Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Projekt "Probewohnen" startet

Das GB*-Projekt „Probewohnen im Nordbahn- und Sonnwendviertel“ startet. Die ersten Probewohnenden können für 5 bis 10 Tage in die möblierten „Probewohnungen“ von Bauträger Kallco GmbH einziehen und ausprobieren, wie es sich in den großen Stadtentwicklungsgebieten Wiens wohnt und lebt. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig übergab heute, Freitag, die  Schlüssel den Probewohnenden für die Wohnungen im Nordbahnviertel. 

Das GB*-Projekt „Probewohnen“ bietet die einmalige Gelegenheit, die zwei großen Stadtentwicklungsgebiete Nordbahnviertel und Sonnwendviertel aus „Innenperspektive“ kennen zu lernen und auszuprobieren, wie es sich in einem geförderten Passivhaus wohnt. Bis Ende Juni können ausgeloste Interessierte jeweils 5-10 Tage lang selbst die neuen Stadtteile bewohnen. Über die Erfahrungen der Probewohnenden wird die GB*2 laufend berichten.

„Keine andere Stadt Europas entwickelt derartig große Stadtentwicklungsgebiete gleichzeitig, und  darauf sind wir stolz. Nicht nur auf ökologisch höchste Standards und innovative Wohnformen wird im geförderten Neubau Wert gelegt, sondern auch auf hohe Nutzungsqualität im Freiraum. Im Rahmen des Stadtteilmanagements für Neubaugebiete stehen die Gebietsbetreuungen für Fragen zu den neuen Stadtteilen sowie deren Umgebung zur Verfügung“, so Wohnbaustadtrat Michael Ludwig. Er wünschte den Probewohnenden „viel Spaß beim Erkunden und Kennenlernen des Nordbahn- und Sonnwendviertels und Freude beim Erleben des Neubaus.“

Das Projekt im Nordbahnviertel: gemeinschaftliches Wohnen für die „urban community“

Im Nordbahnviertel greift das Projekt >>young corner (Leystraße 157-159, 1020 Wien) von Bauträger Kallco GmbH das Thema „neue Wohnformen“ auf. Das Projekt ging als Sieger aus einem Bauträgerwettbewerb des wohnfonds_wien mit dem Schwerpunkt „Kostengünstiges junges Wohnen“ hervor. Im Passivhaus wird kostengünstiges Wohnen all inclusive für Menschen angeboten, die vielleicht „neu in der Stadt“ sind und gemeinschaftlich wohnen möchten. Zielgruppe sind InteressentInnen, die eine kostengünstige Wohnmöglichkeit mit allen Einrichtungen für modernen Wohnkomfort suchen und die Gemeinschaft und Kommunikation schätzen – vorrangig sind junge Leute aus ganz Europa angesprochen. Im >>young corner werden die Zimmer vom Bauträger einzeln vermietet, das gemeinschaftliche Wohnen spielt sich in der Küche oder im „Salon“ ab. Wer diese neue Wohnform einmal ausprobieren möchte, hat nun im Juni die einmalige Gelegenheit dazu. Von 30.5. bis 26.6.2014 stehen zwei Zimmer in zwei unterschiedlichen Wohngemeinschaften zum Probewohnen zur Verfügung. Insgesamt können 4 Probanden das Probewohnen im Nordbahnviertel ausprobieren. Die erste Probewohnphase läuft von 30.5.-11.6.2014, die zweite von 16.6.-26.6.2014.

Ganz im Trend – single.wohnen im Sonnwendviertel

Wer eine günstige Single-Wohnung mitten in der Stadt sucht, findet das im neuen Stadtviertel beim Hauptbahnhof in den "sun quarter apartments" (Sonnwendgasse 23, 1100 Wien) von Kallco GmbH. Die schicken Appartements mit Balkon sind fertig zum Einziehen mit Möbeln ausgestattet und bieten leistbare all inclusive-Konditionen. Besonders für Singles, die noch vor der Familiengründung stehen oder aus beruflichen Gründen gerade nach Wien gekommen sind, ist das eine interessante, komfortable Wohnform, weil sie keine großen Investitionen erfordert. Auch dieses Projekt ging als Sieger aus einem Bauträgerwettbewerb des wohnfonds_wien hervor.

Wie es sich im neuen Stadtteil „wohnt“, lässt sich im Rahmen von „Probewohnen“ hautnah selbst erfahren. Hier steht uns ein Single-Appartment von 16.6.2014 bis 26.6.2014 zur Verfügung, welches von 2 Probewohnenden jeweils 5 Tage bewohnt werden kann.

Wer Interesse an einem Appartment hat, kann sich direkt an den Bauträger Kallco GmbH wenden. www.kallco.at

Stadtteilmanagement Nordbahnviertel und Sonnwendviertel

Im Rahmen der Stadtteilmanagements Nordbahnviertel bzw. Sonnwendviertel unterstützen die MitarbeiterInnen der GB*2/20 und der GB*10 das Zusammenwachsen zwischen dem neu bebauten Teil des ehemaligen Nordbahnhofgeländes bzw. des ehemaligen Frachtenbahnhofs Südbahnhof und der gewachsenen Struktur der Umgebung. Die BewohnerInnen werden vernetzt und bei Projekten zur Förderung des Zusammenlebens in den Neubaugebieten unterstützt. Im Rahmen der Stadtteilmanagements in Neubaugebieten informieren die GB* über die neuen Entwicklungen im Stadtteil und heißen die neuen BewohnerInnen willkommen. Eigene Willkommenspläne für das Nordbahnviertel und das Sonnwendviertel wurden erstellt und geben den neuzuziehenden BewohnerInnen Informationen über die Infrastruktur im Stadtteil. 

Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof

Das im 2. Wiener Bezirk gelegene Stadtentwicklungsgebiet auf dem Gelände des ehemaligen Nordbahnhofs umfasst etwa 75 ha und wird von der Lassallestraße, der Nordbahnstraße, der Innstraße sowie von der Vorgarten- bzw Engerthstraße begrenzt. In mehreren Bauphasen wurde mit der Entwicklung des aufgelassenen Bahnhofsgeländes bereits Ende des letzten Jahrtausends mit Bürobauten entlang der Lassallestraße begonnen. 2008 wurde der zentrale Rudolf-Bednar-Park errichtet und die umgebende Wohnbaustruktur geschaffen. Etwa 3.800 Wohnungen sind im Nordbahnviertel bereits neu entstanden, 70% davon wurden gefördert.  - bis zum Jahr 2025 sollen noch etwa 6.000 Wohnungen dazu kommen.

GB*-Infopoint und Nordbahnvierteltreff

Die GB*2/20 ist seit 2012 im Nordbahnviertel im Rahmen eines Stadtteilmanagements aktiv. Im April 2014 wurde vor Ort ein GB*-Infopoint im friends-Gemeinschaftsraum eingerichtet. Hier stehen die ExpertInnen der GB*2/20 jeden Montag von 16-19 Uhr für Fragen rund um das Nordbahnviertel zur Verfügung.

Infopoint der GB*2/20 im Nordbahnviertel
Ernst-Melchior-Gasse 18/ Am Tabor 48, 1020 Wien
Immer montags, 16-18 Uhr

Für Interessierte liegt vor Ort ein Stadtteil*Starter*Set auf, das  neben einem Willkommensplan auch Informationen zum Stadtteil sowie zu den GB*-Angeboten enthält.

Jeden 2. Mittwoch im Monat lädt die GB*2/20 zum Nordbahnvierteltreff im Aero, Leystraße 163. Nächster Termin: 11.6.2014,19-21 Uhr.

Stadtentwicklungsgebiet Sonnwendviertel

Das Sonnwendviertel ist – neben dem Quartier Belvedere, das vor allem Büro- und Geschäftsflächen beherbergen wird – Teil des neu entstehenden Stadtteils um den neuen Hauptbahnhof im 10. Bezirk. Bis circa 2020 entstehen hier schrittweise rund 5.500 Wohnungen, ein rund 7 ha großer Park und ein Bildungscampus für rund 1.000 Kinder und Jugendliche. Die 1160 geförderten Wohnbauten der ersten Bauphase–- beinhalten Geschäfts- und Sozialinfrastruktur.

Stadtteilbüro und Forum Sonnwendviertel

Hier engagieren sich die ExpertInnen der GB*10 aktiv vor Ort, im Stadtteilbüro Sonnwendviertel. Das Lokal ist Anlaufstelle für BewohnerInnen, Interessierte und AkteurInnen und bietet Raum für Austausch und Informationsveranstaltungen zu den Entwicklungen rund um den neuen Hauptbahnhof. Die ExpertInnen der Gebietsbetreuung Stadterneuerung stehen ebenso wie VertreterInnen der Bezirksvorstehung Favoriten für Auskünfte zur Verfügung. Mehr Informationen: www.gbstern.at/10

Stadtteilbüro Sonnwendviertel
Landgutgasse 2-4/Lokal A, 1100 Wien
DI 14 - 18 Uhr
DO 9 - 13 Uhr
DO 15 - 17.30 Uhr: Bezirksvorstehung Favoriten (BV-Stv. Josef Kaindl)

Das „Forum Sonnwendviertel“ – eine Information-, Diskussions- und Austauschplattform zu aktuellen Themen des Sonnwendviertels – findet monatlich statt. www.gbstern.at/sonnwendviertel.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.