NEWS AUS DEM STADTTEIL

© PID/Martin Votava
1.7.2022 /
  • Gut wohnen
  • 17. Bezirk

Der Grätzelrat hat entschieden!
Unser Nachbarschatz geht an fünf Projekte

Fünf Ideen für eine gute Nachbarschaft im Grätzel um den Clemens-Hofbauer-Platz in Hernals teilen sich den GB*-Nachbarschatz!

mehr Informationen:
Nachbarschatz

Vier engagierte Hernalser*innen und eine Hausgemeinschaft dürfen sich über Budget für ihre Nachbarschafts-Projekte freuen. Und alle anderen Bewohner*innen aus der Nachbarschaft rund um den Clemens-Hofbauer-Platz ebenfalls, denn sie können bei den Projekten mitmachen. 

Ein Kinderflohmarkt, ein Malworkshop, ein Straßenfest, ein kreativer Bastel-Workshop und ein interkulturelles Nachbarschaftspicknick wurden vom Grätzelrat ausgewählt und werden noch dieses Jahr umgesetzt.

Nachbarschatz: Grätzelbudget sucht Grätzelidee
Im Frühjahr riefen wir Bewohner*innen im Grätzel rund um den Clemens-Hofbauer-Platz in Hernals dazu auf, ihre Ideen für eine gute Nachbarschaft einzureichen.

Gleichzeitig konnten sich Grätzelbewohner*innen als Mitglieder des Grätzelrats anmelden. Dieser tagte am 25. Juni im GB*Stadtteilbüro und entschied darüber, welche der eingereichten Projekte sich den „Nachbarschatz“ – ein Budget von insgesamt 3.000 Euro - teilen sollten.

Jetzt wird umgesetzt!
Das erste Projekt „Kreatives in Hernals“ startet noch diese Woche! Von 5.-8. Juli finden Malworkshops für Kinder am Clemens-Hofbauer-Platz statt. Alle weiteren Projekte sind für September geplant. 

24.6.2022 /
  • Freiraum mitgestalten
  • 16. Bezirk

Sommeroase Hasnerstraße

Über die Sommerferien (2.7.–4.9.) wird das Teilstück der Hasnerstraße zwischen Habicher- und Haymerlegasse wieder als Freiraum zum Verweilen und Spielen umgenutzt. Alle Nachbar*innen sind eingeladen, mitzumachen und mitzugestalten!

© GB*
17.6.2022 /
  • Selber mitreden
  • 18. Bezirk

Forum Aumannplatz
Juni bis Oktober 2022

Am 14.6. startete unser Beteiligungsprojekt "Forum Aumannplatz". Über den Sommer wollen wir gemeinsam mit den Menschen vor Ort Ideen für die Zukunft des Aumannplatzes spinnen und verschiedene Nutzungen ausprobieren.

Wo:
Aumannplatz, 1180 Wien
mehr Informationen:
Forum Aumannplatz

Von Juni bis Oktober 2022 ist unser GB* Team jeden zweiten Dienstag vor Ort und sammelt Ihre Inputs und Ideen für die Zukunft des Aumannplatzes. Dabei stehen jeweils unterschiedliche Themen wie „Natur in der Stadt“, „Kunst am Platz“Warten am Platz“ oder Wege im Grätzel“ im Mittelpunkt. Wir probieren gemeinsam aus, was vor Ort möglich ist – von nachbarschaftlichen Initiativen über künstlerische Aktivitäten bis zu Vorschlägen für eine Neugestaltung. Ihr Feedback zählt!

Eröffnet wurde das Forum Aumannplatz am 14. Juni mit Bezirksvorsteherin Silvia Nossek, dem GB*Team und vielen interessierten Anrainer*innen. Weiter geht es bis Oktober an jedem zweiten Dienstag.

Die nächsten Termine:

28.6. | Strick-Workshop mit dem Woll-Habitat – Strick mit an einer Wimpelkette für den Aumannplatz! 
12.7. | Quer drüber oder entlang? – Gemeinsam erkunden wir die Wege über den Aumannplatz.
26.7. | Picknick auf der Wiese - Bring deine Picknickdecke!
9.8. | Was wächst am Aumannplatz? Botanischer Spaziergang
23.8. | Spielen am Aumannplatz Cricket, Minigolf, Kubb und Microsoccer auf der Wiese.
jeweils 16-18 Uhr

© David Reumüller
1.6.2022 /
  • Freiraum mitgestalten
  • 16. Bezirk

Kunst auf der Fassade
Garage Grande

Unser Zwischennutzungsprojekt Garage Grande hat ein neues Aussehen bekommen! Die netzartige Grafik auf der Fassade ist ein Kunstprojekt von David Reumüller.

Wo:
Garage Grande, Deinhardsteingasse 12-14, 1160 Wien
mehr Informationen:
Garage Grande

Der Künstler generierte die Netzstruktur zunächst am Computer. Im Mai wurde das Muster aus dem Fenster eines Nachbarhauses der Garage Grande auf die Fassade projiziert und von Reumüller und seinem Team nach Einbruch der Dunkelheit aufgemalt.

Unser GB*Team unterstützte bei organisatorischen Aufgaben rund um die Umsetzung. Am 31.5. wurde das Kunstwerk feierlich eröffnet.

David Reumüller, geboren 1979 in Gaal, lebt in Graz und Wien. Sein Projekt „Untitled“ erhielt eine Förderung von KÖR – Kunst im Öffentlichen Raum Wien.

Die Garage Grande ist eine ehemalige Hochgarage und bietet während ihrer Zwischennutzung (bis Ende 2022) Raum für die Nachbarschaft. Auf vier Ebenen gibt es Platz für Handwerk, DIY, Kunst, Bewegung, Diskurs, zum Spielen, Nachbar*innen treffen, Garteln und vieles mehr – programmiert und koordiniert vom Team der GB*. Auch die gesamte Fassade wird genutzt: Für Fassadenbegrünung und als urbane Leinwand für Kunst im öffentlichen Raum.