Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Der Sommer in Erdberg beginnt!

Eröffnung Ferienparadies

Am Donnerstag, 30.7. erfolgte der offizielle Startschuss zur GB*-Initiative „Sommer in Erdberg“. In den letzten Wochen wurde aus einer Baulücke des ehemaligen Jugendgerichtshofs in der Rüdengasse ein Freiraum mit Strandfeeling. GR Peter Florianschütz, BV Erich Hohenberger und die Vertreter der unterstützenden Bauträger zeigten sich vom Flair der neuen Fläche beeindruckt. Noch bis 11. September ist die Erholungsoase mitten im Grätzel geöffnet, immer Montag bis Freitag, 14 bis 19 Uhr. Ein abwechslungsreiches Programm bietet Spiel, Sport und Spaß, die GB* informiert vor Ort.

Der Stadtteil Erdberg verändert sich: Mit der Umnutzung ehemaliger Betriebsgelände entstehen neue Wohnungen und Stadträume sowie ein circa 5.000m² großer neuer Park in der Verlängerung der Drorygasse zwischen Dietrichgasse und Erdberger Lände. Das Grätzel öffnet sich schrittweise zum Donaukanal und wird besser an die vorhandenen Erholungsräume angebunden. Die GB* begleitet diesen Veränderungsprozess, informiert die BewohnerInnen und bietet die Möglichkeit, bei der Neugestaltung der Wohnumgebung mitzuwirken.

Sommer in Erdberg – das Projekt

Warum „Sommer in Erdberg“? Die Fläche in der Rüdengasse 7-9, die durch den Abriss des ehemaligen Jugendgerichtshofes entstanden ist, wird temporär über die Sommermonate nutzbar gemacht und lädt zum Aufenthalt, Chillen und Spielen ein. „Sommer in Erdberg“ ist ein Ort für alle im Grätzel. Eingeladen sind Erwachsene ebenso wie Kinder und Jugendliche. Boccia, Tischtennis oder Federball sind Aktivitäten, die Jung und Alt ansprechen. Wer sich einfach nur ausruhen will, macht es sich auf in den Liegestühlen bequem, schaut dem bunten Treiben zu und trifft Bekannte oder lernt neue NachbarInnen kennen.

Information hautnah

Zusätzlich zum Freizeitfeeling informiert die GB*3/11 die AnwohnerInnen über die Veränderungen im Grätzel. Schon seit 20.7. in Betrieb, wurde „Sommer in Erdberg“ am 30.7. von GR Florianschütz, BV Hohenberger und Vertretern der Bauträger nun auch offiziell eröffnet.

„Teilhabe, Mitbestimmung und gemeinsame Aktivitäten sind die Zutaten für ein gelungenes Miteinander. Ich bin überzeugt, der ‚Sommer in Erdberg‘ wird bei den Menschen im Grätzel sehr gut ankommen“, freut sich Gemeinderat Peter Florianschütz.

„Mit viel Engagement haben die BewohnerInnen von Erdberg und die GB*3/11 diese Fläche toll hergerichtet. Nutzen Sie die Gelegenheit mitzureden und vor allem: Genießen Sie den Sommer!", zeigt sich Bezirksvorsteher Erich Hohenberger begeistert.

„Die Gebietsbetreuungen Stadterneuerung sind Vorreiter der Partizipation in Wien und unterstützen Bewohnerinnen und Bewohner, die Ideen für ihre Wohnumgebung haben. ‚Sommer in Erdberg’ bindet die Menschen frühzeitig ein – mit umfassender Information direkt vor Ort und der Möglichkeit, sich einzubringen”, betont Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

Architekt Josef Jakob, ÖRAG, für die FCK Holding GmbH, welche die Fläche für das Projekt „Sommer in Erdberg“ zur Verfügung gestellt hat: „Es freut uns sehr, dass durch die Initiative der Gebietsbetreuung Stadterneuerung die Nutzung des Bauplatzes Rüdengasse 7-9 so fabelhaft mit den interessierten Nachbarn gestartet wird! Wir wünschen allen Beteiligten einen inspirierenden und spannenden ‚Sommer in Erdberg’“.

Mitmachen und Mitreden erwünscht

Die Baulücke wurde mit Sand und Kies aufgeschüttet und mit Kunstrasen und Topfpflanzen gestaltet. Tische, Bänke, kleine Fußballkisten und ein Tischtennistisch laden zum Verweilen und Mitspielen ein. Zahlreiche Menschen aus dem Grätzel – Jung und Alt – halfen beim  Bau der Ausstattungs-gegenstände.

Auch die Meinung der Menschen zum Grätzel ist erwünscht! Die MitarbeiterInnen der GB*3/11 befragen die BesucherInnen über ihre Sichtweise zum Grätzel und zum öffentlichen Raum. Sie sammeln Vorschläge für Veränderungen in Erdberg und leiten diese an die entsprechenden Stellen weiter. Auch Anregungen für die Gestaltung des 5.000 m² großen neuen Parks sollen aus den Umfrageergebnissen abgeleitet werden.

Schon in den ersten Tagen war das Interesse groß – für den neuen Park, aber auch fürs gesamte Grätzel.

Ing. Günter Hofmann von Premium Immobilien AG, welche den neuen Park errichten wird: „Unser Horizont reicht immer über die Betrachtung der eigenen Liegenschaften hinaus und bedeutet neben der Attraktivität des Projektes für künftige Bewohner und Eigentümer immer auch Verbesserungen für das lokale Umfeld. Darum freuen wir uns besonders, Teil des Projektes ‚Sommer in Erdberg’ zu sein und den Anrainern und Anrainerinnen die Möglichkeit zu bieten, mehr über die zukünftige Entwicklung und Gestaltung des „Stadtteils Erdberg“ zu erfahren. Und auf diesem Wege gleichzeitig mit den Menschen vor Ort Gedanken, Meinungen und Ideen zu den geplanten Bauvorhaben und der Gestaltung der neuen, großen Parkfläche auszutauschen.“

Das Programm

Sommer in Erdberg” bietet viel: Die ungenutzte Brachfläche des ehemaligen Jugendgerichts wird über den Sommer zu einem attraktiven Ort im Grätzel mit Sandfläche, Liegestühlen und Strandspielen. Die Fläche ist Montag bis Freitag von 14-19 Uhr geöffnet.

Die nächsten Programmhighlights

  • Bastelworkshops
    Jeden MI, 18.00 Uhr

  • Kaffee und Kuchen
    Jeden DO, 15.00 Uhr

  • Yoga
    Jeden FR, 18.00 Uhr

  • Schachwoche

    MO, 17.8. bis FR, 21.8., mit Schachtrainer

  • Sportliches Turnier
    DO, 27.8.2015

  • Abschlussfest mit buntem Programm
    FR, 11.9.2015


Alle Infos im Detail: www.gbstern.at/summerinthecity

Kooperationsprojekt

Die GB*3/11 arbeitet für „Sommer in Erdberg“ mit den aktuell in Erdberg tätigen Bauträgern zusammen. Die FCK Holding GmbH ist Eigentümerin des ehemaligen Jugendgerichtshofes und stellt die Fläche für die Zwischennutzung zur Verfügung. Premium Immobilien AG und ARE Austrian Real Estate Development GmbH errichten auf dem Gelände der ehemaligen Postbus-Werkstätten neue Wohnungen sowie einen 5.000 m² großen Park; sie unterstützen bei der BewohnerInnen-Befragung.

Auch die CA Immobilien Anlagen AG,  die am Donaukanal die Lände 3 errichtet, ist Kooperations-partnerin. Sie hat einen wesentlichen Beitrag geleistet, dass die Fläche eingerichtet werden konnte und dass der Betrieb von Sommer in Erdberg läuft. Dr. Bruno Ettenauer, Vorstandsvorsitzender der CA Immo: „Die innerstädtische Lage, hohe Lebensqualität und ausgezeichnete Infrastruktur weisen dem Standort Erdberg für Unternehmen eine ganz besondere Stellung zu. Wir freuen uns, mit unserem Quartiersprojekt Lände 3 aktiv an der Gestaltung dieses Areals beitragen und neue, attraktive Räume zum Leben und Arbeiten an der Erdberger Lände schaffen zu können.“

Pressekontakt:

Christian Kaufmann
Mediensprecher Wohnbaustadtrat
Michael Ludwig
T: (+43 1) 4000 81277
E-Mail

Wolfgang Kiselka
GB*3/11
Fiakerplatz 1, A-1030 Wien
T: (+43 1) 715 70 53
gb3(at)gbstern.at

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.