Abkühlung für den Schlingermarkt
"Coolspot" Floridsdorf

© Green4Cities & Breathe Earth Collective - Visualisierung: BILDERMEHR


"Coolspots" sind kühle und coole Orte zur Abkühlung an heißen Sommertagen. Sie befinden sich an zentralen asphaltierten Plätzen, wie zum Beispiel am Schlingermarkt in Floridsdorf.

Mitte Mai haben die Bauarbeiten für den ersten Floridsdorfer „Coolspot“ begonnen: Errichtet wird ein rund 100 m2 großer bepflanzter und beschatteter Aufenthaltsort mit Sitzbänken. Der Coolspot ergänzt den Bauernmarkt ideal und wertet den im Sommer sehr heißen Platz durch Schatten, Kühlung und Sitzgelegenheiten auf!

Kühlender Schatten gegen Sommerhitze

Drei „technische“ Bäume bilden das Herz des Coolspots am Floridsdorfer Schlingermarkt . Dabei handelt es sich um über drei Meter hohe Holzstrukturen mit speziellen Textilien, Kletterpflanzen und Nebeldüsen ausgestattet, die gemeinsam mit drei „echten“ Bäumen für Kühlung und Schatten am Schlingermarkt sorgen. Ergänzend dazu werden große Pflanztröge mit einer Gräser-, Kräuter- und Staudenmischung bepflanzt, die neben den menschlichen Besucherinnen und Besuchern auch Insekten erfreuen wird. Viele bequeme Sitzbänke aus Holz laden zum Aufenthalt ein und bieten bis zu 30 Personen gleichzeitig Platz und natürliche Kühlung an.

Ein Brunnen steht bereits und liefert Trinkwasser für MarktbesucherInnen und StandlerInnen. Der Boden wurde mit freundlichen, hellen Pflastersteinen gestaltet und die Behälter für die Pflanztröge sind auch schon errichtet. Bis zur kompletten Fertigstellung erfahren Interessierte in Rahmen von Online-Vorträgen alles zum Thema Coolspot.

Coolspots als Helden gegen die Hitze“

Sie möchten mehr zum Thema "Coolspots" erfahren? Nehmen Sie teil an folgenden Webinaren und Sie sind bestens informiert!

  • Mittwoch, 19. August 2020, 14:00 – 15:30
    Thema: „Ich im Coolspot“ - Nutzung und Funktionen der Coolspots, geplante Beteiligungsformate
    Hier anmelden! 
     
  • Mittwoch, 16. September 2020, 14:00 – 15:30
    Thema: „Kühlen von Städten: Klimaresilientes Planen und Bauen“
    Hier anmelden!​​​​​​​​​​​​​​
© Green4Cities GmbH

Die Planung des Coolspots erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen der Stadt Wien, der Bezirksvorstehung Floridsdorf, dem Marktamt sowie dem Projektkonsortium "Tröpferlbad 2.0" und wird vom Klima-und Energiefonds gefördert.