Neugestaltung Wieningerplatz
Mehr Platz für alle!

Wieningerplatz neu
© GB* / Dutkowski

Der rund 2.500 m2 große Wieningerplatz ist ein beliebter Treffpunkt für die Nachbarschaft im nördlichen Teil des 15. Bezirks. Nun ist geplant, den Platz bis 2021 attraktiver zu gestalten und das Spiel- und Freizeitangebot zu erweitern. Bevor es mit der Umsetzung los geht, haben wir bei den NutzerInnen nachfragt, was sie sich wünschen.

Die Kinderspielbereiche sollen erweitert werden.
Bei der Planung werden besonders die Bedürfnisse der Mädchen berücksichtigt. (© GB* / Dutkowski)

Um herauszufinden, was am Wieningerplatz verbessert gehört und wie mögliche Maßnahmen umgesetzt werden können, suchten wir den Dialog mit den "wahren" ExpertInnen vor Ort - den Menschen die den Platz regelmäßig nutzen.

Im Vorfeld führten wir zudem mit Juvivo 15, dem Fair Play-Team, den Kindergärten der Umgebung, der Polizeiinspektion Wurmsergasse und Landschaftsarchitekten schon erste Gespräche und gewannen dadurch einen Eindruck der aktuellen Situation.

Die BürgerInnen hatten Gelegenheit, ihre Wünsche und Ideen für die Neugestaltung einzubringen. Diese sollen nun in die Planung einfließen.

Was wird neu?

Nach der Auswertung all unserer Gespräche, Interviews und Beobachtungen gewannen wir wertvolle Erkenntnisse. Folgende Empfehlungen für die Umgestaltung des Wieningerplatzes liegen jetzt vor:

  • Der Kleinkinderspielbereich wird vergrößert und um zusätzliche Spielangebote ergänzt. Für größere Kinder entsteht ein neuer Spielbereich mit großer Rutsche, Schaukeln und Klettermöglichkeiten. 
  • Der Sportkäfig bleibt erhalten. Die beiden kleinen Spielfelder werden in ein großes Spielfeld umgebaut und mit neuen Fußballtoren, Basketballkörben und Flutlicht für Nachmittage in der Übergangszeit (März, April und Oktober, November) ausgestattet. 
  • Bei der Planung werden besonders die Bedürfnisse der Mädchen berücksichtigt. 
  • Der Altbaumbestand wird erhalten und um neue Bäume ergänzt. Etliche Sträucher werden entfernt, um mehr Platz zu schaffen. Neue attraktive Stauden und Gräser sollen dunkle Ecken vermeiden.
  • Der Platz soll als nutzungsoffener, zentraler und belebter Raum gestaltet werden. Es wird neue Verweilmöglichkeiten geben, die zum Sitzen, Plaudern und Erholen einladen - beispielsweise auch in Form von Hängematten oder Wellenbänken.
  • Der Wunsch vieler NutzerInnen (vor allem Eltern kleiner Kinder und den PädagogInnen der Kindergärten) nach einem öffentlichen WC wird noch geprüft. Ebenfalls geprüft wird, ob der Zaun bleibt oder ob nur die einzelnen Spielbereiche eingezäunt werden. 
  • Das Altstoffsammelzentrum beim Parkeingang wird verlegt. Auch der Straßenraum rund um den Platz wird in die Neugestaltung eingebunden. Einerseits entsteht mehr Platz für Spiel- und Sportangebote und andererseits wird damit auch dem Sicherheitsbedürfnis der Eltern kleiner Kinder Rechnung getragen.  
Wieningerplatz neu
Die Ballspielkäfige erhalten eine bessere Ausstattung. (© GB* / Dutkowski)
Wieningerplatz neu
Im Dialog mit den Menschen die den Platz nutzen erfahren wir, was hier verbessert werden soll. (© GB* / Dutkowski)

Wie geht's weiter?

Der Bezirk prüft nun gemeinsam mit den zuständigen Dienststellen des Magistrats, ob die Empfehlungen so umgesetzt werden können. Geplant ist die Beauftragung eines Planungsbüros Anfang 2020, damit im Sommer 2020 bereits ein Vorentwurf präsentiert werden kann. Die Neugestaltung soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter!