Else-Feldmann-Park
Neuer Freiraum im Volkert- und Alliiertenviertel

Park mit Bänken und einem großen Baum
© GB*

Endlich ist er fertig, der neue Else-Feldmann-Park in der Leopoldstadt! Nach gut zwei Jahren Vorlaufzeit konnten die letzten Bauarbeiten im Oktober erfolgreich abgeschlossen werden. Bei der Planung und Neugestaltung berücksichtigt: Ideen und Anregungen von AnrainerInnen und ParknutzerInnen.

Da, wo die Trunnerstraße auf „Am Tabor“ trifft wurde aus mehreren kleinen Grünflächen ein zusammenhängender 3.390 m² großer Freiraum mit mehr Aufenthaltsqualität für alle gestaltet. Für den Park wurde ein Teil der Trunnerstraße aufgebrochen und wo vor kurzem noch Autos parkten und sich der Asphalt im Sommer aufheizte, nutzen heute Kinder den Platz zum Spielen im Grünen.

Die Menschen vor Ort hatten Gelegenheit, im Vorfeld ihre Ideen für die Neugestaltung einzubringen. Die ExpertInnen vom GB*-Team im 2. Bezirk luden zum Beteiligungsprozess, der die Planungen von Beginn an begleitete. Dazu wurde die Menschen vor Ort nach Ideen, Wünschen und Vorschlägen für den neu gestalteten Freiraum befragt.

Mehr Grünraum, Spielgeräte und Bäume!

Im Zuge der Parkneugestaltung wurde die Anlage um 1.990 m² vergrößert und Anfang Oktober 2020 eröffnet.

Das ist neu:

  • 21 zusätzliche Bäume
  • 260 m² Stauden- sowie Grasflächen mit automatischer Bewässerung
  • Sickerfähigen Pflastersteinbelag auf Fußwegen und Platzflächen
  • Bänke, Tische und Holzpodeste für mehr Aufenthaltsqualität
  • Entfernung der Mauer entlang der Trunnerstraße und neue Beleuchtung für mehr Sicherheitsgefühl
  • Kinderspielbereich mit Sandkiste, Stehwippe, Netzschaukel und Schattenpergola
  • Kletter-Balancier-Parcours sowie Reckstangen in unterschiedlichen Höhen
  • Zwei Spieltische mit fix montierten Spielbrettern für eine Partie Schach oder Mühle
  • Trinkbrunnen
  • In den heißen Sommermonaten bieten Nebelduschen Abkühlung.
  • Der Gemeinschaftsgarten "Samba" bietet weiterhin die Möglichkeit zum Garteln für BewohnerInnen
  • Tisch mit auzgezeichnetem Schachbrett, rundherum Stühle mit HOls-Sitzflächen
  • Blick entlang eines Weges, links und rechts Grünflächen, Spielplätze und Bäume
  • Sitzbänke aus Holz auf Beeteinfassungen aus Beton
  • Grünfläche und Spielplatz
  • rote Netzschaukeln befestigt auf Holzpfeilern
  • Grünfläche, dahinter ein Spielplatz

Parkgespräche: Alle reden mit!

Im Frühjahr 2018 startete das Beteiligungsprojekt. Wir führten mehrere Parkgespräche mit BewohnerInnen und konnten so rund 600 Wünsche und Anregungen sammeln. Parallel dazu haben wir auch mit 18 verschiedenen vor Ort ansässigen Institutionen und Vereinen (z.B. Schulen, Kindergärten, SeniorenvertreterInnen etc.) gesprochen und nach deren Vorstellungen gefragt.

Grünfläche umgeben von Straßen, davor zwei Stühle
Der Trunnerpark vor der Umgestaltung (© GB*)

Erste Zwischenergebnisse des Beteiligungsverfahrens wurden im April 2018 präsentiert. BewohnerInnen wünschten sich vor allem mehr Bäume und Grünflächen mit attraktiven Sitzgelegenheiten sowie einen offen und einsichtig gestalteter Park mit Duft-, Blüh- und essbaren Pflanzen fand breite Zustimmung.

Es folgten weitere Parkgespräche mit Bezirksvorsteherin Ursula Lichtenegger, erste konkrete Ergebnisse wurden diskutiert, weitere Ideen gesammelt.

Die Befragungsergebnisse wurden zusammengefasst, analysiert und an die Fachdienststellen übergeben. Ein Vorentwurf wurde im März 2019 im GB*Stadtteilmanagement präsentiert, der überarbeitetet Detailplan Ende des Jahres vorgestellt.

  • Auf einer Schautafel hängt ein Entwurfsplan, daneben kleben bunte runde Post-Its mit Notizen
  • Ein Mann und eine Frau stehen an einem Tisch und schreiben etwas auf Klebezettel
  • Menschen zeigen auf Pläne und schreiben etwas auf bunte Post-Its