Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

"Bahnblume"

Garteln am Nordwestbahnhof

Ein ehemaliges Bürogebäude in der Nordwestbahnstraße ist von einem Garten umgeben, der als temporärer Nachbarschaftsgarten gemeinsam gestaltet und nutzbar gemacht werden soll. Auch ein Teil eines Parkplatzes steht dafür zur Verfügung.

Im Haus wohnen derzeit von der Caritas betreute AsylwerberInnen - voraussichtlich für etwa zwei Jahre bis die weiteren Entwicklungen im Stadtteil starten.

Viele Freiwillige aus der Nachbarschaft engagieren sich gemeinsam mit den BewohnerInnen, um einen Nasch- und Blumengarten anzulegen. Neben Spielmöglichkeiten für Kinder soll im Garten auch eine "Begegnungszone" mit gemütlichen Sitzecken entstehen.

Die GB*2/20 unterstützt das Nachbarschaftsprojekt der Caritas und vermittelte im Rahmen von zwei Workshops wichtige Informationen und fachliche Tipps. Gemeinsam wurde eine Vision für den Garten entwickelt und ein Zeitplan für die Umsetzung der zahlreichen Ideen erstellt.

Engagement und Motivation sind groß! So hat ein Bewohner des Hauses bereits mit den ersten Vorbereitungsarbeiten begonnen, damit möglichst rasch mit der Bepflanzung gestartet werden kann. Sein gärtnerisches Wissen aus seiner Heimat gibt er gerne Engagierten aus der Nachbarschaft weiter.

Ab sofort wird in der Nordwestbahnstraße gegartelt und gemeinsame Visionen zum Blühen gebracht!

Sachspenden gesucht!

Die GärtnerInnen freuen sich über Sachspenden, die den Garten zum Blühen zu bringen. Benötigt werden Materialien zum Bau von Hochbeeten, Werkzeug, Pflanzgefäße, Samen, Gemüsepflanzen oder Blumen.
Wenn auch Sie zum Erfolg des Projekts beitragen möchten, können Sie Sachspenden direkt vor Ort in der Nordwestbahnstraße 16 beim Infopoint abgeben!

GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.