News aus dem Stadtteil

Sie möchten wissen, was sich im Stadtteil tut? Hier erfahren Sie Neuigkeiten zu unserer Stadtteilarbeit, Updates zu Entwicklungen und interessante Projektnews.

GB*Mitarbeiter*innen präsentieren 5 Sinnesorgane
© GB*
16.9.2021 /
  • Selber mitreden
  • 10. Bezirk

Quellenplatz neu? Da schau‘ her!
Den Quellenplatz mit allen Sinnen erfahren

In den kommenden Wochen laden wir die Nutzer*innen des Quellenplatz ein, sich eine Meinung zu bilden, andere Meinungen zu sehen und zu hören und miteinander über diesen wichtigen öffentlichen Raum in Favoriten ins Gespräch zu kommen.

Wo:
Quellenplatz, 1100 Wien
mehr Informationen:
WieNeu+

Warum tummeln sich Auge, Ohr, eine Hand, Zunge und Nase am Quellenplatz? Was ist da los? Das fragen wir Sie!

Der Quellenplatz ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Favoriten, aber auch Lokale und Geschäfte laden zum Verweilen ein. Hier kommt vieles zusammen: Autos, Straßenbahnen, Busse, Zufußgehende aber auch Wünsche, Ängste und Visionen der Nutzer*innen.

Eine Neu- und Umgestaltung wird schon seit einiger Zeit überlegt und soll in den kommenden Jahren umgesetzt werden. Bevor es konkret wird, sind wir von von der Gebietsbetreuung Stadterneuerung vor Ort, um Wahrnehmungen und Meinungen der Nutzer*innen in den weiteren Prozesse „mitzunehmen“.

Impulse vor Ort

Wir fragen die Nutzer*innen des Platzes: Wie riecht und schmeckt der Quellenplatz? Was gibt es zu hören und zu sehen? Und wie fühlen Sie sich am Quellenplatz?

Dazu sind wir im September und Oktober - ausgestattet mit großen Sinnesorganen - vor Ort. Zunge, Ohr, Nase, Hand und Auge helfen uns dabei, den Quellenplatz mit allen Sinnen zu erleben und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und von Ihnen zu erfahren, wie Sie den Quellenplatz wahrnehmen und was dieser Raum für Sie ist.

Der Quellenplatz liegt im Projektgebiet von WieNeu+ und ist als Projekt Teil dieser zukunftsweisenden Stadterneuerungsoffensive.

Die aufsehenerregenden Objekte in Form von Sinnesorganen wurden von einem Team Studierender umgesetzt: Hannah Mucha (Architektur), Lina Eberle (Bühnenbild) und Max Mucha (Malerei) umgesetzt. Vielen Dank!

 

Treffpunkt GB* bei der Klimastraße Kempelengasse
© GB*
15.9.2021 /
  • Gut wohnen
  • 10. Bezirk

Klimastraße Kempelengasse

Was ist auf einer Straße alles möglich, wenn dort keine Autos fahren und parken? Das konnten die Kinder der Volksschule und Besucher*innen in der Sackgasse am Ende der Kempelengasse einen Tag lang ausprobieren und erleben.

LiLa4Green – „Living Lab for Green” lud zur Abschlussveranstaltung und wir waren mit dem Treffpunkt GB* vor Ort dabei.

Wie können mithilfe von Maßnahmen wie Fassadenbegrünungen, Wasser- und Grünflächen, Baumpflanzungen „Stadtoasen“ gegen die zunehmende sommerliche Hitze geschaffen werden? Das erforschten, diskutierten und bewerteten seit 2018 Forscher*innen gemeinsam mit Bewohner*innen. Die Ergebnisse stehen auch für nachfolgende Projekte zur Verfügung und tragen so zu mehr Kühlung und Lebensqualität im dichtverbauten Gebiet bei.

Sie wollen Ihre Fassade oder Ihren Innenhof begrünen? Auch wir von der GB* beraten Sie dazu. Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin unter ost@gbstern.at oder (+43 1) 602 31 38.

Pflanztrog Pannaschgasse
© GB*/C. Schneider
13.9.2021 /
  • Stadtnatur erleben
  • 5. Bezirk

Pflanztrog hat Gärtner*in gefunden!

Für drei Pflanztröge in der Pannaschgasse im 5. Bezirk haben wir engagierten Gärtner*innen gesucht und gefunden - vielen Dank!

mehr Informationen:
Garteln ums Eck

In der Pannaschgasse wurden drei Pflanztröge aufgestellt, um mehr Natur in den öffentlichen Raum zu bringen. Leider hat niemand um diese Tröge gekümmert und wir haben einen Aufruf gestartet und Menschen gesucht, die die Pflanztröge pflegen möchten.

Nun konnten wir im Rahmen von Garteln ums Eck alle Tröge an ihre neuen Pat*innen übergeben. Wir wünschen viel Freude beim Garteln!

Garteln in der Stadt

Garteln in der Stadt macht Spaß, verbindet Menschen und schafft ein lebenswertes Wohnumfeld. Werden auch Sie Teil unserer wachsenden Gartel-Community! Sie wohnen woanders und wollen mitmachen? Im Rahmen unserer Initiative „Garteln ums Eck“ können Sie wienweit Baumscheiben in Ihrer Wohnumgebung begrünen. 

The Reveilles - musizierendes Frauentrio
© Norbert Leitgeb
2.9.2021 /
  • Rundum beraten
  • alle Bezirke

Cash.for.Culture – wir unterstützen!

Cash.for.Culture ist das Förderprogramm der Stadt Wien für Jugendliche bis 23 Jahre und unterstützt kreative Ideen, Kunst- und Kulturprojekte. Wir von der GB* helfen dabei!

mehr Informationen:
Cash for Culture

Mit der Förderschiene CASH.FOR.CULTURE unterstützt die Stadt Wien Kunst- und Kulturprojekte mit bis zu 1.000 Euro und und stellt eine/n Coach zur Seite, die/der bei der Umsetzung unterstützt.

Projekte, die mit CASH.FOR.CULTURE 2021 umgesetzt werden, können zusätzlich bis Jahresende für den Cash.for.Culture - Raffeisen Special Award einreichen.

Interessiert? Auch wir von der GB* haben 2 Coaches im Team und warten auf deine Projektidee! Bitte einen Termin vereinbaren unter ost@gbstern.at oder (+43 1) 602 31 38.

 

Rasenfläche für zukünfitgen Nachbarschaftsgarten
© GB*
31.8.2021 /
  • Stadtnatur erleben
  • 3. Bezirk

Gemeinsam garteln!
Informieren Sie sich

Am Rennweg im 3. Bezirk entsteht ein neuer Nachbarschaftsgarten. Die Fläche dafür stellt das Lindner Hotel Am Belvedere zur Verfügung. Sie wollen mitmachen? Kommen Sie zum Infoabend am 30.9.!

Wo:
Lindner Hotel Am Belvedere, Rennweg 12, 1030 Wien
Wann:
30.9., 18 Uhr
mehr Informationen:
Nachbarschaftsgärten

Der Gartenbegeisterung eines Hotel-Mitarbeiters im Lindner Hotel Am Belvedere ist das Angebot zu verdanken, auf einer Grünfläche hinter dem Hotel, gemeinsam zu garteln. Es gibt Platz für 10-12 Beete und schattige Sitzgelegenheiten. Ein Wasseranschluss ist ebenfalls vorhanden. Die Beete bauen die zukünftigen Gärtner*innen in Eigenregie, die GB* unterstützt die angehenden Gärnter*innen organisatorisch.

Sie wollen mitmachen? Kommen Sie zum Infoabend am Donnerstag, 30.9. um 18 Uhr im Hotel Lindner. Sie erhalten alle Infos zur Fläche, den Rahmenbedingungen, zur Anmeldung für einen Gartenplatz, Tipps zum Beetbau und zu den nächsten Schritten.
Wir bitten um Anmeldung unter ost@gbstern.at oder (+43 1) 602 31 38

Es wird darauf geachtet, dass alle geltenden COVID-19-Maßnahmen und Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden.

Innenhof Bauplatz 11B
(c) Patricia Bagienski/patbag.at
15.7.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 3. Bezirk

Baugruppen im VILLAGE IM DRITTEN

Im VILLAGE IM DRITTEN können Bewohner*innen ihren Wohnraum und Gemeinschaftsflächen aktiv mitgestalten. Auf zwei Baufeldern ist dies für Baugruppen möglich. Zentral ist nachbarschaftliches Zusammenleben, auch über das eigene Wohnhaus hinaus.

Auf den Aspanggründen entsteht ein neuer Stadtteil. 1900 Wohnungen werden von der ARE, teilweise in Kooperation mit UBM, und dem Wohnfonds Wien entwickelt. Für die Entwickler ist gemeinschaftliches Leben ein wichtiger Aspekt. Daher gibt es die Möglichkeit für zwei Baugruppen, das umzusetzen.

Auf Baufeld 11B des Wohnfonds Wien wird die Baugruppe Vis-à-Wien 43 Wohnungen im Wohnbau des Bauträgers Schwarzatal beziehen. Die Gemeinschaft ist bereits seit 2018 aktiv und noch auf der Suche nach künftigen Mitbewohner*innen. Sie haben Interesse? Am 3. August 2021 findet ein Infoabend statt. Informieren Sie sich unter www.vis-a-wien.at

Auch die ARE Austrian Real Estate schreibt im Sommer 2021 ein Baugemeinschaftsverfahren aus. Je nach Wohnungsmix stehen der Baugruppe 40 bis 50 Wohnungen und Gewerbeflächen zur Verfügung. Gemeinschaftsräume werden nach den Bedürfnissen und in Kooperation mit der Gruppe geplant. Der Baubeginn ist im Jahr 2023 geplant. Mehr Infos zur Baugruppe gibt es hier: https://villageimdritten.at/baugruppe/

Sie können sich unter baugruppe@villageimdritten.at unverbindlich vormerken. Eine Informationsveranstaltung für Interessierte ist geplant, sie wird rechtzeitig angekündigt.

Mitglieder von toZOMIA vorm Gleis 21
© GB*
5.7.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 10. Bezirk

Kunst und Kultur im Sonnwendviertel - toZOMIA übersiedelt ins Gleis21

Im Erdgeschoß der Baugruppe Gleis21 hat das Künstler*innenkollektiv toZomia ein neues Zuhause im Sonnwendviertel gefunden. toZomia schafft Raum für experimentelle Kultur, Kunst und Kulinarik.

mehr Informationen:
Alltag im Sonnwendviertel

Unter anderem werden hier Aufführungen und Ausstellungen im Bereich bildende und performative Kunst, Festivals, Symposien und Akademien stattfinden. Am 10. Juni gab es den Auftakt mit dem temporären Museum des Scheiterns der Liebe. Die kommenden Angebote und Veranstaltungen gibt es hier.

Weitere Angebote

  • Die Solarmanufaktur bereitet Essen aus lokalen Produkten mit solarer Energie ressourcenschonend und sozial-interaktiv zu.
  • Kaffeesatz bietet von Mittwoch bis Sonntag Kaffee, kalte und heiße Getränke, Snacks und Kuchen, sowie Brot und Gebäck vom Biobäcker – alles aus lokalen, ökologischen oder recycelten Produkten.
  • Der multifunktionale Kunstraum von toZOMIA kann auch angemietet werden.
  • Auch im bestehenden Kulturraum von Gleis21 gibt es regelmäßig Events.

Sie sind auf der Suche nach weiteren Tipps für den Alltag im Sonnwendviertel? Holen Sie sich hier den Schlauen Guide für unsere Nachbarschaft!