Stadtbäume im Fokus
Werden auch Sie aktiv!

Schon fast 800 engagierte StadtbewohnerInnen sind Teil unserer Initiative „Garteln ums Eck“ und begrünen eine oder mehrere Baumscheiben im Stadtteil. Damit sind sie echte Vorbilder, denn mit ihrem Einsatz zeigen sie nicht nur, dass ihnen ihre Wohnumgebung am Herzen liegt, sondern auch die Stadtnatur und das Mikroklima.

Bäume spielen eine herausragende Rolle für ein angenehmes Stadtklima. Sie verbessern die Stadtluft durch Staubfilterung, Verdunstung und Sauerstoffproduktion.

Engagiert zum Wohle vieler!

"Garteln ums Eck" bietet nicht nur die Möglichkeit, in der Nachbarschaft zu garteln, sondern schafft auch Bewusstsein für das eigene Wohnumfeld und die schützenswerte Stadtnatur. Denn wer selbst Natur erlebt und wahrnimmt, identifiziert sich stärker mit den vielen Vorteilen, die jedes Fleckchen städtisches Grün hat und bietet.

So werden unsere StadtteilgärtnerInnen auch zu einer Art "Botschafter" für ein lebenswertes Wien und ihr nachbarschaftliches Engagement inspiriert andere BewohnerInnen zum Nachmachen. Wir sagen danke!

Werden wir aktiv und schützen wir Wiens Straßenbäume!

Bäume in der Stadt haben es nicht leicht:

  • Im Sommer kämpfen sie gegen Trockenheit, im Winter macht ihnen das Streusalz zu schaffen.
  • Dazu kommt wenig Platz für Wurzeln, wenig Erdreich in kleinen Baumgruben, Druck auf das Wurzelgeflecht durch parkende Fahrzeuge, wenig Wasser und Nährstoffe,
  • oder Schädigungen der Baumrinde z.B. durch angekettete Fahrräder oder Hundeurin.

Wasser für Stadtbäume

In Wien kümmert sich die Ma 42, Wiener Stadtgärten, um den Baumschutz. Gerade in der Wachstumsphase im Frühjahr oder in langen sommerlichen Trockenperioden können StadtbewohnerInnen unterstützend aktiv werden.

Dazu z.B. am besten morgens oder abends die Straßenbäume vor der Haustüre gießen. Vor allem kleinere Bäume, denn deren Wurzeln erreichen meist noch nicht das Grundwasser.

TIPP: Das Gießen geht auch ressourcenschonend!
Zum Beispiel vor dem Duschen das Wasser, das während des Warmwerdens abläuft, in einem Kübel sammeln und los gehts! 

Auch hier können Sie aktiv werden!

Gießpatenschaft Währing
Gerade neu gepflanzte Jungbäume müssen in den ersten zwei bis drei Jahren sehr ausgiebig gegossen werden, damit sie überleben können. Der Bezirk Währing und die MA 42 (Wiener Stadtgärten) freuen sich über BewohnerInnen, die Gießpatenschaften übernehmen, mit denen das Grün im 18. Bezirk erhalten bleiben.

"Grätzel-Durstlöschen" in Mariahilf
Um Mariahilfs Straßenbäume zu schützen und ihnen das Überleben zu erleichtern, können BewohnerInnen den Wiener Stadtgärten (MA 42) zur Hand gehen. Der Bezirk verschenkt zu diesem Zweck kostenlose Gießkannen, sogenannte „Grätzel-Durstlöscher“ - erhältlich im Amtshaus in der Amerlingstraße 11, 1060 Wien.

Baumhilfe 
Auch die ehrenamtliche Initiative Baumhilfe engagiert sich für innerstädtische Straßenbäume. Die Baumhilfe will Wissen über Stadtbäume vermitteln und Menschen animieren, selbst aktiv zum Erhalt der Bäume beizutragen – zum Beispiel mit Gießen.

Zurück zur Übersicht "Natürlich kühl".​​​​​​​