Sharing is caring!
Teilen und tauschen im Stadtteil

Der Verein Recycles veranstaltet in der Garage Grande in Ottakring Workshops - v.a. auch für Menschen - die oft keinen einfachen Zugang zu Nachbarschaftsinitiativen haben. (© GB*)


Nachbarschaftliche Formen und Spielarten des Teilens gibt es viele – gerade in Städten! Und sie alle haben viel Potential. Ob gemeinsam genutzte Ressourcen, gelebte Integration durch gemeinsames Aktiv sein oder nachhaltiges Wirtschaften. Überall tun sich Menschen zusammen und stellen gemeinsam Projekte auf die Beine oder setzen sich für ein gemeinsames Ziel ein. 

All diesen Menschen, die ihre Zeit, Ideen, Visionen, Wissen und Expertise teilen und sich für eine gute Nachbarschaft einsetzen, widmen wir unseren vierten Grätzelstern. Und präsentieren eine kleine Auswahl an Initiativen – zur Inspiration!

Hilfe zur Selbsthilfe: Fahrrad-Werkstätten

Hilfe zur Selbsthilfe steht auch in Wiens Grätzeln hoch im Kurs! (© ReCycles)

Fahrrad-Werkstätten für Selbstreparatur gibt es mittlerweile einige in Wien. Wir stellen Ihnen hier zwei vor!

ReCycles ist eine offene Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt im Erdgeschoss unseres Ottakringer Zwischennutzungsprojektes Garage Grande. Hier gibts das richtige Werkzeug für alle, die ihr Fahrrad selbst reparieren möchten. Regelmäßig werden Workshops zu Fahrradmechanik und Fahrradgestaltung angeboten. Mindestens die Hälfte dieser Workshops sind Frauen und Mädchen, sowie FLINTA-Personen und Personen mit Migrationshintergrund vorbehalten. Im Frühling gehts weiter!

Räder für alle! Die Selbsthilfewerkstatt Absteige in der Ybbsstraße 26 im 2. Bezirk hat jeden Mittwoch von 17-21 Uhr für alle Menschen geöffnet, die selbst am Fahrrad schrauben möchten, denen aber dazu das notwendige Wissen, Werkzeug, die Ersatzteile oder einfach nur die freundliche Gesellschaft fehlt. Jeden 3. Montag im Monat laden die Veranstalter zum Repaircafé „Unkaputtbar“ (17 – 19 Uhr), wo Defektes wieder gefixt werden kann.


Wer teilt hat mehr!

Der Verein hinter der Material-Koje möchte Reparatur und Wiederverwertung fördern und auch die Erdgeschoßzone in Ottakring beleben! ​ (© citypraiser / pixabay)

Dieses Motto hat sich die der Verein „Recycling Kosmos“ zu Herzen genommen und die Material-Koje in der Ottakringer Straße 18 ins Leben gerufen.

In einem ungenutzten Erdgeschoßlokal haben die ehrenamtlichen Mitglieder ein vielfältiges Materialien-Lager eingerichtet – einen Umschlagplatz für Ressourcen und Reststoffe und eine Drehscheibe zwischen (lokalen) Unternehmen, die Material abgeben möchten und Menschen, die Neues daraus gestalten möchten. Vorbildlichst, meinen wir! 


Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

© DLR Westerwald-Osteifel

Foodsharing, also das Teilen und Retten von Lebensmitteln, verbreitet sich auch in Wien sukzessive. Gut so! 

Die Initiative Robin Foods rettet Lebensmittel, bevor sie entsorgt werden und informiert Meschen zum Thema. Und macht auch sonst eine ganze Menge im und fürs Grätzel rund um die Hasnerstraße in Ottakring – von mobilen Fahrradküchen bis zum Bau einer Grätzeloase für die Gemeinschaft. Im Vereinslokal ECO UFO können gerettete Lebensmittel gegen einen freiwillige Spende abgeholt werden.

Im Floridsdorfer Schlingerhof soll bald ein zweiter Fairteiler-Kühlschrank des Vereins Foodsharing stehen! Dann können hier Lebensmittel abgegeben oder kostenlos mitgenommen werden. Mehr Infos zu neuen Grätzelinitiative hat die GB*!