Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

„Ein Vierteljahrhundert im Viertel“

Bereits seit 1988 sorgt die Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*) für mehr Lebensqualität in den dicht verbauten Gebieten des 17. und 18. Bezirks. In 25 Jahren aktiver Stadterneuerungsarbeit erfolgte ein Wandel von grauen Gründerzeitgrätzeln zu bunten, lebendigen und lebenswerten Stadträumen.

Vor 25 Jahren ist die GB*9/17/18 mit dem Ziel angetreten, die Wohn- und Lebensqualität in den sanierungsbedürftigen Vierteln in Hernals und Währing zu verbessern. Seit 2012 ist das Team auch am Alsergrund im Einsatz. Die ExpertInnen der GB* beraten und informieren zu wohn- und mietrechtlichen Themen, zu Wohnhaussanierung, Förderungen und Begrünungsinitiativen, Sanierungsprojekten und begleitet Aufwertungsprozesse im Grätzel - z.B.  durch kulturelle Initiativen, Vernetzung von Menschen und Aktivitäten im öffentlichen Raum.

"Stadterneuerung ist ein dynamischer Prozess, der immer häufiger direkt von der Bevölkerung ausgeht. Ihre Ideen aufzugreifen, die Beteiligungsprozesse zu steuern, über aktuelle Entwicklungen zu informieren sowie die Planung und Umsetzung von gezielten Maßnahmen macht die Gebietsbetreuung zu einer wertvollen Partnerin in der Stadterneuerung. Die in Wien praktizierte Sanfte Stadterneuerung hat maßgeblichen Anteil daran, dass sich Österreichs Hauptstadt zur weltweit führenden Metropole in Sachen Wohn- und Lebensqualität entwickelt hat. Die Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 9., 17. und 18. Bezirk trägt mit großem Engagement und Arbeitseinsatz in vielfältiger Hinsicht zu dem hervorragenden Zeugnis bei, das der Stadt Wien unter anderem von der UNO ausgestellt wird", erklärt Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

"Wir möchten mehr Lebensqualität und Schwung in die dichtbebaute Stadt bringen", so Timo Huber, seit 25 Jahren Leiter der GB* 9/17/18 "und dazu setzen wir viele kleine Schritte auf vielen unterschiedlichen Ebenen."

Die GB* begrünt das Grätzel

Stadtgärtnern ist in aller Munde, viele BewohnerInnen wollen an der Gestaltung ihres Wohnumfeldes teil haben und sind bereit, dafür auch selbst Hand anzulegen. Die GB* 9/17/18 berät über Angebote, organisiert Veranstaltungen zu den Themen Innenhofbegrünung, Begrünung von Dächern und Fassaden und Baumscheibenbegrünung und unterstützt Initiativen und Aktionen für mehr Grün in der Stadt.

Die GB* vernetzt im Stadtviertel

Eine wesentliche Aufgabe der GB* ist es, das Gespräch, den Austausch und das Miteinander von BewohnerInnen, Initiativen und Vereinen im Stadtteil zu unterstützen und zu fördern sowie Menschen für ihr unmittelbares Umfeld zu sensibilisieren. In Hernals begleitet die GB* 9/17/18 seit 2010 den Aufbau eines neuen Netzwerkes im Stadtteil - das Kulturnetz Hernals (KNH) - eine offene Plattform für Kunst- und Kulturschaffende. In Kooperation mit Schulen, Geschäften, Initiativen und BewohnerInnen finden Kunst- und Kulturfestivals in leer stehenden Gewerbeliegenschaften sowie im öffentlichen Raum statt, die zu einer Belebung und Aufwertung im Bezirk beitragen.

Die GB* ist aktiv im öffentlichen Raum

Die "Rückeroberung" von öffentlichem Raum und Freiraumgewinn sind bedeutende Aspekte, um die Lebensqualität in den dichtbebauten Vierteln Wiens nachhaltig zu verbessern. Zentrale Stadträume für unterschiedliche Nutzungsansprüche zugänglich zu machen und durch eine Vielzahl von Maßnahmen zu beleben, ist eine Kernaufgabe der GB*. Am Beispiel des 2008 mit dem walk-space-Award ausgezeichneten Parhamerplatzes, der zu den besten in Österreich realisierten Lösungen für FußgängerInnen zählt, zeigt sich, wie aus einem autodominierten Straßenraum ein Treffpunkt für das ganze Grätzel werden kann. Erste Impulse setzte die GB*9/17/18 hier bereits 1993, aktuell ist das Team mit dem Projekt "Kübelgärten" am Parhamerplatz aktiv - einer Initiative für mehr Grün im Grätzel.

GB* unterstützt Sanierung

2010 wurde in Hernals mit dem Abschluss baulicher Maßnahmen am St. Bartholomäus-Platz die letzte Etappe der seit 2002 laufenden Neugestaltung des Hernalser Zentralraumes finalisiert. Hier fungierte die GB*9/17/18 als wichtiger Kooperationspartner. Mit kulturellen Initiativen und "grünen" Aktionen schafft die GB*9/17/18 seit 2009 einen deutlichen Mehrwert im dicht bebauten Stadtteil rund um das Blocksanierungsgebiet Haslingergasse. Anfang 2013 fiel der Startschuss für das Blocksanierungsgebiet Hernalser Gürtel. Das Team der GB*9/17/18 steht hier als Ansprechpartnerin für die Anliegen von BewohnerInnen, HauseigentümerInnen, Gewerbetreibenden und Institutionen zur Verfügung.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.