News aus dem Stadtteil

Sie möchten wissen, was sich im Stadtteil tut? Hier erfahren Sie Neuigkeiten zu unserer Stadtteilarbeit, Updates zu Entwicklungen und interessante Projektnews.

GB*Stadtteilmanagmentlokal Eingang von außen
© GB*
26.7.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 3.
  • 10. Bezirk

GB*Stadtteilmanagement
Aktuell!

Unser GB*Stadtteilmanagement-Lokal im Sonnwendviertel bleibt am Freitag, 6. August wegen der Walk&Talk-Tour „Gepflegte Wildnis im Helmut-Zilk-Parkgeschlossen.

Pflanztrog Pannaschgasse
© GB*/C. Schneider
20.7.2021 /
  • Stadtnatur erleben
  • 5. Bezirk

Pflanztrog sucht Gärtner*in!

Drei Pflanztröge in der Pannaschgasse im 5. Bezirk sind auf der Suche nach engagierten Gärtner*innnen, die sich um die Bepflanzung und Pflege kümmern wollen.

Wo:
Pannaschgasse, 1050 Wien
mehr Informationen:
Garteln ums Eck

In der Pannaschgasse wurden drei Pflanztröge aufgestellt, um mehr Natur in den öffentlichen Raum zu bringen. Leider kümmert sich derzeit niemand um die Tröge, darum suchen wir Menschen, die die Pflanztröge pflegen möchten! Im Rahmen von Garteln ums Eck können Sie jetzt eine Patenschaft für einen Pflanztrog übernehmen.

Interesse? Melden Sie sich im GB*Stadtteilbüro: ost@gbstern.at oder (+43 1) 602 31 38!

Garteln in der Stadt
Garteln in der Stadt macht Spaß, verbindet Menschen und schafft ein lebenswertes Wohnumfeld. Werden auch Sie Teil unserer wachsenden Gartel-Community! Sie wohnen woanders und wollen mitmachen? Im Rahmen unserer Initiative „Garteln ums Eck“ können Sie wienweit Baumscheiben in Ihrer Wohnumgebung begrünen. 

Innenhof Bauplatz 11B
(c) Patricia Bagienski/patbag.at
15.7.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 3. Bezirk

Baugruppen im VILLAGE IM DRITTEN

Im VILLAGE IM DRITTEN können Bewohner*innen ihren Wohnraum und Gemeinschaftsflächen aktiv mitgestalten. Auf zwei Baufeldern ist dies für Baugruppen möglich. Zentral ist nachbarschaftliches Zusammenleben, auch über das eigene Wohnhaus hinaus.

Auf den Aspanggründen entsteht ein neuer Stadtteil. 1900 Wohnungen werden von der ARE, teilweise in Kooperation mit UBM, und dem Wohnfonds Wien entwickelt. Für die Entwickler ist gemeinschaftliches Leben ein wichtiger Aspekt. Daher gibt es die Möglichkeit für zwei Baugruppen, das umzusetzen.

Auf Baufeld 11B des Wohnfonds Wien wird die Baugruppe Vis-à-Wien 43 Wohnungen im Wohnbau des Bauträgers Schwarzatal beziehen. Die Gemeinschaft ist bereits seit 2018 aktiv und noch auf der Suche nach künftigen Mitbewohner*innen. Sie haben Interesse? Am 3. August 2021 findet ein Infoabend statt. Informieren Sie sich unter www.vis-a-wien.at

Auch die ARE Austrian Real Estate schreibt im Sommer 2021 ein Baugemeinschaftsverfahren aus. Je nach Wohnungsmix stehen der Baugruppe 40 bis 50 Wohnungen und Gewerbeflächen zur Verfügung. Gemeinschaftsräume werden nach den Bedürfnissen und in Kooperation mit der Gruppe geplant. Der Baubeginn ist im Jahr 2023 geplant. Mehr Infos zur Baugruppe gibt es hier: https://villageimdritten.at/baugruppe/

Sie können sich unter baugruppe@villageimdritten.at unverbindlich vormerken. Eine Informationsveranstaltung für Interessierte ist geplant, sie wird rechtzeitig angekündigt.

Mitglieder von toZOMIA vorm Gleis 21
© GB*
5.7.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 10. Bezirk

Kunst und Kultur im Sonnwendviertel - toZOMIA übersiedelt ins Gleis21

Im Erdgeschoß der Baugruppe Gleis21 hat das Künstler*innenkollektiv toZomia ein neues Zuhause im Sonnwendviertel gefunden. toZomia schafft Raum für experimentelle Kultur, Kunst und Kulinarik.

mehr Informationen:
Alltag im Sonnwendviertel

Unter anderem werden hier Aufführungen und Ausstellungen im Bereich bildende und performative Kunst, Festivals, Symposien und Akademien stattfinden. Am 10. Juni gab es den Auftakt mit dem temporären Museum des Scheiterns der Liebe. Die kommenden Angebote und Veranstaltungen gibt es hier.

Weitere Angebote

  • Die Solarmanufaktur bereitet Essen aus lokalen Produkten mit solarer Energie ressourcenschonend und sozial-interaktiv zu.
  • Kaffeesatz bietet von Mittwoch bis Sonntag Kaffee, kalte und heiße Getränke, Snacks und Kuchen, sowie Brot und Gebäck vom Biobäcker – alles aus lokalen, ökologischen oder recycelten Produkten.
  • Der multifunktionale Kunstraum von toZOMIA kann auch angemietet werden.
  • Auch im bestehenden Kulturraum von Gleis21 gibt es regelmäßig Events.

Sie sind auf der Suche nach weiteren Tipps für den Alltag im Sonnwendviertel? Holen Sie sich hier den Schlauen Guide für unsere Nachbarschaft!

demontierte Leuchtstoffröhren
© Anna Rauchenberger
25.6.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 3. Bezirk

Aus alt wird neu – Social Urban Mining auf den Aspanggründen

Gebäude enthalten viele Rohstoffe wie Buntmetalle und Baustoffe wie Bodenplatten und Fensterelemente. Das betrifft auch die Gebäude, die abgetragen wurden, um das VILLAGE IM DRITTEN, zu errichten.

Damit der Gebäuderückbau möglichst ressourcenschonend umgesetzt wird, kooperierte die ARE Austrian Real Estate mit den Expert*innen von BauKarussell. Zwischen September und Dezember 2020 konnten durch Social Urban Mining – verwertungsorientierten Rückbau mit sozialem Mehrwert – 50.000kg Material aus den Gebäuden gewonnen werden.

15.000 kg an Schad- und Störstoffen wie Dachplatten und Leuchtstoffkörper wurden für die Entsorgung vorbereitet. Etwa 5.800 kg an Wertstoffen wie Buntmetalle konnten als Sekundärrohstoff wieder in den Materialkreislauf rückgeführt werden. Besonders umweltschonend: 27.700 kg an Bauteilen, wie etwa Betonsteinfliesen, konnten weitervermittelt werden und kommen durch Wiederverwendung in neuen Projekten zum Einsatz. Das spart nicht nur Ressourcen und verbessert die CO2-Bilanz – am Arbeitsmarkt Benachteiligte erhielten im Projekt Beschäftigung und wertvolle Qualifizierung.

Mehr über das Village im Dritten: www.villageimdritten.at

Sie haben noch andere Fragen? Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie unter Fragen und Antworten. Gerne informieren wir Sie auch per E-Mail oder telefonisch (+43) 0676/8118 50 624

GB*Mitarbeiterinnen am Quellenplatz
© GB*
25.6.2021 /
  • Selber mitreden
  • 10. Bezirk

Quellenplatz – Beobachtungen vor Ort

Der Quellenplatz ist derzeit vor allem ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Favoriten, Lokale und Geschäfte laden zum Verweilen ein. Eine Neu- und Umgestaltung wird schon seit einiger Zeit überlegt und soll in den kommenden Jahren umgesetzt werden.

Bevor konkrete Überlegungen angestellt werden, sind wir von der GB* vor Ort und führen eine qualitative Beobachtung durch. Dabei versuchen wir herauszufinden, wie und von wem der Platz derzeit genutzt wird. Diese fließt in eine Analyse ein, die Basis für die nächsten Schritte ist.

Schüler*innengruppe im Sonnwendviertel
© GB*
24.6.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 10. Bezirk

Unterricht einmal anders – auf Tour durchs Sonnwendviertel

Lernen am konkreten Beispiel, das konnten Schüler*innen der HTL Ungargasse im Sonnwendviertel!

Stadt der Zukunft“ und „nachhaltige Stadtentwicklung“ – mit diesen Themen haben sich die Schüler*innen des Zweigs Wirtschaftsingenieurwesen in der Theorie beschäftigt. Bei einer Tour durch Sonnwendviertel mit unseren Expertinnen haben sie sich vor Ort angeschaut, was damit gemeint ist.

Sie erhielten Einblick in die Entstehung des Viertels und was die Planung eines Stadtteils von der Planung eines Hauses unterscheidet. Was besonders in Erinnerung blieb? Die Idee der Baugruppen, dass man durch viele Höfe durchgehen kann und dass das Sonnwendviertel schon ein richtig fertiger Stadtteil ist!

Übers Jahr hinweg leiten und/oder begleiten wir Exkursionen durchs Gebiet, denn der fachliche Austausch und die Weitergabe von Wissen und Erfahrungen sind wichtig in unserer Arbeit als Stadtteilexpert*innen.