Essbares Floridsdorf
Broschüre mit vielen Tipps

Verschiedene Gerichte aus den gesammelten Zutaten.
Aus den gesammelten Zutaten lassen sich köstliche Gerichte zaubern. (© GB*)

Das Projekt "Essbares Floridsdorf" der Gebietsbetreuung Stadterneuerung rückt die Stadt als Ort der Produktion von Lebensmitteln ins Bewusstsein. Wien bietet auch fruchtbaren Boden für den lokalen Anbau von Nahrungsmitteln - vom Fensterbrett über den Gemeinschaftsgarten bis zum Ab-Hof-Verkauf gibt es viele Möglichkeiten heimische Produkte zu genießen. So auch in Floridsdorf!

Nicht nur Nachbarschaftsgärten, Innenhöfe und Balkone setzen Impulse für urbanes Grün und laden zum Mitmachen ein. Viele essbare Schätze wachsen unerkannt vor unserer Haustüre: Wildobst, Beeren und Kräuter können in vielen Teilen Wiens frisch geerntet und verarbeitet werden.

Eine Gruppe sammelt essbare Blüten und Kräuter.
Tipps zum Sammeln in der Stadt. (© GB*)
Gericht mit selbst gesammelten Blüten und Kräutern.
Selbst gesammelt, selbst gekocht mit herrlichen Rezepten! (© GB*)

Broschüre zur "essbaren Stadt"

Die GB*-Broschüre "Essbares Floridsdorf" bietet neben Informationen zum Sammeln von Wildkräutern und zu lokalen ProduzentInnen auch eine Anleitung zum Bau von Hochbeeten für den Innenhof oder die Wohnhausanlage.

Sie finden umfangreiche Infos zu den "Essbaren Gärten" in Floridsdorf, wie den Naschgarten oder dem neu entstandenen Waldgarten. Wie das Gesammelte und Angebaute köstlich zubereitet werden kann, verraten zahlreiche Rezepte.

Wer erntet und sammelt oder in der Stadt selbst anbaut, lernt nicht nur sein Stadtgebiet besser kennen, sondern kommt auch mit Menschen ins Gespräch und lernt viel über die Natur, saisonale Früchte und die Verarbeitung von Kultur- und Wildpflanzen.

Beete und Pflanzen im Innenhof.
Essbares aus dem Innenhof. (© GB*)
Obst, Gemüse und Säfte gekauft in Floridsdorf.
Infos zum lokalen Einkaufen. (© Foodcoop Floridsdorf)