Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Nordbahn-Halle

Zwischennutzung am Nordbahnhof

Am Nordbahnhof tut sich was! Auch in der ehemaligen "Imgro-Halle" gibt es Neues zu entdecken: Das nun in "Nordbahn-Halle" umbenannte Gebäude wird für die nächsten Jahre ein Experimentierort für nachhaltige Nutzungen im Nordbahnviertel. Hier ist Platz für Arbeitsräume, Ausstellungen und andere Aktivitäten im Stadtteil, der Schwerpunkt liegt auf Vernetzung und kooperativen Formen der Zusammenarbeit.

Die GB*2/20 beteiligt sich dort im Rahmen von Kooperationen an verschiedenen Projekten über die wir auf dieser Seite informieren.

Sie haben Interesse, hier selbst aktiv zu werden?

Infos zu Arbeitsräumen, Werkstätten, Veranstaltungsräumen und Ausstellungsflächen für MacherInnen, interessierte NutzerInnen und BewohnerInnen finden Sie hier!

Garteln im Nordbahnviertel

Vor der Halle gibt es für interessierte BewohnerInnen der umliegenden Grätzel ab dem Sommer die Möglichkeit, für zwei Saisonen in Hochbeeten zu garteln. Beim ersten Treffen haben sich viele potenzielle StadtteilgärtnerInnen aus der Nachbarschaft des 2. und 20. Bezirks gemeldet. Wir freuen uns schon auf die gärtnerische Zwischennutzung der Fläche unter dem Kirschbaum!

Stadtraum

Im Teil der Nordbahn Halle, der der Taborstraße zugewandt ist, eröffnete am 22. Juni der "Stadtraum" seine Tore. Unter anderem wird auf einem großen Modell die Entwicklung des Nordbahnhofes und des Nordwestbahnhofes erklärt!

Hier einige Eindrücke von der Pressekonferenz, bei der die GB* einen Blick auf die Ausstellung werfen konnte.

Mischung:Nordbahnhof

In einer ehemaligen Lagerhalle mitten am Nordbahnhof entsteht ein urbaner Experimentierort.

Ab Mitte Juni wird die Nordbahn-Halle Raum für eine bunte Palette an Nutzungsmöglichkeiten im neu entstehenden Stadtteil Nordbahnhof bieten. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Mischung: Nordbahnhof“ wird vor Ort neue Impulse setzen: Auf mehr als 2000m² entwickelt es in der ehemaligen Lagerhalle Angebote für innovative Arbeitsplätze und kulturelle Veranstaltungen. Ein Co-Working Space, offene Werkstätten und multifunktionale Veranstaltungsräume sollen nachhaltig neue kreative Nutzungen ins Quartier bringen.

Ausstellungen zeigen neue Möglichkeiten der Stadtproduktion. Die Schau „Stadtraum“ informiert mithilfe modernster 3D-Technik über die weiteren Schritte am Nord- und Nordwestbahnhofareal.

Das auf drei Jahre angelegte Projekt „Mischung: Nordbahnhof“ wird vom Klima- und Energiefonds gefördert. Entwickelt wurde das Projekt von TU Wien, dem Architekturzentrum Wien und anderen PartnerInnen in enger Kooperation mit der Stadt Wien.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.