Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Erste Ernte im "Garten für alle"

Seit einem halben Jahr engagieren sich die BewohnerInnen rund um die Nordbergstraße im Rahmen des GB*-Pilotprojekts „Ein Garten für alle“. Gemeinsam wurde ein für alle zugänglicher Garten aufgebaut und bepflanzt und nun freuen sich alle auf die erste gemeinsame Ernte. Anders als in einem herkömmlichen Nachbarschaftsgarten werden hier keine Beete an einzelne Personen oder Gruppen vergeben, sondern am urbanen Garteln Interessierte melden sich bei der GB* und gärtnern mit. Die Menschen aus der Umgebung können den Garten ebenfalls nutzen, hier verweilen und sich mit anderen austauschen. Auf www.gbstern.at informiert ein Video zum Projekt.

Auch in dicht bebauten Stadtvierteln ist der Wunsch nach urbanem Garteln groß. Gleichzeitig ist das Angebot an Beeten in Nachbarschaftsgärten knapp und Raum für neue Gärten findet sich kaum, ohne dass damit wertvoller öffentlicher Raum verloren ginge. Mit dem „Garten für alle“ initiierte die GB* gemeinsam mit der Bezirksvorstehung Alsergrund ein Pilotprojekt, in dem getestet wird, wie viele Menschen an einem offenen Gartenprojekt teilnehmen können und wie ein solcher Garten in der Praxis funktioniert. Das GB*-Team ist verantwortlich für die Abstimmung aller Rahmenbedingungen und organisatorische Belange, der Verein Gartenpolylog für die fachliche, also gärtnerische, Betreuung. Die MA 42 – Wiener Stadtgärten, stellte für die Gartenarbeit wichtige Werkzeuge und Materialien zur Verfügung.

"Durchs Garteln kommen d’Leut zam“, ist Wohnbaustadtrat Michael Ludwig überzeugt. „Es gibt viele Möglichkeiten, im Stadtteil aktiv zu werden und selbst einen Beitrag für mehr Lebensqualität im Wohnumfeld zu leisten. Der Trend zum urbanen und vor allem gemeinsamen Garteln ist ungebrochen und davon profitieren nicht nur die GärtnerInnen sondern alle, die im Stadtteil leben. Als lokale Anlaufstelle vor Ort unterstützen die Gebietsbetreuungen Stadterneuerung Initiativen seitens der Bevölkerung und initiieren Projekte, die nachhaltige Impulse im Stadtteil setzen“, so Ludwig weiter.

„Damit die Wienerinnen und Wiener im stark wachsenden Stadtgebiet selbst Grünraum schaffen, pflegen und auch eigenes Obst und Gemüse anbauen können, fördert die Stadt Wien seit 2010 aktiv Nachbarschafts- und Gemeinschaftsgärten. Die rund 50, bereits umgesetzten Gartenprojekte sind in jeder Hinsicht eine Bereicherung, denn neben dem Mehr an Grünflächen, fördern Sie vor allem das Miteinander und die Nachbarschaft in den Grätzeln“, so Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke.

Ein Garten für alle, ein Erfolg für den Stadtteil und die GärtnerInnen

Ein halbes Jahr nach Projektbeginn lässt sich erste Bilanz ziehen. Und diese fällt erfolgreich aus. „Aus einem unbeachteten Grünstreifen ist ein herrlicher Verweilort für dieses Stadtviertel geworden“, freut sich Bezirksvorsteherin Martina Malyar.

50 GärtnerInnen aus dem Stadtviertel haben von Beginn an Interesse an einer Projektmitarbeit bekundet und die rund 500 m2 große Fläche zu einem Garten mit 5 Hochbeeten gemeinsam aufgebaut und bepflanzt. An den wöchentlich stattfindenden Gartenstammtischen und an eigens organisierten Gartentagen finden sich die GärtnerInnen ein und tauschen sich aus. Geerntet wird gemeinsam – aktuell z.B. Tomaten, Kürbisse und Melanzani.

Auch für den Stadtteil hat der Nordberggarten einen klaren Nutzen: Entstanden ist ein belebter Ort für die Nachbarschaft. Hier werden nicht nur neue Freundschaften geknüpft und das Zusammenleben gestärkt, sondern hier wird auch über Veränderungen im Stadtteil diskutiert.

Denn das Gebiet entlang der Nordbahnstraße wird sich – einhergehend mit den baulichen Veränderungen am Gelände des Franz-Josef-Bahnhofs – wandeln. Erste Umbauten sind bereits im Gange, neue Nutzungen werden einziehen. Dazu informiert die GB* fortlaufend und auch direkt vor Ort, im Nordberggarten

Alle Informationen zu GB*-Serviceleistungen: www.gbstern.at/garteln

 

<h3>Rückfragehinweis für Medien:</h3>

Christian Kaufmann
Mediensprecher StR Michael Ludwig
T: (+43 1) 4000-81277
E-Mail

Stefan Fischer
Mediensprecher StRin Ulli Sima
T: (+43 1) 4000-81359
E-Mail

Angela Salchegger
GB*9/17/18
T: (+43 1) 01 485 98 82
E-Mail

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.