Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Nachbarschaftsgarten auf Zeit

Aspanggründe/Eurogate

Gegartelt wird! Und zwar auf einer Teilfläche des zukünftigen Bildungscampus am Eurogate. Seit 2014 können BewohnerInnen und NachbarInnen aus der Umgebung hier gärtnern, pflanzen und ernten – voraussichtlich noch bis Ende 2016.  Ein Zwischennutzungsprojekt, das Freude macht und Nutzen bringt - ermöglicht auf Initiative von GB*3/11, Bezirk und Dienststellen der Stadt Wien.

Do it yourself!

Im Sinne eines "Nachbarschaftsgartens auf Zeit" bepflanzen und betreuen die GärtnerInnen keine fertigen Beete sondern individuell gestaltete „Gartenplätze“ - vergleichbar etwa mit dem Konzept des Berliner Prinzessinnengartens oder heimischen Initiativen für einfache, leicht zu bauende und leicht zu transportierende „Pflanzflächen".

Ob klassisches Hochbeet oder bunte Sammlung von Töpfen, Pflanzkisten und Pflanzsäcken - in Sachen Gestaltung der Gartenplätze ist vieles möglich!

Die GB*-ExpertInnen und gartenpolylog unterstützten beim Bau mit Ideen und zeigten, wie’s geht!

Tipp!

Bauen Sie sich Ihre eigenen Gartenmöbel. Wir haben die Bauanleitungen für Sie - hier ganz einfach zum Downloaden!

DATEN & FAKTEN

NBG Eurogate

 

  • Gründungsjahr: 2014
  • Auf einer Fläche von 850 m² werden 26 Beete bzw. Gartenplätze bepflanzt.
  • Die Beete werden von 26 BewohnerInnen sowohl aus dem neuen Stadtteil Eurogate als auch aus dem angrenzenden Fasanviertel gepflegt.
  • Wenn GärtnerInnen anwesend sind, kann der Garten besichtigt werden.
  • Aktuell sind alle Beete vergeben, mitmachen ist möglich, wenn ein Beet frei wird.
  • Alle Infos gibt's bei der GB*3/11: michaela.glanzer(at)gbstern.at

Der Garten wächst

Anfang Mai 2014 wurden insgesamt 26 Gartenplätze an BewohnerInnen der Aspanggründe/Eurogate sowie der angrenzenden Aspangstraße und des Fasanviertels verlost - ganz im Sinne einer Förderung der Nachbarschaft im Stadtteil. Mit der Eröffnung durch Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und Bezirksvorsteher Erich Hohenberger wurde die Gartensaison eingeläutet!

Seither trägt die Arbeit der StadtteilgärtnerInnen reiche Früchte: Die Gartenplätze sind gestaltet, Pflanzen wurden gesät und gesetzt. Ein ausrangierter Würstelwagen wurde  kurzerhand zur Gartenhütte umfunktioniert und dient den Gärtnerinnen und Gärtnern als Treffpunkt. 

Seit Anfang Jänner 2015 wird der Garten vom Verein Zwischen(t)raum betrieben – Mitglieder sind alle Gärtnerinnen und Gärtner im Nachbarschaftsgarten. Die GB* bleibt weiterhin lokale Anlaufstelle und organisiert gemeinsam mit dem Verein Veranstaltungen im Garten. Vom Gartenpicknick am Nachbarschaftstag bis zum Upcycling-Workshop, bei dem Gartenmöbel gebaut werden, wird für die GärtnerInnen und ihre NachbarInnen vieles geboten.

Willkommen im Garten!

 

Ist die Gartentüre offen, treten Sie ein! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den Nachbarschaftsgarten auf Zeit zu besuchen und die GärtnerInnen kennen zu lernen!

Die GärtnerInnen werden vom Team der GB*3/11, der Bezirksvorstehung Landstraße, den Magistratsabteilungen und dem Verein gartenpolylog unterstützt.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.