Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund
Schriftzug ein offenes Ohr für Monte Laa

Stadtteilmanagement Monte Laa

Alle Infos zu den Angeboten des Stadtteilmanagements finden Sie hier. Mehr lesen »

Auf digitaler Entdeckungsreise

Unsere digitale Tour „Monte Laa – Neuer Stadtteil mit dynamischem Umfeld“ startet in der Quellenstraße, im Stadtteil „Kreta“ und führt durch einen Teil Favoritens, der derzeit einem spannenden Umbruch unterliegt. Mehr lesen »

Wiese am Laaer Berg

Mehr für alle nach Neugestaltung

Das Stadtteilmanagement Monte Laa der GB*10 unterstützt BewohnerInnen dabei, Freiräume aktiv mitzugestalten. Ein ebensolches Projekt ist die Wiese am Laaerberg - am Ende der Collmanngasse, die 2016 neugestaltet wurde. Seit diesem Sommer läuft vieles auf der Wiese anders: sauberer, gepflegter, gemütlicher und mehr miteinander. Die NutzerInnen und AnrainerInnen zeigen sich in Gesprächen mit dem Team der Gebietsbetreuung Stadterneuerung in Favoriten (GB*10) mit der Neugestaltung der Wiesenfläche sehr zufrieden.

Im Vorfeld der Umgestaltung galt es, verschiedene Bedürfnisse und Ansprüche unter einen Hut zu bringen: Kinder, die Ball spielen wollen und AnrainerInnen, die sich Ruhe wünschen. Hundebesitzer, die Auslauf für Ihre Tiere suchen und Kinder, die auf der Wiese picknicken möchten. Grün und großzügig sollte der Freiraum sein, aber auch kostengünstig die Umgestaltung.

Ausführliche Diskussionen zwischen allen Beteiligten wurden geführt – moderiert und begleitet von GB*10 gemeinsam mit dem Team der Agenda Favoriten. Zu Beginn waren viele skeptisch, wie und ob die Anforderungen und Vorstellungen realisiert werden können. Nun lässt sich erste Bilanz ziehen, und die fällt positiv aus.

Viel Platz auf der Wiese

Die schöne Wiesenfläche wurde erhalten und wird gemeinschaftlich genutzt. Zu Beginn diskutierten NutzerInnen und AnrainerInnen über eine Aufteilung der Fläche in eine eingezäunte Hundezone und einen Spielbereich. Letztlich haben sich alle Beteiligten für einen Vorschlag des Landschaftsarchitekten der GB*10 ausgesprochen, den naturnahen Grünraum in seiner gesamten Größe und Offenheit bestehen zu lassen.

Die Fläche wurde durch teilweise Einebnung des Geländes und Positionierung bunt bemalter Baumstämme, die auch als Sitzgelegenheiten genutzt werden können, sanft strukturiert. So steht die gesamte Wiese weiterhin allen zur Verfügung - Menschen mit Hunden nutzen sie zum Spazieren gehen, BewohnerInnen treffen sich hier zum Plauschen und auch Kinder nutzen den Freiraum - nach-, neben- und oft auch Miteinander.

Visualisierung des Konzepts

Neue Sitzgelegenheiten und eine regelmäßige Reinigung kommt bei allen NutzerInnen gut an

Die Wiese wurde auch mit gemütlichen Bänken ausgestattet, was für mehr Aufenthaltsqualität sorgt. Ein wesentlicher Punkt des neuen Konzepts beinhaltet auch, dass die Wiese regelmäßig gemäht und gereinigt wird und ausreichend Mistkübel vorhanden sind. Hierfür zeichnet die MA 42, Wiener Stadtgärten verantwortlich.

Das Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt von GB*10, Agenda-Gruppe "Spiel- und Freiräume"und Lokale Agenda Favoriten. Möglich wurde die Umsetzung durch das Engagement und die Unterstützung von BR Ing. Gerhard Blöschl, Bezirksvorstehung 10 und MA 42, Wiener Stadtgärten.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.