News aus dem Stadtteil

Gefiltert nach Monat „April 2021“

23.4.2021 /
  • Gut wohnen
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

Willkommen bei ILKO!
Neu Leopoldaus erster Greißler hat aufgesperrt

Viele Neu Leopoldauer*innen haben ihn schon lang ersehnt - jetzt ist er da: Der erste Nahversorger in und für Neu Leopoldau! Der brandneue Greißler befindet sich in der Marischkapromenade 20 und freut sich über Kundschaft!

Wo:
ILKO Supermarkt Marischkapromenade 20 1210 Wien
Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag
mehr Informationen:
Lebendige Stadtteilkarte Neu Leopoldau

Wir haben mit dem Betreiber von "ILKO Supermarkt" gesprochen:

Wir sind noch nicht ganz fertig. Aber weil wir gesehen haben, dass es bislang keinen Nahversorger gab, haben wir uns entschlossen, ein wenig früher aufzusperren. Neben den Supermarkt-Produkten gibt es frisches Brot und Gebäck sowie Coffee-to-go. Und wenn etwas fehlt, sprecht mich einfach an, dann schaue ich, ob ich das bestellen kann! Ich kann auch Gemüse von lokalen Bauern oder Wein von lokalen Produzenten verkaufen – wenn das gewünscht wird. Und in Zukunft bieten wir auch Click&Collect an!

Lesen Sie mehr auf der Lebendigen Stadtteilkarte und statten Sie dem neuen Greißler einen Besuch ab!

Menschengruppe bei Führung über die Baustelle Neu Leopoldau
© GB*
23.4.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 21. Bezirk

Kräne in Neu Leopldau:
Machen Sie mit bei unserem Schätzspiel!

Hm... Wieviele waren es?

Seit der ersten Baustelle ist in Neu Leopoldau viel passiert. Wir wollen von Bewohner*innen und aufmerksamen Beobachter*innen wissen: Wieviele Kräne standen und stehen seit Beginn der Bautätigkeiten bis heute in Neu Leopoldau?

Schätzen Sie die Anzahl der Kräne in Neu Leopoldau!

Schreiben Sie unsere Ihre Schätzung bis Montag, 3.5. per Mail an nord@gbstern.at.

Unter den richtigen (oder nächstbesten) Schätzungen wird ein kleiner Gewinn verlost.

Arkaden des Schlingerhofs in denen sich das GB* Stadtteilbüro befindet, dekoriert mit Ballonen, in der Ferne sind einige Leute zu sehen
Am Schlingermarkt einkaufen und verkaufen (© GB*)
23.4.2021 /
  • Gut wohnen
  • 21. Bezirk

Der Schlingermarkt ist für alle da:
So werden Sie Marktfahrer*in!

Wussten Sie, dass sich jeder Mensch auf den Schlingermarkt stellen darf, um dort Ware zu verkaufen? Wir haben uns schlau gemacht, wie es geht.

mehr Informationen:
Leben am Schlingermarkt

Bis zu drei Tagen im Jahr können auch Privatpersonen einen Marktstand eröffnen und Kleinkram oder die überschüssige Ernte aus dem eigenen Garten feilbieten.

Wer am Schlingermarkt von der Sondergenehmigung regelmäßig Gebrauch macht, sind die Studierenden des Reallabors in der Schleifgasse. Sie haben vielleicht in den letzten Wochen den „1 m² Markt“ oder die Pflanzentauschbörse gesehen...? Diese Aktionen waren aufgrund dieser Sonderregelung in der Marktordnung möglich!

Auf dem Blog "Leben am Schlingermarkt" haben wir für Sie zusammengefasst, was Sie beachten müssen!