Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Essbare Schätze entdecken!

Spaziergang durch Floridsdorf

Zahlreiche essbare Schätze wachsen unerkannt vor unserer Haustür. Im Sommer und Herbst können  Früchte vieler heimischer Gehölze geerntet werden. Beim Spaziergang erfahren Sie, wo Sie diese entdecken und wie die Früchte am besten genossen werden.

Einige Sorten wie Maulbeere oder die Früchte der Mehlbeere schmecken roh, andere - wie z.B. die Holunderbeeren - sind erst gekocht genießbar. Schlehen oder Hagebutten brauchen sogar den ersten Frost um reif zu werden. Auch Kräuter und Blüten bereichern den Speiseplan bis in den Herbst. Die heimischen Wildfrüchte versorgen uns in der kalten Jahreszeit mit wertvollen Vitaminen und vielfältigen Geschmäckern!

Susanne Staller von der GB*21 führt zu Standorten mit essbaren Pflanzen und Früchten, die im öffentlichen Raum Floridsdorfs geerntet werden können. Der Naschgarten, ein öffentlicher Obstgarten initiiert von der GB*21 wird besucht. Die TeilnehmerInnen erfahren, wie schonend geerntet wird und erhalten eine Rezeptsammlung sowie Tipps zu weiterführender Literatur. Kommen Sie mit!

Sammeln und genießen!

Die GB*21 verrät, wo Sie essbare Schätze in Floridsdorf entdecken können und wie diese richtig geerntet und zubereitet werden!

Essbare Schätze entdecken!

FR, 29.9.17,
15-18 Uhr

Treffpunkt:
GB*21
21., Matthäus-Jiszda-Straße 3

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.