Springe zu

Farben ändern

Standard FarbschemaBlaue Schrift auf weißem HintergrundWeiße Schrift auf blauem HintergrundGelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund

GB*10

Quellenstraße 149, 1100 Wien

    Biotope City - Die Stadt als Natur

    Ausstellung in der GB*10

    Auf dem Gelände der ehemaligen Coca-Cola-Produktion in Wien-Favoriten ist ein Quartier nach den Prinzipien von Biotope City geplant - ein dichtes, durchgrüntes Wohngebiet, das die Leitideen eines städtischen Biotops verwirklichen soll.

    An der Planung des neuen Stadtteils war Harry Glück maßgeblich beteiligt. Die Ausstellung in der GB*10 zeigt die Prinzipien der Biotope City und den Stand der Planungen am Wienerberg. Die Ausstellung wurde am 11. Mai von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, GR Kurt Stürzenbecher, BVin-Stv. Josef Kaindl, der Theresia Vogel (Klima- und Energiefonds), Helga Fassbinder (Stiftung Biotope City) und Doris Damyanovic (BOKU Wien) eröffnet und ist bis 2. Juni zu sehen.

    Ausstellung in der GB*10

    Die Ausstellung zeigt die Prinzipien einer "Biotope City" und den Planungsstand auf den ehemaligen Coca-Cola-Gründen. Informieren Sie sich!

    Biotope City - Die Stadt als Natur

    Ausstellung:
    bis 2.6.17 zu den GB*-Öffnungszeiten

    GB*10
    10., Quellenstraße 149 (im Hof)

    Wohnen mit viel Grün

    Das rund 5,4 Hektar große Planungsgebiet befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Triester Straße, zur Wienerberg City und zum Erholungsgebiet Wienerberg. Die Planung umfasst rund 900 Wohnungen, davon sind 608 Wohnungen gefördert, 217 Wohnungen werden als besonders kostengünstige SMART-Wohnungen ausgeführt (Bauträger finden Sie in der Spalte links). Dazu kommen Büroflächen, eine Schule, ein Kindergarten, Geschäfte der Nahversorgung, Gemeinschaftsflächen und ein breitgefächertes Freiraumangebot. Dazu zählen Kinderspielplätze für verschiedene Altersgruppen, Schwimmbecken, offene Wasserläufe, Flächen für Mietergärten und gemeinschaftliches Gärtnern.

    Die Planung wurde in einem kooperativen Verfahren durchgeführt, an dem drei Architekturbüros, FachplanerInnen unterschiedlicher Disziplinen und verschiedener Magistratsabteilungen sowie VertreterInnen der Bauträger und des Bezirks beteiligt waren. Der Baustart soll im Sommer 2017 erfolgen, die Fertigstellung ist für Herbst 2019 geplant.

    Was ist eine Biotope City?

    Das Konzept "Biotope City" der Stiftung Biotope City geht davon aus, dass das Ausmaß an Verstädterung angesichts der damit einhergehenden Umweltfolgen unter dem Klimawandel zu einer neuen Strategie der Kooperation von Stadt und Natur führen muss. Das heißt: die klimawirksamen Mechanismen der Vegetation zur Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung und zur Luftreinigung sowie des Bodens zur Regenwasser-Rückhaltung werden genutzt.Die Integration von "Natur" in die Stadt bedeutet auch, die Stadt nicht länger als Gegenpol zur Natur, sondern als eine spezifische Form von Natur zu begreifen, eingereiht in die Natur-Typologie, die uns vertraut ist: Wald, Weideland, Sumpf, Felsgebirge, Düne etc.

    Den Anstoß zur Realisierung des Biotope City-Konzepts auf dem ehemaligen Coca-Cola-Gelände gab noch der im Jahr 2016 verstorbene Harry Glück, dessen von Anthropologen und Biologen beeinflusste Idee von Städtebau sich in seinem bekanntesten Projekt Alterlaa manifestierte. Bis heute stehen Glücks Bauten für höchste Wohnzufriedenheit. Angesprochen von der Idee der dichten Stadt als Natur kontaktierte Harry Glück die Stiftung Biotope City, um in Wien ein Modell des zukunftsgerechten urbanen Wohnens und Lebens nach den Prinzipien von Biotope City zu bauen. Auf den ehemaligen Coca-Cola-gründen geht es um eine Fortsetzung und zeitgemäße Auffrischung der Intentionen der so erfolgreichen Glück-Bauten.

    Das Forschungsprojekt "Biotope City ist smart", gefördert vom Klima- und Energiefonds, begleitet den Planungs- und Umsetzungsprozess. Das Team, bestehend aus dem Institut für Landschaftsplanung BOKU Wien, Stiftung Biotope City, green4cities GmbH, Rüdiger Lainer + Partner Architekten ZT GmbH, Dr. Roland Mischek, wohnbund:consult - Büro für Stadt.Raum.Entwicklung sowie Auböck + Kárász Landscape Architects, berät und unterstützt mit Knowhow.

    GB* Gebietsbetreuung StadterneuerungWien. Unser Zuhause.MA25 der Stadt Wien - Um Häuser besser

    Die Wiener Gebietsbetreuungen sind der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung zugeordnet und werden im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern geführt.