Gießpatinnen und Gießpaten für Wiens Bäume gesucht!

Von links: Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky, der Floridsdorfer Bezirksvorsteher Georg Papai und Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál geben den Startschuss zur Initiative „Gießpatenschaften“ für Stadtbäume.


Selbst aktiv werden und Bäume im Sommer zusätzlich bewässern ist in Floridsdorf und der Donaustadt jetzt einfach möglich! Dafür sorgt das Pilotproekt „Gießpatenschaft“. Mit gratis Gießtaschen können Bewohner*innen ab sofort mithelfen, Straßenbäume in den heißen Sommermonaten zu gießen. Für die Wasserentnahme wurden neun Hydranten extra umgerüstet.

Jeder Tropfen Wasser hilft!

Stadtbäume erfüllen viele wichtige Funktionen für eine gute Stadtluft und ein angenehmes Stadtklima. Sie bringen kühlendes Grün in dicht besiedelte Stadtgebiete, binden Feinstaub und CO2 und geben gleichzeitig lebenswichtigen Sauerstoff ab. 

Die Stadt Wien legt besonderes Augenmerk auf die über 500.000 Stadtbäume, die von den Wiener Stadtgärten gepflegt werden. Rund 4.500 Bäume werden jährlich gepflanzt. Im Sommer sind die Schattenspender jedoch besonders gefordert. Da hilft jeder zusätzliche Tropfen Wasser! 

Hier setzt die Initiative „Gießpatenschaften“ von Gebietsbetreuungen Stadterneuerung, Wiener Wasser und Wiener Stadtgärten an. 

Werden Sie Gießpatin!

Gießpat*innen unterstützen die Bewässerung der Stadtbäume und Baumscheiben während lange anhaltender Hitzeperioden. An folgenden Standorten wurden Hydranten für eine einfache Wasserentnahme umgerüstet:

21. Bezirk:

  • Andreas-Hofer-Straße/Mengergasse
  • Stammersdorfer Straße/Karl-Lothringer-Straße
  • Marischkapromenade/Menzelstraße
  • Kinzerplatz Südseite

22. Bezirk:

  • Schiffmühlenstraße zwischen Schödlberggasse und Bellegardegasse
  • Bonsaigasse
  • Panethgasse/Eipeldauerstraße
  • Hasibederstraße/Breuergasse
  • Hausgrundweg/Hardegg Hügel

Gießpat*in unterwegs!

Gratis Gießtaschen gibts aktuell bei unserem GB*-Team in Floridsdorf!

Mit Gießtaschen, die von der GB* kostenlos zur Verfügung gestellt werden, lässt sich das Wasser bequem transportieren. Die Taschen sind wasserdicht und fassen bis zu 9 Liter, die damit von den Wasserentnahmestellen zu den Bäumen im Umfeld gebracht werden können. 

Die Tasche lässt sich, im Gegensatz zu einer Gießkanne, einrollen und auch alternativ für Einkäufe oder Ähnliches verwendet werden kann.

Erhältlich sind die gratis Gießtaschen im GB*Stadtteilbüro für die Bezirke 21 und 22 am Schlingermarkt (Brünner Straße 34-38/8/R10, EG 1210 Wien). Pro GießpatIn wird eine Gießtasche ausgegeben.


Wiener Stadtgärten pflegen Stadtbäume 

In Wien kümmern sich die Wiener Stadtgärten um den Baumschutz. In der ganzen Stadt gibt es mehr als 1.000 automatische Bewässerungsanlagen. Alle Jungbäume werden drei Jahre lang mindestens einmal wöchentlich händisch gegossen. Unterstützt wird das händische Gießen bei Jungbäumen durch Bewässerungssäcke: 12.550 Gieß-Bags sind wienweit eingesetzt. Bis zu 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wiener Stadtgärten sind täglich mit rund 50 Gießfahrzeugen im Einsatz und bewässern Wiens Stadtbäume mit rund 300.000 Liter Wasser. 

Spezielles Baumsortiment
Gemeinsam mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten haben die Wiener Stadtgärten in den letzten Jahren eine Liste jener Baumarten erarbeitet, die mit den besonderen Gegebenheiten einer Stadt gut zurechtkommen: Nämlich den erhöhten Stressfaktoren durch Verkehr, Bodenverdichtung, eingeklemmte Wurzeln, Erschütterungen und auch durch die Abstrahlhitze von Glas- und Betonflächen sowie den vermehrten Hitzetagen. Insgesamt finden sich im Baumsortiment der Wiener Stadtgärten rund 30 gut resistente Baumsorten. 


Die Initiative „Gießpatenschaft“ wird von der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*), Wiener Wasser und den Wiener Stadtgärten als Pilotprojekt im 21. und 22. Bezirk umgesetzt.