Aktionstag "Natürlich kühl"
Tipps und Strategien gegen Hitze in der Stadt

Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál und Otto Eckl, Abteilungsleiter "Stadterneuerung und Prüfstelle für Wohnhäuser", eröffneten den GB*-Aktionstag am Max-Winter-Platz. (© PID/Bohmann)

Heiß wie nie präsentiert sich der Sommer in der Stadt. Nicht nur in Wien wird der Klimawandel im Sommer spürbar. Städtische Überhitzung ist ein Thema, das alle betrifft. Was tun, damit unser Wohnumfeld lebenswert bleibt? 

Darauf gabs beim Aktionstag "Natürlich kühl" der Gebietsbetreuungen Stadterneuerung am 23. Juli - gemeinsam mit ExpertInnen der Abteilung Umweltschutz Wien und Rotes Kreuz - viele interessante Antworten.

Alltagstaugliche Tipps, Infos, Beratung und Strategien

Mit unserem Schwerpunkt "Natürlich kühl" 

  • informieren wir zu urbanen Strategien gegen Hitze in der Stadt,
  • schaffen Bewusstsein für wirkungsvolle Maßnahmen wie Fassaden-, Dach- und Hofbegrünungen,
  • beraten zu Förder- und Umsetzungsmöglichkeiten,
  • motivieren die BewohnerInnen Wiens, selbst aktiv zu werden und einen Beitrag für die eigene Wohnumgebung, Gemeinschaft und Nachbarschaft zu leisten.

Mehr Informationen finden Sie hier!