Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Erdberg rückt ans Wasser

Waterfront

In den kommenden Jahren entstehen am und in der Nähe des Donaukanals etwa 2.000 Wohnungen, neue Bürohochhäuser, ein Park, Freiräume und neue Verbindungen zum Donaukanal.

Wo bisher große Gewerbeflächen und die stark befahrene Erdberger Lände eine Barriere zum Naherholungsgebiet des Donaukanals bildeten, können durch die neue Nutzung als durchmischtes Wohn-, Gewerbe- und Büroquartier Zugangsmöglichkeiten vom bestehenden Stadtteil Erdbergs zum Donaukanal geschaffen werden.

Die GB*3/11 begleitet diesen Veränderungsprozess, informiert zu neuen Entwicklungen entlang des Donaukanals und vermittelt zwischen BewohnerInnen, AkteurInnen und Bauträgern.

Was tut sich in Erdberg?

  • An der Erdberger Lände 26-28 werden mit dem Projekt Laendyard auf dem Bauteil Süd 220 Mietwohnungen und am Bauteil Nord 2 240 Miet- und Eigentumswohnungen errichtet. Am Bauteil Nord 1 entsteht das Projekt „VIE“ ein Bürogebäude mit rund 13.400 m² Fläche. Der Baubeginn auf Bauteil Süd ist für April 2016 geplant, die Fertigstellung des gesamten Projektes für Herbst 2018.

  • Auf dem Grundstück Erdberger Lände 36-38 (ehemaliges Postbus-Areal) entsteht bis 2020 ein neues Wohnviertel mit rund 800 Miet-, Eigentums- und Vorsorgewohnungen und einem ca. 7000 m² großen Park. Der Abriss des Bestands hat bereits begonnen, der Baubeginn ist für 2017 geplant.

  • Auch das Alte Zollamt in der Schnirchgasse soll demnächst abgerissen werden. Hier entsteht bis 2020 das Projekt TrIIIple. Dieses umfasst drei rund 100 m hohe Hochhäuser, die ca. 500 Miet-, Eigentums und Vorsorgewohnungen beherbergen sowie ein Bürogebäude mit rund 40 m Höhe. Darüber hinaus wird die A4 in diesem Bereich überplattet und so ein neuer Freiraum und Übergang zum Donaukanal geschaffen.

  • Das benachbarte Gebäude der AustroControl wird ebenfalls einem Neubau weichen. Hier soll ein Büro-Hochhaus (ca. 117 m) entstehen.

  • Auf dem Grundstück des ehemaligen Jugendgerichtshofes in der Rüdengasse 7-9 werden rund 126 Mietwohnungen sowie zwei Geschäftslokale gebaut. Die Arbeiten starten voraussichtlich Mitte 2016 und sollen bis Mitte 2018 abgeschlossen sein.

  • In TownTown wird derzeit mit dem ORBI-TOWER ein neues Büro-Hochhaus mit rund 28.000 m² Fläche errichtet, das voraussichtlich im Juni 2017 fertiggestellt sein wird.

Städtebauliches Leitbild

Das Wiener Architektenteam Frötscher Lichtenwagner/Freimüller Söllinger gewann im Jahr 2009 einen städtebaulichen Wettbewerb für dieses Gebiet. Auf diesem Konzept aufbauend beschloss der Gemeinderat im April 2013 einen neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan. Erdberg wird sich schrittweise zum Donaukanal öffnen und näher ans Wasser rücken. Neue Verbindungen werden zwischen der bestehenden gründerzeitlichen Struktur Erdbergs und dem Erholungsraum Donaukanal geschaffen.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.