Unsere Beratung ist für alle zugänglich.
Darauf legen wir großen Wert

© DK

In unserer Reihe "Gestatten, GB*" blicken wir ein bisschen hinter die Kulissen unserer Arbeit im Dienste der Wiener Stadterneuerung. Wir holen Mitglieder unserer Teams vor den Vorhang, präsentieren Themen, die uns am Herzen liegen und Projekte, die etwas bewirken. Im Kleinen und im Großen. 

Gestatten, das GB*-Team für die Bezirke 6, 12, 13, 14, 15 und 23

... ist aktuell 13 MitarbeiterInnen "stark".

Ganze 29 Jahre im Einsatz für die GB* ist ...
... Projektleiterin Christiane Klerings. In dieser Zeit hat Frau Klerings in 9 (!) unterschiedlichen Bezirken gearbeitet.

Die "Newbies" im Team sind ...
Raumplanerin Denise Goff und Raumforscher Dario Unterdorfer, die seit Jänner 2018 frischen Wind und neuen Ideen ins Team bringen.

Der letzte Betriebsurlaub ...
... führte das GB*-Team nach Sarajevo (Bosnien-Herzegowina), wo es Interessantes zu Wohnbauprojekten, Lebenswelten und Herausforderungen zu entdecken gab.

Zum Mittagessen ...
gehts am liebsten ins Eduard oder Gasthaus Quell - ganz in der Nähe des GB*Stadtteilbüros im 15. Bezirk. Wenn mehr Zeit ist, schaut das Team gern zum Schwendermarkt und genießt das vielfältige Angebot mit vietnamesischer Küche, regionalen Spezialitäten oder Selbstgemachtem aus „unverschwendeten“ Lebensmitteln.

Willkommen im GB*-Stadtteilcafé!

Wer unser Team persönlich kennen lernen möchte, kann jederzeit im Stadtteilbüro auf der Sechshauser Straße 23 im 15. Bezirk vorbei schauen, oder uns im Stadtteilcafé besuchen. Das ist unser mobiler Treffpunkt, mit dem wir noch bis Oktober in mehreren von uns betreuten Bezirken Halt machen. Herzlich willkommen!

Teammitglieder der GB* für die Bezirke 6, 12, 13, 14, 15 und 23.
v.l.n.r.: Markus Mondre, Dario Unterdorfer, Denise Goff, Daniel Dutkowski, Christiane Klerings und Sonja Stepanek - sechs von insgesamt 13 MitarbeiterInnen des GB*-Teams für die Bezirke 6, 12, 13, 14, 15 und 23. (© DK)

Wir haben die GB* gefragt ...

Warum sollten unsere LeserInnen im Stadtteilcafé vorbei schauen und Platz nehmen? 
Weil man bei uns nicht nur einen spitze Kaffee und Kuchen bekommt, sondern auch praktische Infos in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre! Von Mietrechtsberatung über Tipps zum Garteln in der Stadt bis zu Ideen für ein lebenswertes Wohnumfeld - vieles ist möglich. Einfach fragen, mitreden und mitgestalten lautet unsere Devise im Stadtteilcafé!

Was erlebt ihr an einem solchen Tag vor Ort, was nehmt ihr für eure Arbeit mit?
Es ist immer wieder spannend, wenn wir mit unserem Stadtteilcafé in einem „unserer“ sechs Bezirke zu Gast sind. Schon beim Aufbau ernten wir interessierte Blicke und schließen nicht selten neue Bekanntschaften, die gleich beim Herrichten mithelfen! Tagsüber führen wir viele persönliche Gespräche, die uns unterschiedliche Wohnsituationen und Lebenswelten der Menschen näher bringen - das ist für unsere Arbeit sehr wichtig!

BesucherInnen im GB*Stadtteilcafé
Kostenlose Miet- und Wohnrechtsberatung, Infos zu urbanem Garteln, zur Umsetzung von Ideen im Stadtteil und vieles mehr ... unsere GB*ExpertInnen erwarten Sie! (© DK)
Nehmen Sie Platz im GB*Stadtteilcafé! Lassen Sie sich beraten, reden Sie mit und gestalten Sie mit. Auch junge BesucherInnen sind herzlich willkommen! (© DK)

Ich hab Fragen zu meinem Mietvertrag und zu den Betriebskosten. Wie könnt ihr mir weiterhelfen?
Wir beraten kostenlos zum Wohnen, Wohnumfeld und Zusammenleben - nicht nur im Stadtteilcafé, sondern auch in unserem Stadtteilbüro. Einfach vorbei schauen oder unsere Wohn- und MietrechtsexpertInnen kontaktieren, einen Termin vereinbaren und schon arbeiten wir gemeinsam an der Lösung des Problems!

Was unterscheidet eure Beratung von anderen vergleichbaren Beratungsangeboten?
Unsere Beratung soll für alle einfach zugänglich sein. Darauf legen wir großen Wert und darum sind wir auch viel in den Stadtteilen unterwegs. Wir bieten Hilfestellung in einladender Atmosphäre, denn mit einem freundlichen Lächeln und – bei Bedarf – mit ein bissl „Schmäh“ lösen sich selbst Beschwerden meist in Wohlgefallen auf! Uns ist es wichtig, "herauszuhören" und genau zu verstehen, was die Menschen brauchen. Dazu decken wir ein breites Spektrum an Wissen ab und sind gut vernetzt -  so können wir bei fast allen Stadtteil-Themen weiterhelfen!

Alles klar! Ich möchte z.B. eine Pausenbank am Platz vor dem Haus aufstellen. Was muss ich tun?
Zuerst zeigen wir dir unsere eigene Pausenbank vor dem Stadtteilbüro - damit du siehst, wie eine lässige Bank aussehen kann :-) Dann informieren wir über Gehsteigbreiten, Zuständigkeiten und Genehmigungen - das braucht man fürs Aufstellen. Für alle weiteren Schritte und mehr Ideen empfehlen wir unsere „DIY-Stadtanleitung“ - dort gibts viele Tipps für gute Ideen!

Warum macht Stadtteilarbeit Spaß, woran seht ihr, dass eure Impulse etwas bewirken?
Stadtteilarbeit wird nie langweilig, weil sich die Stadt laufend verändert. Rechtzeitig Akzente setzen zu können, weil man immer am Puls der Stadt ist und mit den Menschen vor Ort arbeitet, ist wirklich ein großes Privileg und super spannend. Dabei lernen wir so viele tolle, motivierte und begeisternde Menschen kennen, die Wien zu der lebenswerten Stadt machen, die sie ist. Diese Arbeit im Dialog ist nicht nur fachlich interessant, sondern bereichert uns auch persönlich.

Besonders sichtbar wird dies, wenn aus einem ersten Kontakt oder einer Beratung ein gemeinsames Projekt wird - das kann eine Grätzelveranstaltung wie der „Lange Tisch Hirschengasse“ im 6. Bezirk sein, aber auch ein ganz konkreter, von der Nachbarschaft gestalteter Ort wie der „Matznergarten“ im 14. Bezirk.

 

Wohin in Mariahilf, Meidling, Hietzing, Penzing, Rudolfsheim-Fünfhaus und Liesing?
 

Coole Tipps und echte Empfehlungen gibts wie immer von unseren GB*StadtteilexpertInnen. 
Hoffentlich auf bald :-)!

Mariahilf: Eine kurze Auszeit am Oskar-Werner-Platz

An diesem kleinen Platz in Mariahilf treffen fünf Gassen aufeinander, eine schöne große Platane spendet Schatten und Sitzmöbel laden zum Rasten ein. Auf unsere Empfehlung hin wird der Platz gerade neugestaltet und ab September in neuem Glanz die Menschen erfreuen. Ein paar Meter weiter, im Vinzenz-von-Paul-Park, findet man noch mehr Grün, Ruhe und Erholung!

Meidling: Bunte Vielfalt am Meidlinger Markt

Der Meidlinger Markt bietet Nahversorgung und Marktleben vom Feinsten: Stände mit Tradition, frische und bunte Vielfalt an den Obst- und Gemüseständen genauso wie neue, hippe Stände mit unkonventionellen Konzepten und ganz besonderem Angebot. All das zentral und gut erreichbar in einem spannenden und lebendigen Stadtteil.

Hietzing: Schönbrunn, what else?

Abseits von ruhigen, durchgrünten Wohnvierteln bleibt dann doch nur DER Klassiker übrig: Schönbrunn und sein wunderschöner, historischer Schlosspark! Sei es eine Jogging-Runde nach der Arbeit oder – mal kurz TouristIn spielen sei erlaubt – ein Blick von der Gloriette: Der Schlosspark ist immer eine Reise wert!

Penzing: Der Wienfluss zwischen Auhof und Hütteldorf

Im Gegensatz zu seinem urbanen Charakter in den inneren Bezirken ist die Wien auf diesem renaturierten Abschnitt so richtig als Fluss erlebbar. Der Geh- und Radweg führt als wichtige West-Ost-Verbindung direkt am Fluss und an begrünten Ufern entlang. Wer mag (Groß und Klein und Hund!) kann sich hier auch abkühlen!

Rudolfsheim-Fünfhaus: Das beste Straßenfest Wiens!

Die Reindorfgasse und Umgebung sind zweifellos das lebendige Zentrum des südlichen 15. Bezirks. Einmal im Jahr feiert das „Reindorfgassenfest“ die Vielfalt und die Nachbarschaft im Stadtteil! Am 7. und 8. September laden wieder Lokale, Geschäfte, Galerien und Initiativen zum Kennenlernen sowie Musik auf drei Bühnen zum Tanzen und Feiern ein. 

Liesing: Neues Leben in alten Mauern

In Liesing gibt es nicht nur für uns noch viel zu entdecken: Vieles ist hier im Wandel und erfindet sich gerade neu. Nur ein Beispiel von vielen ist die tolle Brauerei „100 Blumen“ in der alten Klavierfabrik Luner & Pattart im Herzen von Atzgersdorf. In der schönen, alten Industriearchitektur sind aber auch Büros und das „Coworkingloft“ mit kreativ gestalteten Seminarräumen beheimatet. 

Danke fürs Gespräch und die Tipps!