Der Aumannplatz kann mehr
Ideen und Vorschläge gesucht!


Der Aumannplatz ist das urbane und grüne Zentrum im Herzen Währings. Er ist ein Verkehrsknotenpunkt zwischen Währinger Straße und Gentzgasse und eine Ruheoase, gesäumt von Geschäften, Lokalen und Ateliers. Welches Potential der Stadtraum noch bietet, das wollen wir gemeinsam mit Ihnen diesen Sommer beim „Forum Aumannplatz“ erkunden! 

Mehr Lebensqualität für alle!

Historische Gebäude, und eingezäunte Grünflächen sind charakteristisch für den Aumannplatz. (© GB*)

Unsere Stadtraumanalyse zeigt, dass hier am Aumannplatz noch viel Potential schlummert. Der Norbert-Liebermann-Park in der Mitte ist nur eingeschränkt zugänglich, die Querung der Straßen herausfordernd und der Verkehr nimmt überproportional viel Platz ein. Zugleich ist der Platz durch seine Vegetation, die historischen Gebäude sowie die vielfältigen Institutionen und Geschäfte rundherum ein ganz besonderer Ort.

Im Rahmen unseres Beteiligungsformats „Forum Aumannplatz“ probieren wir aus, was vor Ort möglich ist – von nachbarschaftlichen Initiativen, über künstlerische Aktivitäten bis zu Vorschlägen für eine Neugestaltung. Ihr Feedback zählt!

Gemeinsam ausprobieren was geht!

Von Juni bis Oktober 2022 ist unser GB* Team jeden zweiten Dienstag vor Ort und sammelt Ihre Inputs und Ideen für die Zukunft des Aumannplatzes. Dabei stehen jeweils unterschiedliche Themen wie „Natur in der Stadt“, „Kunst am Platz“, Warten am Platz“ oder Wege im Grätzel“ im Mittelpunkt. Und es wird viele Möglichkeiten geben, sich einzubringen – von der „Frage der Woche“ bis zu verschiedenen Aktivitäten am Platz.

Alle sind eingeladen sich zu beteiligen! Schulen, Geschäftsleute, Pensionist*innen, Jugendliche, Künstler*innen, Anrainer*innen, zufällige Nutzer*innen oder Vorbeifahrende: Wir möchten möglichst viele Akteur*innen in die Aktionen am Platz miteinbeziehen. 

Forum Aumannplatz: Juni bis Oktober

Eröffnet wurde das Forum Aumannplatz am 14. Juni mit Bezirksvorsteherin Silvia Nossek, dem GB*Team und vielen interessierten Anrainer*innen. Weiter geht es bis Oktober an jedem zweiten Dienstag, jeweils von 16-18 Uhr:

28.6. | Strick-Workshop mit dem Woll-Habitat – Strick mit an einer Wimpelkette für den Aumannplatz! 
12.7. | Quer drüber oder entlang? – Gemeinsam erkunden wir die Wege über den Aumannplatz.
26.7. | Picknick auf der Wiese - Bring deine Picknickdecke!
9.8. | Was wächst am Aumannplatz? Botanischer Spaziergang
23.8. | Spielen am Aumannplatz Cricket, Minigolf, Kubb und Microsoccer auf der Wiese
FR, 26.8. | Schreiben am Aumannplatz Kreative Schreibwerkstatt mit Beatrice Floh
6.9. | Zu Gast im Forum Aumannplatz – Plaudern mit Bezirksvorsteherin Silvia Nossek und Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Robert Zöchling
20.9. | Blick in die Zukunft – Schüler*innen erforschen den Aumannplatz: Wie sieht der Platz im Jahr 2050 aus?
4.10. | 14 Uhr: Wo fließt der Währinger Bach? – Spaziergang | 16-18 Uhr:  Lange Tafel Aumannplatz – bring deine Sitzgelegenheit!

Eine Kunstinstallation regt zum Nachdenken an. (© Kulturdrogerie)

Den Sommer über erwartet Sie außerdem ein spezielles Highlight am Platz:

Die Kunstinstallation mit dem Titel AU...ein Platz wird neu verhandelt des Währinger Kunstvereins Kulturdrogerie bereichert die Szenerie und regt zum Nachdenken über den Aumannplatz an.

Das Projekt wurde von KÖR – Kunst im öffentlichen Raum Wien gefördert.

Kulturdrogerie: AU.... ein Platz wird neu verhandelt

14.6. – 4.10.  | AU.... ein Platz wird neu verhandelt - partizipative Rauminstallation von Markus Hiesleitner und Franz Tišek. Die begehbare Skulptur aus Stangen und verbogenen Verkehrsschildern auf Rollen ist mobil und befindet sich an wechselnden Orten im Norbert-Liebermann-Park.

24. 6. | 18 Uhr | Bauschau /Raumarbeiterinnen – Kunstperformance
6. 7. | 18 Uhr |  Goldene AU /Zita Breu und Elisabeth Rössler – Kunstintervention
28.7. | 18 Uhr | Pillow Paradise – Anne Glassner – Installation/Happening
18.8. | 18 Uhr | Hannes Zebedin – Kunstintervention
30.8. | 19.30 Uhr | Martin Tardy  Kunstperformance
6.9. | 18 Uhr | Ernst Koslitsch – Kunstintervention
14. 9. | 18 Uhr | KunstbeTriebs Company: DWARS am Aumannplatz – Kunstperformance
17.-18.9. | 14-19 Uhr | Artwalk18 – Atelier- & Galerierundgang durch Währing
21.9. | 18 Uhr | Nicole Krenn – Installation
28.9. | 18 Uhr | Elisabeth Rössler und Zita Breu – Kunstperformance


    Draußen daheim

    Platz zum Verweilen im Park (© GB*)

    Das Beteiligungsprojekt am Aumannplatz ist als „Case-Study“ Teil des Forschungsprojekts DraussenDaheim. Untersucht wird der Einsatz innovativer digitaler Tools, um Freiräume mit neuen Methoden zu bewerten, partizipativ zu entwickeln und gendergerecht zu gestalten. 

    Forscher*innen sind an mehreren Terminen des „Forum Aumann“ dabei, um die digitalen Anwendungen mit den Menschen vor Ort auszuprobieren. Sie fragen Bewohner*innen nach ihren täglichen Wegen oder der Verweildauer am Platz und werden die ausgewerteten Ergebnisse anschließend gleich vor Ort sichtbar machen.