Freie Mitte
Stadtwildnis am Nordbahnhof

Die "G'stettn" rund um den Wasserturm und die Nordbahnhalle ist ein beliebter Platz für SpaziergängerInnen und alle, die gerne draußen sind. Mit fortschreitender Stadtentwicklung wird die Fläche zu einem wichtigen Zentrum, das durch Lage und Größe viele AnrainerInnen aus der Umgebung anziehen wird.

Ideen für die große Freifläche im Nordbahnviertel

2012 wurde ein EU-weiter, städtebaulicher Ideenwettbewerb für den Bereich im Nordwesten des Nordbahnhofs durchgeführt, um eine optimale Bebauungs- und Freiraumstruktur für das zu entwickelnde Gebiet zu finden. Auf Basis des Siegerprojektes von STUDIOVLAY, Agence Ter und TRAFFIX Verkehrsplanung (Planungsteam) startete im Mai 2013 der Prozess zum städtebaulichen Leitbild.

Krötenteich auf dem Gelände der "Freien Mitte" im Nordbahnviertel am ehemaligen Nordbahnhof:
Krötenteich auf dem Gelände der Freien Mitte im Nordbahnviertel am ehemaligen Nordbahnhof: (© GB*)

Der Prozess wurde über die gesamte Dauer von einem BürgerInnen-Beteiligungsprozess begleitet. Im September 2014 wurde das neue Leitbild präsentiert.

Das Freiraumkonzept, das auf den Ergebnissen des Leitbildentwicklungsprozesses basiert, sieht vor, die bestehende Fläche für viele Nutzungen zu öffnen und für viele Menschen zugänglich zu machen.

Dabei soll der „wilde Charakter“ des Ortes und die einzigartige Fauna und Flora naturbelassen erhalten bleiben.

Folgende Maßnahmen sind u.a. auf der rund 10 ha großen Fläche der Freien Mitte geplant:

  • Bestehende Bäume sollen nach Möglichkeit erhalten bleiben.
  • Die Leystraße wird geöffnet. Damit wird eine wichtige Verbindung zwischen 2. und 20. Bezirk geschaffen.
  • Die „Stadtwildnis“ um die Krötenteiche wird erhalten und über einen Steg begehbar gemacht.
  • Zu Wegen umgebaute Gleise erinnern an den alten Bahnhof - ebenso wie weitere charakteristische Bahn-Elemente.
  • Ein „Parkband“ bietet entlang der Schnellbahn weitläufige Spaziermöglichkeiten.
  • Raum für spezielle Nutzungen wird geschaffen.

 

Präsentation Gestaltungskonzept

  • Von 30. April bis 11. Mai können sich Interessierte direkt bei uns im GB*Stadtteilbüro am Max-Winter-Platz 23 zur "Freien Mitte" informieren.
     
  • Am 25.4. präsentierten die LandschaftsarchitektInnen von Agence TER das Gestaltungskonzept für die Entwicklung der Freien Mitte. AnrainerInnen und NutzerInnen konnten sich vor Ort informieren und Ideen einbringen.