Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Floridsdorf blüht auf!

Garteln ums Eck im 21. Bezirk

Die GB*-Initiative „Garteln ums Eck“ zeigt auch in Floridsdorf sichtbar Wirkung: Immer mehr „Baumscheibenoasen“ zieren den Straßenraum im 21. Bezirk und setzen bunte Akzente im Stadtteil. Die kleinen Flächen rund um Straßenbäume werden mit viel Einsatz und Engagement von Floridsdorfer Stadtteilgärtnerinnen und -gärtnern bepflanzt und gepflegt. Von 7. August bis 14. September 2015 zeigt eine Ausstellung in der GB*21 die kreativsten Beispiele.

„Immer mehr Menschen wollen sich aktiv bei der Gestaltung ihres Wohnumfeldes einbringen. Mit der GB*-Initiative ‚Garteln ums Eck’ können Interessierte kleine Grünflächen im Stadtteil bepflanzen und eigenverantwortlich pflegen. Neben dem Umweltgedanken stärken solche Aktivitäten auch das Zusammenleben im Bezirk, denn die Freude am Garteln verbindet und durchs Reden kommen d’Leut zam“, betont Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

Städtische Grünräume erfüllen insbesondere im Sommer wichtige ökologische Funktionen. Sie wirken Lärm, Hitze und Luftverunreinigung entgegen und sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Die Gebietsbetreuungen Stadterneuerung (GB*) unterstützen in Kooperation mit den Bezirken und der MA 42 (Wiener Stadtgärten) Begrünungsmaßnahmen im Stadtteil – wie z.B. die eigenverantwortliche Bepflanzung von Baumscheiben.

Auch im 21. Bezirk informiert das lokale GB*-Team BewohnerInnen kostenlos und hilft mit fachkundiger Expertise bei der Umsetzung. Ein Angebot, das bereits von vielen Floridsdorferinnen und Floridsdorfern genutzt wird, die sich für ein lebenswertes Wohnumfeld engagieren möchten. Wie „Garteln ums Eck“ funktioniert und mit welchen Ergebnissen, zeigt nun eine Ausstellung in der GB*21.

„Garteln ums Eck im 21. Bezirk“
7.8. bis 14.9.2015, zu den GB*-Öffnungszeiten
Matthäus-Jiszda-Straße 3, 1210 Wien

Gesucht: Stadtteilgärtnerinnen und -gärtner
„Garteln ums Eck“ ist je nach Verfügbarkeit in allen GB*-Stadterneuerungsgebieten möglich.
Interessierte senden ein Foto mit Baumnummer und Adresse des gewünschten Baumes bzw. Plätzchens an die GB* im Bezirk - alle GB*-Standorte.

Das GB*-Team prüft die Verfügbarkeit. Ist diese gegeben, wird eine Gestaltungsvereinbarung unterschrieben und der/die zukünftige StadtteilgärtnerIn von der GB* informiert, sobald mit dem Garteln gestartet werden kann. Die GB* unterstützt mit fachkundiger Beratung.

Mehr Informationen: www.gbstern.at/garteln
Übersicht zu allen Grünraumaktivitäten der GB*:
besserleben.gbstern.at

„Gemeinsam für Floridsdorf“ - Sanierungsinitiative

Dass das Floridsdorfer Bezirkszentrum ein Stadtteil mit Potential ist, zeigt auch die im Frühjahr 2014 von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und Bezirksvorsteher Georg Papai gestartete Initiative "Gemeinsam für Floridsdorf!".

Die umfassende Sanierungsinitiative setzt sich zum Ziel, die Wohn-und Lebensqualität in Floridsdorf durch Neubauten, Wohnhaussanierungen und die Neugestaltung von Straßen, Plätzen und Parks zu steigern. Durch den Einsatz von Wohnbaufördermitteln soll nicht nur leistbares Wohnen weiterhin sichergestellt, sondern sollen auch nachhaltige Entwicklungen im Stadtteil vorangetrieben sowie wirtschaftliche Impulse gesetzt werden.

Die Einbindung und Aktivierung der HauseigentümerInnen und Wirtschaftstreibenden über gezielte Beratungsangebote zu Sanierungen und Fördermöglichkeiten spielt dabei eine wichtige Rolle. Die GB*21 fungiert als lokale Anlaufstelle und informiert fortlaufend zu den Entwicklungen im Stadtteil – z.B. im Rahmen von Spaziergängen durchs Bezirkszentrum.

Nächster Termin: 28.9.2015, 16 bis 18 Uhr
Treffpunkt: Vor dem Amtshaus, Am Spitz 1, 1210 Wien

Pressekontakt:

Christian Kaufmann
Mediensprecher Wohnbaustadtrat
Michael Ludwig
T: (+43 1) 4000 81277
E-Mail

Stefan Ohmacht
GB*21
Telefon: 01 270 60 43
E-Mail: gb21(at)gbstern.at

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.