Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Treffpunkt Lerchenfeld

1070 Wien, Lerchenfelder Straße 141

Unsichtbares Handwerk

in Josefstadt und Neubau

Das Rechercheprojekt "Unsichtbares Handwerk" geht weiter! Auch 2017 legen wir den Fokus auf Handwerksbetriebe in Neubau und Josefstat und laden mit unterschiedlichen Formaten dazu ein, altes und neues Handwerk im Stadtviertel zu entdecken.

Die Bezirke Josefstadt und Neubau sind historisch stark handwerklich geprägt. Trotz wirtschaftlicher Veränderungen sind viele handwerkliche Gewerbetreibende im Viertel geblieben und eine neue Generation von Handwerkern ist hinzugekommen. Ehemalige Produktionsstätten bieten ideale Bedingungen für kreative Tätigkeiten, daher finden sich nach wie vor Zulieferfirmen, Fachgeschäfte und SpezialistInnen im Viertel.

"Unsichtbares Handwerk" ist ein Projekt des Eintagsmuseums und der GB* 7/8/16, das sich mit dem Thema "lokales Handwerk und Stadtteil" beschäftigt. Menschen, die alte oder neue Handwerksberufe ausüben, stehen im Mittelpunkt der Recherche. Die Betriebe und ihre ihre Geschichten, die eng mit dem Stadtteil verknüpft sind, werden sichtbar gemacht und erzählt: Die Vielfalt reicht vom Restaurationsbetrieb über Pokal- und Ordensmacher bis hin zur Seilproduktion. 

Mit Plakaten, Führungen, Erzählcafés und Ausstellungen in den beiden Bezirksmuseen wurde das spannende Thema bereits 2016 ausführlich recherchiert und aufbereitet. Auch 2017 steht das Handwerk weiterhin im Mittelpunkt der GB*-Arbeit. Im Rahmen von Stadtspaziergängen besuchen wir Betriebe und bieten Gelegenheit, die Menschen dahinter kennen zu lernen - Termine werden demnächst bekannt gegeben!

Es ist wieder Sommer im Lerchenfeld!

Im August und September laden wir Sie zu zwei Erkundungstouren durch die Handwerksbetriebe und Gemeindebauten der Bezirke Neubau und Josefstadt ein sowie zu weiteren Aktionen unter dem Themenschwerpunkt „Unsichtbares Handwerk“:

FR, 25.8. 2017, ab 15 Uhr

Workshop "How to fix your bike"

Grätzloase Trikoterie, Lerchenfelder Straße 85-89, 1070 Wien

 

MO, 11.9. 2017, ab 19 Uhr

Vernetzungstreffen für HandwerkerInnen

Treffpunkt Lerchenfeld, Lerchenfelder Straßs 141, 1070 Wien

 

DO, 14.9. 2017, 16-22 Uhr

Handwerk @ Lerchenfelder Night Nightmarket

Alljährlicher Night Market mit Kunst, Design und Kreatives, Live Musik und Kulinarik

Ceija-Stojka-Platz, 1070 Wien

  

DI, 26.9. 2017, 17 Uhr

Spaziergang zu Gemeindebauten der Josefstadt

Die Führung findet im Rahmen der Ausstellung im Bezirksmuseum Josefstadt statt.

Die Führung ist kostenlos und findet bei jedem Wetter statt.

Anmeldung unter gb8(at)gbstern.at

Bezirksmuseum Josefstadt, Schmidgasse 18, 1080 Wien


DO, 28.9. 2017, 16 Uhr

Spaziergang Unsichtbares Handwerk

Wir besuchen Handwerksbetriebe und bieten Gelegenheit, die Menschen dahinter kennen zu lernen. Wir entdecken Spuren alter und neuer Hinterhofindustrien und die Vielfalt an HandwerkerInnen.

Anmeldung unter gb8(at)gbstern.at

Treffpunkt Lerchenfeld, Lerchenfelder Straße 141, 1070 Wien

Workshop: how to fix your bike

In einem offenen Workshop erklärt der begeisterte Hobbyschrauber Max Schulmeister in einfachen Schritten, wie man die einzelnen Komponenten eines Rennrads richtig justiert für optimalen Fahrspaß. Anhand eines Vintage-Rennrads wird er Schaltung, Bremsen und andere mechanische Komponenten erklären und richtig einstellen, wobei genug Zeit für Fragen und Probieren am eigenen Rad bleibt.

Unsichtbares Handwerk

25.8.2017, ab 15 Uhr

Grätzloase vor der Trikoterie
Lerchenfelder Straße 85-89, 1070 Wien

Ein Projekt von Eintagsmuseum und GB*7/8/16, unterstützt vom Kulturbudget der Bezirke Neubau und Josefstadt, Lebendige Lerchenfelder Straße und IG Kaufleute Lerchenfelder Straße.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.