start der Arbeiten für das "Village im Dritten". Die TU-Einrichtungen haben im Arsenal eine neue Heimat gefunden.

Deswegen wurde jetzt mit den Abbrucharbeiten der ehemaligen TU-Gebäude begonnen. Diese werden voraussichtlich in 3 bis 4 Monaten abgeschlossen sein.

Einige der Gebäude bleiben noch länger stehen. Diese werden u.a. als Baubüros für das "Village im Dritten" genutzt. Auch der Nachbarschaftsgarten bleibt weiterhin erhalten und ist nicht von den Maßnahmen betroffen.

Sie haben noch andere Fragen? Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie unter Fragen und Antworten. Gerne informieren wir Sie auch per E-Mail oder telefonisch (+43) 0676/8118 50 624.

Laptop mit Bild vom Treffpunkt Aspanggründe
© GB* / Christina Schneider
22.1.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 3. Bezirk

Besser informiert!
Treffpunkt Aspanggründe digital

Was tut sich auf den Aspanggründen? Wie geht es im Village im Dritten weiter? Wo wird gebaut, was ist neu, was verändert sich? Stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir informieren Sie aus erster Hand!

Wo:
online
Wann:
16.2., 17-18:30 Uhr
mehr Informationen:
Stadtteilmanagement Aspanggründe

Am Dienstag, 16. Februar können Sie uns von 17-18:30 Uhr per Video-Chat (ZOOM Cloud Meeting) treffen. Wir informieren Sie über Aktuelles auf den Aspanggründen.

Sie haben eine Frage? Sie wollen dabeisein? Bitte schreiben Sie uns ein Mail an eurogate@gbstern.at. Wir schicken Ihnen dann die Zugangsdaten und eine Anleitung zum Mitmachen zu!

Das Stadtentwicklungsgebiet Aspanggründe liegt an der Südostgrenze des dichtbebauten Stadtzentrums im 3. Bezirk auf dem Gelände des ehemaligen Aspang-Bahnhofes. Hier sind wir seit 2012 mit einem Stadtteilmanagement vor Ort aktiv.