Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Auf gute Nachbarschaft!

Wien feiert am 27. Mai den internationalen Neighbours’ Day.

Wien, 27.05.2011 - Gesellige Stunden mit den eigenen Nachbarinnen und Nachbarn verbringen, sich besser kennen lernen und Gemeinschaft in der direkten Umgebung entwickeln: Bereits zum 4. Mal beteiligt sich Wien am internationalen Nachbarschaftstag, einer Initiative, die Solidarität und den sozialen Zusammenhalt in Städten fördern möchte.

Die Idee ist einfach: mit Festen in der Nachbarschaft knüpfen die Anwohnerlnnen neue Kontakte, pflegen bestehende, tauschen Erfahrungen aus und entwickeln Ideen für ein besseres Zusammenleben. Für die Stadt Wien unterstützen die LA 21 Wien mit ihren Agendabüros, der Verein Wiener Jugendzentren, das Wiener Hilfswerk, die Gebietsbetreuungen Stadterneuerung und wohnpartner diesen Tag der Nachbarschaft.

Feiern vor der eigenen Haustüre — zeitgleich mit Tausenden in aller Welt

Wenn am 27. Mai in Wien zusammen gefeiert, gepicknickt, gesportelt, gekocht, geplaudert, gespielt oder musiziert wird, dann finden zeitgleich in hunderten anderen Städten Nachbarschaftsfeste statt. Im vergangenen Jahr schlossen sich Menschen aus mehr als 1.200 Städten in 32 Ländern dieser Initiative an! Im Mittelpunkt stehen dabei, das Zusammenleben zu verbessern, alte Freundschaften zu pflegen oder neue Kontakte aufzubauen; einfach durch gemeinschaftlich selbstorganisierte Feste eine bunte Vielfalt an Aktivitäten in den Wiener Stadtteilen auf die Beine zu stellen und so zur Lebensqualität in der Stadt beizutragen. Die Gebietsbetreuungen Stadterneuerung bieten ein vielfältiges Programm!

GB*-Aktionen am Nachbarschaftstag

“Alle Wege führen zum Grätzelzentrum” heißt es in der Leopoldstadt! Die GB*2 lädt zur Führung vom Volkertplatz über den Rudolf-Bednar-Park ins Grätzelzentrum am Max-Winter-Platz 23. Dort können sich Ineressierte bei Kaffee und Kuchen über Initiativen im Stadtteil – wie NAchbarschaftsgärten und Baumpatenschaften – informieren.

Unter dem Motto "Gemeinsam feiern mit Jung und Alt" verwandelt sich der Kolonitzplatz im 3. Bezirk ab 15 Uhr zu einem Treffpunkt für NachbarInnen aus dem Grätzel. Die GB*3 organisiert in Kooperation mit weiteren Veranstlatern ein vielfältiges Programm.

"Nachbarschaft und Zusammenleben" wird am Siebenbrunnenplatz in Margareten großgeschrieben! Am Stand der GB*4-5 wartet ein Ratespiel mit tollen Preisen. Im 4. Bezirk wird der Sankt-Elisabeth-Platz zum kommunikativen Zentrum: Hier informiert das Team der GB*4-5 interessierte BürgerInnen über ihr Projekt "Stadtteilmanagement Obere Wieden".

Im 6. Bezirk wird von 16 bis 22 Uhr das erste Esterházy-Gassen-Fest gefeiert – veranstaltet von TAG, Hafenjunge und Finkh. Geboten wird Kulinarisches und Künstlerisches!

In Favoriten organisiert die GB*10 gemeinsam mit Schulkindern, Vereinen und Gewerbetreibenden ein buntes Straßenfest “in der Kreta” (Quellenstraße/Ecke Hofherrgasse) und informiert die Bevölkerung über aktuelle Entwicklungen und Pontenziale im Grätzel.

Die GB*11 fördert die multikulturelle Nachbarschaft im Schneiderviertel durch „Tandems“ im Schanigarten. In Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen können sich Interessierte in Fremdsprachen unterhalten, wobei muttersprachliche BesucherInnen auf Fremdsprachen lernende BesucherInnen treffen. Die Veranstaltung bietet auch Gelegenheit, Einblick in andere Lebenswelten und Kulturen zu gewinnen.

Das Team der GB*12 in Meidling lädt zur Eröffnung des 1. Meidlinger Farbgartens. Landschaftsplanerin Elke Losert berät in einem praxisnahen Vortrag über Einsatz und Wirkung von Farben in der Gartengestaltung. Die Ausstellung “Wiener Innenhöfe” liefert Anregungen zum Thema Hofbegrünung in der Stadt.

Der Nachbarschaftstag der GB*14-15 steht unter dem Motto „Miteinander Kochen – Miteinander Reden“. Beim interkulturellen Kochen auf der Wasserwelt werden Speisen aus verschiedenen Ländern gemeinsam zubereitet und verkostet. In gemütlicher Atmosphäre gibt es Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu schließen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Nehmen Sie Platz***mit! lautet die Devise in Ottakring. Dort wird die Hasnerstraße zwischen Hipp- und Brunnengasse am Nachbarschaftstag zur autofreien Zone und die GB*16 lädt alle ein, Sitzgelegenheiten mitzubringen und den Straßenraum zu “erobern”!

In Hernals bitten lokale Institutionen und Vereine zum großen Straßenfest in der Palffygasse. Von 10 bis 20 Uhr steht ein unterhaltsames Programm – organisiert von Vereinen und lokalen Instiutionen – auf dem Programm. Auch im 18. Bezirk wird gefeiert - u.a. mit Breakdance von Street Life Supreme!

In der Brigittenau wird die Unterführung am Friedrich-Engels-Platz zur "Silent Disco" und der stark fequentierte, öffentliche Ort für einige Stunden lang zur generationsverbindenen Tanzfläche.

 

Pressekontakt:

Mag.a Marion Hierzenberger
Öffentlichkeitsarbeit Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*)
T: (+43 1) 4000-25004
E-Mail

Christian Kaufmann
Mediensprecher StR Dr. Michael Ludwig
T: (+43 1) 4000-81277
E-Mail

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.