Grüne Stadtoasen
Innenhof gemeinsam nutzen

© GB*

Innenhöfe sind wichtige Freiräume in den dicht bebauten Gründerzeitvierteln der Stadt. Meist werden sie gemeinschaftlich von den HausbewohnerInnen genutzt und sind nicht öffentlich zugänglich. Dadurch entsteht ein fast privater Raum im Freien.

Ein begrünter Innenhof nützt Mensch, Natur und Umwelt!

Ein Innenhof ist ...

  • geselliger Treffpunkt
  • zusätzlicher Aufenthaltsraum im Freien
  • Spielraum für Kinder
  • Ruheraum für HausbewohnerInnen


In einem Innenhof kann man ...

  • Jahreszeiten erleben
  • Obst und Gemüse pflanzen und ernten
  • freilebende Tiere beobachten
  • den grünen Ausblick genießen
  • Feste feiern und NachbarInnen kennen lernen


Ein Innenhof ist gut für die Umwelt, weil ...

  • Regenwasser versickern kann
  • das Stadtklima verbessert wird
  • die Pflanzen zur Feinstaubentlastung beitragen
© GB*

Was können wir in Sachen begrünter Innenhof für Sie tun?

  • Information und Beratung
    Wir beraten Sie telefonisch und persönlich zu Förderanträgen, Förderbedingungen und Umsetzung.
  • Besichtigung vor Ort
    Bei einem Termin vor Ort klären wir gärtnerische und bauliche Möglichkeiten
  • Tipps und Tricks zur Umgestaltung
    Gemeinsam besprechen wir die weitere Vorgehensweise und informieren sie über Möglichkeiten bei der Umgestaltung.
  • Kommunikation und Moderation
    Wir begleiten HausbewohnerInnen auf ihrem Weg zu einem begrünten Innenhof, indem wir z.B. Hausversammlungen organisieren und moderieren.

Kontaktieren Sie uns für mehr Information und Beratung!

Holen Sie sich Unterstützung! Die Stadt Wien fördert Innenhof- und Vertikal- sowie Dachbegrünung. In welchem Ausmaß?

Die Wiener Stadtgärten (MA 42) fördern zur Hebung der Lebensqualität die Begrünung von Dächern und Innenhöfen sowie Vertikalbegrünungen - nach Maßgabe der dafür im jeweiligen Haushaltsjahr zur Verfügung stehenden Mittel.

Im Zuge der Förderung werden die Kosten für die Begrünung bis zu einer Höhe von maximal 2.200 Euro übernommen:

  • bei Arbeitsdurchführung in Eigenregie werden 100 Prozent (der Materialkosten) gefördert
  • bei Arbeitsdurchführungen durch private Gartenbauunternehmen sind es 75 Prozent
  • bei Begrünung mit Trögen 50 Prozent.

Förderungsantrag Innenhofbegrünung
Förderungsantrag Dachbegrünung

© Eric

Welche Kriterien gelten für eine mögliche Förderung von Innenhofbegrünung?

Die Förderung der Innenhof- und Vertikalbegrünung kann gewährt werden, wenn

  • die Einverständniserklärung der Hausinhabung vorliegt,
  • die Liegenschaft im verbauten Gebiet liegt und die Widmung "g" - geschlossene Bauweise - trägt,
  • das Gebäude nicht im Eigentum von öffentlichen Rechtsträgern (z.B. Wiener Wohnen) steht,
  • die MA 42 - Wiener Stadtgärten den Innenhof besichtigt hat.

Alle Informationen und Förderantrag

Welche Voraussetzungen gelten für eine mögliche Förderung von Dachbegrünung?

Die Förderung der Dachbegrünung kann nur gewährt werden, wenn

  • die vorgesehene Dachbegrünung nicht dem Flächenwidmungs- und Bebauungsplan, der Bauphysik, dem Stadtbild oder technischen bzw. statischen Gründen widerspricht; grundsätzlich muss eine Baubewilligung vorgelegt werden
  • diese Fördermaßnahme nicht zur Gänze oder zum Teil von einer Förderung der EU, des Bundes oder Landes bereits aus einem anderen Titel erfasst ist
  • das Gebäude nicht im Eigentum von öffentlichen Rechtsträgern (z.B. Wiener Wohnen) steht.

Alle Informationen und Förderantrag