Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Naturraum im dichtbebauten Stadtteil

Mit einem Netz von kleinen, aber effektiven Begrünungsmaßnahmen sollen in dicht bebauten Stadtteilen die positiven Auswirkungen von Pflanzen spürbar und nutzbar gemacht werden.

Mikrogrünräume

Im Rahmen der Sanierungsinitiative Haslingergasse veranstaltete die GB*9/17/18 in Kooperation mit der
MA 22 - Umweltschutz im Oktober 2010 den Workshop "Mikrogrünräume - Naturraum im dichtbebauten Stadtteil". Begrünungsfachleute, StadterneuerungsexpertInnen und BezirkspolitikerInnen nutzten den Tag zum regen Austausch über Vertikalbegrünung, BewohnerInnenbeteiligung und Public-Private-Partnership-Modellen.

Im Juni 2012 organisierte die GB*9/17/18 gemeinsam mit der Biotope City Foundation den internationalen Workshop "Vision, Realität und Umsetzung". Ziel war, gemeinsam zukunftsorientierte (Mikro-)Grünraumkonzepte samt Realisierungsstrategien für die Stadt zu erarbeiten.

Vertikalbegrünungen "zum Vorzeigen"

Den Worten sollen Taten folgen. So wurde 2012 in Hernals mit der Umsetzung von zwei der drei Vorzeigeprojekte für Vertikalbegrünungen, also  Begrünungen von Straßenfassaden und Feuermauern, begonnen. Dabei werden die jeweiligen EigentümerInnen von der Bezirksvertretung und der GB*9/17/18 unterstützt, um diese Projekte an der Schnittstelle zwischen privaten Liegenschaften und öffentlichem Raum zu verwirklichen.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.