Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

SIMmobil 2017

4 Orte, 45 Tage, 1500 Gespräche

Das SIMmobil ist Teil des EU-Projektes Smarter Together  – Gemeinsam G‘scheiter. Das Team der GB*3/11 war auch 2017 mit dem Infomobil im Bezirk unterwegs und lädt dazu ein, das Grätzel zwischen Geiselberg und Enkplatz aktiv mitzugestalten. Neben Beratungsangeboten zum Thema Wohnen und aktuellen Informationen zu den geplanten Maßnahmen im Projektgebiet, bietet das SIMmobil smarte Mitmach-Aktionen und Themen rund um Sanierung, Mobilität und Energie.

Von April bis Oktober 2017 machte das SIMmobil an vier Standorten in Simmering Halt. Bei jedem Standort gab es ein anderes Schwerpunktthema rund um eine nachhaltige, smarte Stadt der Zukunft.

Mehr als nur grün!

Gestartet wurde im April am Vorplatz der VHS Simmering mit dem Geh-Café, welches in Kooperation mit der Mobilitätsagentur umgesetzt wurde. Beim Grätzelspaziergang mit anschließender Eröffnung des SIMmobils mit Pop-Up-Café drehte sich alles um Maßnahmen, die das Grätzel zukunftsfit machen.

Mit dem Schwerpunktthema „Smart unterwegs im grünen Grätzel“ informierte das GB*-Team über Grünraum-Aktionen wie „Garteln ums Eck“ und gab Tipps, wie jede und jeder Simmering grüner gestalten kann. Denn eine zukunftsfähige Stadt braucht attraktive, leicht zugängliche Grünräume. Sie tragen zur Lebensqualität in der Stadt bei und sind auch aus ökologischer und stadtklimatischer Sicht von großer Bedeutung.

Zu Gast war an diesem Standort auch das FAIR-PLAY-TEAM 11, das über erreichbare Grünräume im Grätzel informierte und den Riesenstadtplan präsentierte.

Ideen für den Pausenplatz der Zukunft

Das SIMmobil machte auch direkt dort Halt, wo die neuen Maßnahmen umgesetzt werden: Direkt vor den Neuen Mittelschulen am Enkplatz lud das GB*-Team im SIMmobil die SchülerInnen dazu ein, ihre Ideen für den Pausenplatz der Zukunft einzubringen. Denn die NMS Enkplatz I+II werden im Zuge des Projektes erweitert und erhalten gleich vier neue Null-Energie-Turnsäle. Mehr als 250 SchülerInnen nahmen an der Aktion teil. Die Ideen reichten von multifunktionalen Sportflächen, über Aufenthaltsorte mit variablen Sitzmöglichkeiten und kreativen Unterrichtsmöglichkeiten im Freien bis hin zu gestalterischen Aspekten, wie die Farbgestaltung der Fassade.

Sommerliche Überhitzung: Was tun?

Im Juli und August widmete sich das Programm der sommerlichen Überhitzung in der Stadt. Durch den Klimawandel werden die heißen Tage im Jahr mehr – gerade Städte erhitzen sich besonders stark. Beim SIMmobil, das vor dem Eingang zum Mautner-Markhof-Gelände platziert war, gab es praktische Tipps dazu, was gegen die Hitze im Sommer helfen kann. Dabei war auch Fassadenbegrünung ein Thema, da auch diese Maßnahme zur Kühlung beitragen kann. Das Energiequiz erhielten die TeilnehmerInnen nebenbei nützliche Informationen zu Energiefressern im Haushalt und vielem mehr.

G’scheit unterwegs: Neue Wege finden

Am Simmeringer Platz machte das SIMmobil 2017 den letzten Halt. Programmschwerpunkt waren dort die Mobilitätsprojekte von Smarter Together. Zu Gast waren an zwei Tagen auch MitarbeiterInnen der Wiener Stadtwerke. Sie beantworteten den BesucherInnen Fragen rund um die neue Mobilitätstation, welche 2018 in Simmering umgesetzt wird. Neben aktuellen Informationen über den künftigen E-Bike-Verleih von Sycube, konnten BesucherInnen auch das neue E-Lastenrad begutachten, das kostenlos im GB*-Lokal ausgeborgt werden kann. Dieses ist mittlerweile gut gebucht und wird von den NutzerInnen vielseitig verwendet – sei es für die Fahrt zum Sperrmüll oder für einen Ausflug mit Kindern.

Wie schon im Frühjahr war auch im Herbst eine kostenlose Radwerkstatt Teil des SIMmobil-Programms. Profis führten ein kostenloses Radservice durch und unterstützten die BesucherInnen auch dabei kleine Mängel selbst zu beheben. Mit all diesen Angeboten wird ein wichtiger Beitrag zur umweltschonenden Mobilität geleistet.

Auch 2018 geht es weiter!

Nach der Winterpause wird das SIMmobil 2018 zum letzten Mal in Simmering seine Runden drehen. Dieses Jahr wird besonders spannend, denn viele Projekte werden sichtbar oder sind bereits umgesetzt.

Noch Fragen?
Jana Hann vom GB*-Team beantwortet Sie Ihnen gerne:
jana.hann@gbstern.at
T: (+43 1) 748 52 76-13

 

 

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.