Ein Tag
in der Herbststraße

© Manuel Ortner

In der Herbststraße 15 war früher einmal ein Gasthaus untergebracht. Heute treffen sich hier Menschen aus der Umgebung, die gemeinsam Deutsch lernen, musizieren, tanzen, trainieren und kochen. Für die gute Nachbarschaft.

Montag, 10 Uhr, Herbststraße 15.
Brian kommt heute etwas früher, um seinen Deutschkurs vorzubereiten. Bald werden seine acht SchülerInnen eintreffen. Menschen aus unterschiedlichsten Herkunftsländern, die hier zusammen lernen. Brian selbst kam vor vielen Jahren aus den USA nach Österreich und unterrichtet mehrmals pro Woche ehrenamtlich Deutsch – hier in der Herbststraße 15.

Gemeinsam lernen und kreativ sein

Gegen 13 Uhr wird Brian von Eveline abgelöst. Sie leitet hier einen offenen Nähkurs, zu dem über den Nachmittag verteilt immer wieder Leute mit Näh-Anliegen vorbeikommen und die vorhandenen Nähmaschinen benutzen. Eine Hose wird gekürzt, Löcher werden gestopft und Eveline findet für alles eine kreative Lösung. Kurzerhand schneidet sie einen Schwan aus einem blauen Stoffrest, näht ihn über das Loch im Lieblingskleid der Tochter einer Teilnehmerin und schon ist das Kleid schöner als vorher.

 

Klara und Kathi kochen für die Nachbarschaft.
Heute kochen Klara und Kathi für die Nachbarschaft. (© Manuel Ortner) (© Manuel Ortner)

Gemeinsam kochen

Mittlerweile ist es 17 Uhr, die Herbststraße erwärmt sich in der Spätnachmittagssonne. Klara und Kathi kommen mit großen Einkaufssackerl zur Tür herein. Die beiden Ergotherapeutinnen sind erst vor kurzem ins Viertel gezogen und kochen leidenschaftlich gerne. Heute sind sie fürs Abendessen zuständig. Denn immer montags wird in der Herbststraße für die Nachbarschaft gekocht.

Los gehts! Kräuter werden gehackt, ein Knödelteig gemischt und schon bald erfüllt der Geruch von geschmolzener Butter den Raum ...

Gemeinsam essen

Kurz vor 19 Uhr. Die ersten Gäste nehmen an den Tischen Platz, die am Gehsteig vor dem Lokal stehen. Kinder nutzen das vor kurzem verbreiterte Gehsteig-„Ohrwaschl“ zum Rollerfahren. Eine Familie aus dem Nachbarhaus kommt fast jeden zweiten Montag zum Essen vorbei. Sie sind ursprünglich aus Russland, leben aber schon lange im Viertel. Seit sie das erste Mal beim Montags-Gasthaus waren, kommen sie fast jedes Mal. „Mit den Kindern in ein normales Restaurant zu gehen, kann ziemlich teuer sein. Hier gibt es für eine kleine Spende super Essen und die Leute sind nett“, meint Alexej. Meist sind es so um die 15 Personen, die das Montags-Gasthaus besuchen und irgendwer findet sich immer, die/der beim nächsten Mal kocht.

Nun sind alle Tische voll. Klara serviert die dampfenden Knödel mit grünem Salat. Es wird gegessen, geplaudert, man lernt sich kennen und schließlich sind alle von der Mischung aus Stadt, Abendsonne und gutem Essen begeistert.

Beim Montagsgasthaus wurden köstliche Kräuterknödel gekocht.
Köstliche Kräuterknödel beim Montagsgasthaus. (© Manuel Ortner) (© Manuel Ortner)
Beim Montagsgasthaus in der Herbststraße.
Gemeinsam essen beim Montagsgasthaus - in oder auch vor der Herbststraße. (© Manuel Ortner) (© Manuel Ortner)

Herbststraße 15 - Ein Raum für die Nachbarschaft

Das Projekt "Herbststraße 15" wurde auf Initiative der Gebietsbetreuung Stadterneuerung ins Leben gerufen. Wichtigster Grund für die Entstehung des Raumes waren Fragen, wie dieser Gründerzeit-Stadtteil funktioniert, was die Menschen aus diesem Viertel brauchen, ob sie mit ihrer Wohnsituation zufrieden sind.

Das Stadtviertel rund um die Herbststraße ist ein für diese Entstehungszeit (um den Wechsel vom 19. zum 20. Jahrhundert) ganz typisches Viertel: Mit rasterförmigem Straßennetz, nicht allzu viel öffentlichem Freiraum, dafür aber interessanten und potentiell begrünbaren Innenhöfen. Ein eigentliches Zentrum, in dem die Menschen zusammenkommen können, fehlt jedoch.

Das Lokal in der Herbststraße soll so ein kleines Zentrum und lokaler Treffpunkt sein. Es ist ein offener Raum für die Nachbarschaft, den die GB* zusammen mit der Caritas (Projekt „Grätzeleltern“) und dem Verein Leila (Wiens erste Bibliothek für Dinge) betreibt. Alle Infos!