Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Volkert- und Alliiertenviertel

Grätzelbeirat

Eigeninitiative und die Entwicklung von Grätzelkulturen - also die Förderung einer Erneuerung von innen - sind Bausteine für eine erfolgreiche und nachhaltige Stadterneuerungspolitik.

Die Projektinitiative Grätzelbeirat im Volkert- und Alliiertenviertel fördert den Dialog und das friedliche Zusammenleben im Grätzel durch die Vernetzung von Menschen, Institutionen und Vereinen im Viertel mit Bezirkspolitik und Verwaltung.

Projektideen für das Grätzel werden entwickelt, diskutiert und schließlich bei der Umsetzung unterstützt. Diese reichen vom jährlichen Grätzelfest der Kulturen über die Unterstützung des Grätzlblattls – einer Zeitung von den BewohnerInnen für die BewohnerInnen des Volkert- und Alliiertenviertels – bis hin zu bewusstseinsbildenden Maßnahmen. Dazu zählen Exkursionen, Lesungen, Projekte in Zusammenarbeit mit Schulen sowie unterstützende Tätigkeiten.

Zielsetzung aller Aktivitäten ist die Verbesserung des Zusammenlebens im Volkert- und Alliiertenviertel, die Aktivierung der BewohnerInnen und die Steigerung der Toleranz aller Mitmenschen untereinander.

Grätzelforum

Beim Grätzelforum Volkert- und Alliiertenviertel werden die Grätzeldelegierten für die jeweilige Arbeitsperiode (aktuell für 2017) gewählt. Sie wirken aktiv in der Projektinitiative "Grätzelbeirat" am Geschehen im Viertel mit.

Initiativen von BewohnerInnen und lokalen Einrichtungen

Engagierte Leute setzten gemeinsam Aktionen im Grätzel um:

  • jährliches Grätzelfest der Kulturen am Volkertplatz
  • Stadtteilzeitung "Grätzl-Blattl" von BewohnerInnen für BewohnerInnen
  • Aktivitäten zur Belebung des Volkertmarktes
  • Maßnahmen zum besseren Zusammenleben am Volkertplatz
  • monatlicher Kulturmittwoch mit geselligem Programm aus dem Grätzel
  • Blumenkistl-Pflanzaktion
  • Gemeinschaftsbeete "Blumenspitz Am Tabor" und Volkertmarkt
  • Nachbarschaftsgarten "SAMBA" Marinelligasse
  • Grätzel-Gesangsgruppe „Wiener Senioren singen ihre Lieder".
  • Nachbarschaftsfest „Sommerausklang im Hof“ und weitere kulturelle Veranstaltungen

Sie haben Ideen für das Grätzel und möchten mitwirken? Informationen dazu erhalten Sie in der GB*2/20 - Außenstelle Volkertviertel!

Das Volkertviertel
Inmitten des Volkertviertels befindet sich der Volkertplatz, auf dem täglich (außer sonntags) ein Markt stattfindet. Den Namen hat es von Graf Volckhra, verballhornt Volker (ursprünglich hieß die Gegend daher "Am Volkert"). Ihm gehörte die Gegend im 18. Jahrhundert.

Das Alliiertenviertel
Das Alliiertenviertel grenzt unmittelbar an das Volkertviertel und hat die Form eines gleichschenkeligen Dreiecks. Mitten durch das Wohnviertel verläuft die Alliiertenstraße. Der Name erinnert an das erste Zusammentreffen der drei Herrscher Rußlands, Preußens und Österreichs am Beginn des Wiener Kongresses 1815.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.