Gemeinsam gestaltet
Johann-Nepomuk-Berger-Platz

Blick in den neu gestalteten Johann-Nepomuk-Berger-Platz. Im Vordergrund eine Blumenwiese, im Hintergrund eine saftig grüne Rasenfläche, zwischen den Bäumen eine knallpinke Hängematte.
© GB*

Der Park am Johann-Nepomuk-Berger-Platz wurde neu gestaltet. Die barrierefreie Freifläche mit viel Grün, Wasser und Sitzgelegenheiten ist das Ergebnis einer Neugestaltung, zu der viele ParknutzerInnen beigetragen haben.

Die Neuorganisation der Straßenbahnlinien 2 und 44 wurde zum Anlass genommen, um auch den Park am Johann-Nepomuk-Berger-Platz neu zu gestalten. Aus einer in die Jahre gekommenen, zweigeteilten Grünfläche entstand ein barrierefreier, urbaner Platz mit vielen Nutzungsmöglichkeiten.

Ein Besucher am Johann-Nepomuk-Berger-Platz, im Hintergrund neue Parkmöbel und ein Baum
„Die Umgestaltung ist auf alle Fälle eine Aufwertung. Es war gut, die Fläche zu vergrößern, und auch die Gestaltung gefällt mir. Gut gelungen sind die beiden Teilräume, die Grünfläche und der urbane Bereich. Die Balancierstangen werden allerdings noch nicht so angenommen, ich glaube die Leute wissen vielleicht nicht, wozu sie gut sind.“ - Alex. (© GB*) (© GB*)
Eine Frau mit einer roten Einkaufstasche und ihrem kleinen weißen Hund in einer von herbstlichen Blättern bedeckten Grünfläche
„Ich war jetzt lange nicht mehr hier am Platz und ich muss sagen, er hat sich sehr zum Positiven hin verändert! Durch die Zusammenlegung der beiden Grünflächen wirkt der Abstand zur Straße jetzt größer, es ist irgendwie ruhiger geworden. Mir kommt auch vor, daß jetzt mehr Leute als früher da sind, vielleicht weil es jetzt mehr Bankerl gibt.“ - Elfriede und Timmi. (@ GB*) (© GB*)

Das ist neu!

  • Zusätzliche Bäume im neuen Parkbereich und im Straßenraum
  • Mehr Rasenflächen, Stauden- und Gräserbeete
  • Drei barrierefreie Grünflächen mit unterschiedlichem Nutzungsangebot
  • Viele Sitzgelegenheiten
  • Ein Aktivitätsstreifen in der Mitte des Platzes
  • Spieltische, eine Balancierstange, Hängematten, ein Tischtennistisch, ein Wasserspiel und ein Trinkbrunnen
  • Neue Beleuchtung, Mistkübel, ein Hundesackerlspender
  • Eine moderne WC-Anlage
  • Verkehrsberuhigte und niveaugleiche Wohnstraßen an den Rändern des Platzes
  • Orange blühende Blumen
  • Ausschnitt einer Parkbank in Naturholz
  • Drei lila Balancierstangen
  • Rasenfläche mit heruntergefallenen Blättern
  • lila blühende Blumen in einem Staudenbeet
  • Detailansicht Bodenbelag

BewohnerInnen gestalten mit

Anfang 2017 starteten die GB*-ExpertInnen einen Beteiligungsprozess zur Gestaltung des Platzes. BewohnerInnen wurden zu Mitmachen aufgerufen, ParknutzerInnen nach ihren Wünschen und Ideen für den Platz befragt. Wir haben zahlreiche Gespräche mit ParknutzerInnen geführt, viele Wünsche und Gestaltungsvorschläge persönlich, per Mail oder aus dem Ideen-Briefkasten erhalten.

Bei den Sprechstunden in einem Café am Platz wurde fleißig diskutiert, Themen wie Wasserversorgung, Sitzgelegenheiten, Hundezone, Begrünung und Beleuchtung bei den Parkgesprächen ausführlich beprochen.

Wie soll der Platz künftig aussehen? Was soll er können? Was soll bleiben, was darf neu werden?
Viele Ideen wurden gemeinsam diskutiert, die Planungen vor Ort präsentiert.

Alle Vorschläge und Ideen wurden von der GB* zusammengefasst und bildeten eine wichtige Grundlage für das Gestaltungskonzept des beauftragten Planungsbüros Carla Lo Landschaftsarchitektur. Nach der Baustelle im Sommer konnte die neue Parkanlage im September 2018 mit einem großen Fest eröffnet werden.

Alle Informationen zur BürgerInnenbeteiligung finden Sie auf unserem Projekt-Blog.