Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

Blühende Pracht

Grätzelzentrum-Garten

Seit gut sechs Jahren wächst und gedeiht vor dem GB*-Grätzelzentrum am Max-Winter-Platz ein Nachbarschaftsgarten. Die Beete werden von engagierten "StadtteilgärtnerInnen" aus dem Stuwerviertel bepflanzt und betreut.

Aufgrund der großen Nachfrage wurden im Jahr 2014 die anfänglich 16 Beete auf 26 aufgestockt. So haben aktuell noch mehr BewohnerInnen die Möglichkeit, mitten in der Stadt zu garteln.

DATEN & FAKTEN

Nachbarschaftsgarten am Max-Winter-Platz

  • Gründungsjahr: 2009

  • Auf einer Fläche von 539 m2 werden aktuell 26 Beete bepflanzt.
  • Die Beete werden von 24 BewohnerInnen aus dem Stuwerviertel gepflegt.
  • Der Garten ist jederzeit zugänglich und hat sich als nachbarschaftlicher Treffpunkt in der Umgebung etabliert und bereichert das Wohnumfeld.
  • Aktuell sind alle Beete vergeben, mitmachen ist möglich, wenn ein Beet frei wird.
  • Alle Infos gibts bei der GB*2/20: michael.popescu(at)gbstern.at
Der blühende Lohn fleißiger HobbygärtnerInnen!

Ort der Begegnung

Das "Nachbarschaftsgärtchen" - von BewohnerInnen initiiert und vom Grätzelbeirat Stuwerviertel unterstützt -  hat sich mittlerweile zu einem Treffpunkt im Viertel gemausert. Beim Gärtnern lernen sich die Menschen aus dem Stadtteil kennen. Und auch NachbarInnen und AnrainerInnen sind jederzeit herzlich willkommen, Wissen zu teilen, sich auszutauschen und bei diversen Gelegenheiten, wie einem Gartenfest, miteinander zu feiern.

Das wirkt sich positiv auf das Zusammenleben im Grätzel aus und macht den Garten zu einem Ort der Begegnung und der Kommunikation.

Wie alles begann ...

Das „Nachbarschaftsgärtchen“ vor dem Grätzelzentrum der GB*2/20 am Max-Winter-Platz geht auf eine Initiative von Frau Barbara Hollendonner zurück, die sich 2008 auf der Suche nach einem geeigneten Platz für einen Nachbarschaftsgarten im Stuwerviertel an das GB*-Team wandte.

Bei der Fläche handelt es sich um eine halböffentliche Fläche, die in der Verwaltung der MA 34 - Bau- und Gebäudemanagement - steht. Nach Abklärung mit den zuständigen Magistratsdienststellen (MA 25, MA 34, MA 42) und der Bezirksvorstehung stand der Projektumsetzung vor mittlerweile sechs Jahren nichts mehr im Wege.

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.