Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Alles neu!

Vorplatzgestaltung S45

Rund um die Station der S45 ist Hernals nun attraktiver, sicherer und barrierefrei! Die GB*9/17/18 initiierte die Umgestaltung des Stationsumfeldes, begleitete die Planungs- und Bauphase und informierte über die Neugestaltung.

Der Platz vor der Schnellbahn-Station Hernals ist einer der meistfrequentiertesten Orte im Bezirk. Die Neugestaltung rund um das denkmalgeschützte Stationsgebäude von Otto Wagner wertet den öffentlichen Raum auf und macht den Umsteigeknoten attraktiver und sicherer. 

Am stadteinwärtigen Vorplatz der Station entstand ein Busterminal für die Autobuslinien 42A und 44A sowie ein Taxistandplatz. Eine Citybike-Anlage erweitert das Angebot für FahrradfahrerInnen, Bäume bieten mehr Grün und Schatten, neue Sitzmöbel laden zum Verweilen ein.

Die nicht mehr benötigte Busspur entlang des kleinen Parks zwischen Stationsgebäude und Julius-Meinl-Gasse wurde ebenfalls mit Bäumen bepflanzt sowie mit Sitzmobiliar ausgestattet. Die vorhandene Grünfläche wurde vergrößert. In diesem Bereich, im neuen "Park der Freiheit", wurde ein Mahnmal für NS-Widerstandskämpfer in Hernals errichtet.

Die Umgestaltung wurde in zwei Phasen umgesetzt: der südliche Teil des Stationsumfelds ist bereits seit Ende 2014 fertiggestellt, der nördliche Teil wurde im September 2015 eröffnet.

Die Maßnahmen im Detail

Bauphase 1 - südlicher Teil:

  • Verlegung der Buslinie 44B in die Heigerleinstraße
  • Halteinseln mit Wartehäuschen
  • Neugestaltung der Oberflächen am Platz
  • Baum-Neupflanzungen mit integrierten Sitzelementen
  • mehr Licht durch neue Beleuchtung
  • Einrichtung einer "Kiss & Ride-" und Ladezone
  • Verlegung des Taxi-Standplatzes in die Balderichgasse

Bauphase 2 - nördlicher Teil:

  • Mehr Platz und Sicherheit für FußgängerInnen durch Entfall der Busfahrbahn
  • barrierefreier und sicherer Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Baum-Neupflanzungen mit integrierten Sitzelementen
  • Attraktivierung der Grünfläche mit neuen Ausstattungselementen
  • mehr Licht durch neue Beleuchtung
  • Mahnmal für den NS-Widerstand
  • neue Citybike-Anlage an der Heigerleinstraße
GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.