Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Mitmachen im Naschgarten

Gemeinsam garteln

In Wiens 1. Naschgarten gedeiht es prächtig - nicht nur die 80 Obstbäume und Beerensträucher, auch zahlreiche Wildkräuter und Hochstauden. Helfende Hände sind gefragt! Die GB*21 lädt BewohnerInnen aus der Umgebung und Interessierte ein, den Garten gemeinsam zu pflegen und so das Pflanzenwachstum zu fördern.

Initiiert wurde der Naschgarten im Jahr 2015 von der GB*21. Im Floridsdorfer Donaufeld wachsen Obstbäume, Beerensträucher, Wildobst und Raritäten und Menschen aus der Umgebung betreuen und pflegen den ersten Naschgarten Wiens gemeinsam. Der Garten steht allen offen, denn vom Ertrag - den Früchten, Blüten und Kräutern - sollen möglichst viele profitieren.

Die Redaktion von inwien.at hat Initiatorin Susanne Staller vor Ort getroffen und zum Projekt befragt.

Mitmachen erwünscht!

Sie wohnen im Stadtteil oder sind am Projekt interessiert? Ganz im Sinne von "Share the City" sind alle eingeladen, diesen öffentlichen Freiraum gemeinsam zu pflegen und zu nutzen!

Ob in den heißen Sommermonaten oder zum Ernten - es braucht viele helfende Hände, die gemeinsam anpacken und die jungen Obstbäume, Sträucher und Kräuter regelmäßig gießen, Unkraut jäten und den Garten pflegen.
Alle Infos dazu gibt's bei Susanne Staller vom Team der GB*21: gb21(at)gbstern.at

Mach Sie mit!

Wir jäten zwischen den Obstgehölzen, kümmern uns um den Grasschnitt und die ersten Früchte können genascht werden! Machen Sie mit!

Mitmachen im Naschgarten

DI, 11.7.17,
16-19 Uhr

Naschgarten
21., Angyalföldstraße
(Eingang gegenüber Hans-Czermak-Gasse)

Pflegetag!

 

Jeden 2. Dienstag im Monat haben Sie die Möglichkeit mitzumachen und den Naschgarten gemeinsam mit anderen zu pflegen!

 

Weitere Pflegetage gibt's am:

 

  • DI, 8.8.17, 16-19 Uhr
  • DI, 12.9.17, 16-19 Uhr
  • DI, 10.10.17, 15-18 Uhr
  • DI, 14.11.17, 15-17 Uhr

 

Es sind keine Vorkenntnisse nötig, kommen Sie einfach vorbei. Bitte feste Schuhe mitnehmen!

DATEN & FAKTEN

Naschgarten

 

Der Naschgarten liegt auf einem ehemaligen Gemüsefeld der MA 49 - Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien und ist als Gemeingut (Allmende) konzipiert.


  • Angelegt: 2015

  • Auf einer Fläche von 2000 m² wurden Obstbäume und Beerensträucher gepflanzt.
  • Der Garten ist jederzeit zugänglich.
  • Mitmachen ist möglich und erwünscht!
  • Kontakt: gb21@gbstern.at
Die ersten Obstbäume wurden gepflanzt.

Gemeinsam garteln

Der Naschgarten verbindet Menschen und lokale Bildungseinrichtungen im Stadtteil und macht Lust darauf, sich einzubringen und sich für das eigene Wohnumfeld zu engagieren.

Beim gemeinsamen Pflanzen, Ernten und Verarbeiten der Lebensmittel werden Erfahrungen und Wissen ausgetauscht und Interessiete lernen ganz "nebenbei" Interessantes über gesunde Ernährung, städtische Nahrungsmittelprodktion und bewusstes Einkaufen.

Wissen teilen

Die GB*21 begleitete die GärtnerInnen bei der Bepflanzung und veranstaltet über das Jahr eine Reihe von kostenlosen Praxis-Workshops, die sich z.B. mit Gehölzpflege, dem Sammeln und Verarbeiten von Wildkräutern und Wildobst oder dem Bau von Palettenmöbeln beschäftigen.

Mit dem benachbarten Gemeinschaftsgarten "Paradeisgartl Donaufeld" - vom Verein "Paradeisgartl" eigenständig umgesetzt und betreut - sind gemeinsame Kooperationen geplant. 

Bei geführten Wildpflanzenwanderungen mit anschließendem Kochen erfahren Interessierte, was und wo im öffentlichen Raum geerntet werden kann und erhalten Tipps zum Sammeln und Ernten von Wildkräutern und Wildobst.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema
"Essbare Stadt" und zu urbanem Garteln!

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.