Smarter Together
Gemeinsam g'scheiter

Was macht ein Grätzel g'scheit und seine BewohnerInnen smart? Gemeinsam mit der Bevölkerung und zahlreichen Unternehmen entwickelt die Stadt Wien in Simmering Smart City-Lösungen. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Gebäudesanierung, Energie, Mobilität und Logistik sowie Informations- und Kommunikationstechnologie.

Smarter Together - Gemeinsam g’scheiter – ist eine Stadterneuerungsinitiative, die von der EU gefördert wird und in den drei Städten Wien, Lyon und München umgesetzt wird. Ziel ist es, mit den Menschen vor Ort ein innovatives, lebenswertes und umweltfreundliches Simmering und Wien der Zukunft zu gestalten.

Die Gebietsbetreuung Stadterneuerung ist lokale Ansprechpartnerin vor Ort und lädt zu Veranstaltungen, Workshops und Aktionen ein.

Smarte Lösungen für die Menschen vor Ort

In Wien wurde für dieses EU-Projekt das Gebiet Simmering Nordwest mit rund 21.000 BewohnerInnen ausgewählt. Simmering Nordwest liegt zwischen den Stadtentwicklungsgebieten Sonnwendviertel und Gasometer-Vorfeld. Unter Federführung von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig entwickelt die Stadt Wien bis Ende 2018 gemeinsam mit Unternehmen, Institutionen und der Bevölkerung Smart City-Lösungen.
Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bild Simmering Initiative Smarter Together
Smarte Stadterneuerung in Simmering Nordwest. (© PID / Jobst)
Smarter Together - SIMmobil
Die ExpertInnen der Gebietsbetreuung Stadterneuerung informieren und beraten im SIMmobil zu smarten Lösungen für den Stadtteil. (© PID / Jobst)

SIMmobil

Infomobil Smarter Together Initiative
Informationen aus erster Hand gibts beim SIMmobil der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (© PID / Jobst)

Das SIMmobil ist ein Infomobil, das im Bezirk unterwegs ist und alle BewohnerInnen einlädt, das Grätzel zwischen Geiselberg und Enkplatz aktiv mitzugestalten. Neben Beratungsangeboten zum Thema Wohnen und Informationen zu den Maßnahmen im Projektgebiet, bietet das SIMmobil smarte Mitmach-Aktionen und Themen rund um Sanierung, Mobilität und Energie.

Umweltfreundlich unterwegs - mit dem E-Lastenrad von Smarter Together!

© Mobilitätsagentur Wien/Christian Fürthner

Mit dem Smarter Together-Lastenrad, das von der Gebietsbetreuung Stadterneuerung betreut wird, kommen Sie umweltschonend und zuverlässig von A nach B. So lässt sich „smarte Mobilität“ ganz praktisch umsetzen! Das Lastenrad ist ein Modell "Bakfiets Classic Kurz" und zählt zu den Klassikern unter den einspurigen Transporträdern. Es überzeugt durch hochwertige Qualität, Robustheit und Wartungsarmut. Bis zu 80 Kilo können hiermit transportiert werden und in der offenen Box haben zwei Kinder Platz.

E-Lastenrad online ausleihen!

Das Smarter Together E-Lastenrad ist in der Quellenstraße 149 im 10. Bezirk stationiert und kann bequem online über die Plattform Grätzlrad Wien gebucht werden. 

Smart und umweltfreundlich unterwegs

Der Wiener Zentralfriedhof kann künftig auch mit E-Bikes, die vor Ort ausgeliehen werden können, erkundet werden. (© Smarter Together)

Ab 2. Mai kann der Wiener Zentralfriedhof mit E-Bikes erkundet werden. Hinter dem Tor 2 in der Simmeringer Hauptstraße 234 können vorerst sechs E-Bikes für Touren über den Wiener Zentralfriedhof und darüber hinaus ausgeliehen werden.

Das Projekt wurde im Rahmen von Smarter Together umgesetzt. Die E-Bikes werden vom Unternehmen Sycube zur Verfügung gestellt.

SIM BIKE-App herunterladen und losstarten!

Die Fahrräder können ganz smart via der "SIMBIKE APP", verfügbar ab 2. Mai für IOS und Android, ausgeliehen werden. Bis  Ende des Jahres ist die Nutzung für zwei Stunden pro Tag kostenlos. Jede weitere Stunde kostet zwei Euro oder maximal 20 Euro pro Tag. Nähere Informationen zur Registrierung finden Sie unter www.sycube.at.