News aus dem Stadtteil

Gefiltert nach Monat „November 2021“

Ein Sharing-Auto und ein Kastenwagen parken in einer Parkspur.
Mobility Point Bruno-Marek-Allee (© GB*)
30.11.2021 /
  • Zusammen wachsen
  • 2. Bezirk

Mobil im Nordbahnviertel
Mobility Point Bruno-Marek-Allee

Autos, Transporter, E-Bikes, E-Lastenräder oder Multifunktionsanhänger für Fahrräder können im Mobility-Point in der Bruno-Marek-Allee ausgeliehen werden.

Wo:
Bruno-Marek-Allee 15 bzw. 17/19, 1020 Wien
mehr Informationen:
Wien Mobil Station

Weil nicht jede*r jeden Tag ein Fahrzeug braucht, ist es schlau, sich diese zu teilen. 

Das Sharing-Angebot von MO.Point in der Bruno-Marek-Alle macht das Teilen von Fahrzeugen ganz einfach möglich. Hier können Bewohner*innen unkompliziert Autos, Transporter, E-Bikes, E-Lastenräder oder Fahrrad-Multifunktionsanhänger ausleihen. Einfach App downloaden, registrieren, buchen und losfahren!

Mobility Point
Carsharing: Bruno-Marek-Allee 15
E-Bikes, E-Lastenräder und Fahrrad-Multifunktionsanhänger: Bruno-Marek-Allee Zugang Innenhof 17/19, 1020 Wien

Sharing-Angebote tragen zur sanften Mobilität bei, weil nicht alle Bewohner*innen eigene Fahrzeuge brauchen und so mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen bleibt. E-Mobilität spart CO2 und verbraucht keine fossilen Brennstoffe. So wird ein zeitgemäßes und umweltfreundliches Vorankommen im Stadtteil möglich!

Zwei weitere Mobility-Points im Nordbahnviertel sollen in den nächsten Jahren eröffnet werden.

Holzsteg, Teich, Büsch und Stäucher
Über neue Holzstege lässt sich der naturnahe Landschaftspark erkunden. (© GB*)
4.11.2021 /
  • Stadtnatur erleben
  • 2. Bezirk

„Stadtwildnis“ Freie Mitte
Erster Teilbereich geöffnet!

Neuigkeiten gibts rund um den Erholungsraum Freie Mitte im Nordbahnviertel: Der erste, rund 14 000 m² große Teil der einzigartigen „Stadtwildnis“ ist ab sofort wieder zugänglich. 

Am 4. November wurde der im Nordosten des Nordbahnhof-Geländes gelegene Teilbereich der Freien Mitte eröffnet und ist über die Vorgartenstraße für alle erreichbar. Bei der Gestaltung wurde besonders darauf geachtet, die Stadtwildnis zu erhalten! 

Die Eisenbahnbrücke wird derzeit noch restauriert und anschließend an ihren ursprünglichen Platz zurück versetzt.

Mehr Infos zum Thema gibts hier.